Forum: Wissenschaft
Sozialwissenschaft: Reichtum fördert Unmoral
Corbis

Ob im Straßenverkehr, im Gespräch oder bei Geschäften - sozial Bessergestellte lügen und betrügen eher. Das ist offenbar mehr als ein Vorurteil, wie Experimente von Sozialforschern jetzt zeigen. Die Tendenz zur Gier gründet demnach auf einer einfachen Ausrede.

Seite 13 von 36
andy69 28.02.2012, 12:06
120. sehe ich nicht so

Zitat von Zeugma
Schauen Sie mal samstags oder an einem Freitagabend in die Fußgängerzonen der Innenstädte. Wenn da verbotswidrig geparkt wird, dann sind das ausnahmslos Autos ab X5 höher. Da kommt dann der ökonomische Aspekt ins Spiel: Was jucken mich 80 oder 120 Euro, wenn ich locker 60.000 für ein Auto ausgeben kann? Wem tun die 80 Euro mehr weh, einem Klein- oder Großverdiener? Jetzt sollte man auch mal darüber nachdenken, wie das Ordnungswidrigkeitengesetz gegen den Gleichheitssatz verstößt, der es untersagt, Ungleiches gleich zu behandeln. Da könnte man viel tun. Aber solange jeder glaubt, er gehöre dazu, obwohl er sich redlich müht, doch nie erreicht, solange wird sich keine sinnvolle regel einführen lassen.
Unsoziales Verhalten z.B. im Strassenverkehr hat nichts mit Wohlstand zu tun. Ich beobachte auch Radfahrer (die zumindest äusserlich nicht den Eindruck machen, zum Geldadel zu gehören) bei Rücksichtslosigkeiten gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern. Und bei einem Supermarkt in der Nähe, in dem eher Leute mit schmalem Einkommen einkaufen, und auf dessen Parkplatz keine X5 etc stehen, sind die Behindertenparkplätze auch oftmals von Nichtbehinderten belegt.

Ich würde es eher so formulieren: von den Menschen, die die Möglichkeit haben, sich in gewissen Situationen unmoralisch zu verhalten, tun dies auch die Meisten.
Der Millionär hat halt ein Konto in der Schweiz und der kleine Angestellte schummelt beim Lohnsteuerjahresausgleich bei den Kilometern vom Wohnort zur Arbeitsstelle um zwei-drei Kilometer. Alles das Selbe...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
u.loose 28.02.2012, 12:06
121. Ache nee!

Zitat von sysop
Ob im Straßenverkehr, im Gespräch oder bei Geschäften - sozial Bessergestellte lügen und betrügen eher. Das ist offenbar mehr als ein Vorurteil, wie Experimente von Sozialforschern jetzt zeigen. Die Tendenz zur Gier gründet demnach auf einer einfachen Ausrede.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
myanus 28.02.2012, 12:06
122. Ganz einfach...

Zitat von membot
Warum sollte die Zeit eines reichen Menschen wichtiger sein als z.B. die Zeit von Mutter Teresa?
Weil sie teurer ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grashalma 28.02.2012, 12:13
123. gleicher Lohn für wirklich alle

Zitat von swabawath
Die Reichen haben die Armen inzwischen dermassen ausgemolken dass nichts mehr kommt, ganz im gegenteil die Armen wollen jetzt die Reichen melken.
das Stücklein Brot das dich ernährt
ist mehr als Gold und Silber wert

Gleicher Lohn für alle
mit Abstand motivierenster Anreiz für Moral, Ethik und Intelligenz
man könnte sich schätzen lernen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Halodri73 28.02.2012, 12:14
124. Ja, hab ich

Zitat von johndoe14
falsch. gehen sie in den zoo. tiere empfinden keine gier. oder haben sie schonmal einen affen gesehen, der sich viel viel mehr bananen gebunkert hat als er zum satt werden braucht?!
Er benutzt ein paar der Bananen, um damit sexuelle Dienstlistungen von Weibchen zu kaufen.
Erkennen Sie eine Parallele?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jupiter999 28.02.2012, 12:14
125. Vorschlag

Zitat von sysop
Ob im Straßenverkehr, im Gespräch oder bei Geschäften - sozial Bessergestellte lügen und betrügen eher. Das ist offenbar mehr als ein Vorurteil, wie Experimente von Sozialforschern jetzt zeigen. Die Tendenz zur Gier gründet demnach auf einer einfachen Ausrede.
Ich habe einen Vorschlag. Um das Lügen der "Reichen" und die damit potentiall *zersetzenden* Auswirkungen auf den sozialen Frieden einzudämmen, sollten alle Menschen ab einem gewissen Jahresabkommen eine Art Kennzeichen an ihrer Kleidung tragen müssen.

Damit können dann moralischere Menschen wissen das sie es mit *wissenschaftlich erwiesenen Zwangslügnern* zu tun haben und sich ihnen gegenüber entsprechend verhalten. Das würde dem *Schutz der Gesellschaft* vor *Schädlingen wie FinanzHeuschreuken* und der *allgemeinen Hochfinanz* gewährleisten.
Irgendwas auffälliges vielleicht ein großes gelbes Euro Zeichen and jeder Jack........ Oh moment.....
Jetzt hätte ich doch beinahe einen klassischen Deutschen Fehler gemacht und auf Dinge zur Rechtfertigung meiner Idee zurückgegriffen die man als Pseudowissenschaftliche Verhetzung seiner Mitmenschen definieren könnte. Gibt ja da so Beispiele aus der Geschichte die aufgrund ihres klebrig süßen Populismus auch vorbehaltlos von einer klaren Mehrheit in Deutschland als wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse angesehen wurden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Guardini 28.02.2012, 12:14
126. Wir lieben sie doch alle

denn uns ist das schmutzige Hemd des Reichen immer noch lieber als die reine Weste des armen Schluckers.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Baerliner73 28.02.2012, 12:15
127.

Zitat von ZeroQ
Vllt. fördert vielmehr Geiz-ist-geil-Mentalität die Unmoral.Wieso sollte jemand der wirklich hart gearbeitet hat und sich sein Reichtum auch verdient hat unmoralisch sein? Durch diese Mentalität muss einfach alles immer billiger sein als die Konkurrenz und wir sind nun an einem Punkt angekommen, wo dies nur noch mit Ausbeutung, teilweise Versklavung der Arbeiter, lebensunwürdiges Umstände ect. möglich ist.Vllt einfach mal eine andere Mentalität an den Tag legen, dann könnten wir jetzt nicht nicht an diesem Punkt, wo wir momentan sind.
Völlig treffend, aber die meisten Menschen sind zur Selbstkritik nicht in der Lage. Made in China kaufen, von der Ausbeutung profitieren und andere verantwortlich machen ist viel schöner, da ist man selber ja gut und nicht böse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prolet20.4 28.02.2012, 12:16
128.

Zitat von larsknopke
Eine solche zackige Beurteilung eines Menschen mit der Biografie Gaucks legt beredtes Zeugnis von Ihren intellektuellen, sozialen aber auch moralischen Fähigkeiten ab. Was haben Sie denn geleistet in Ihrem Leben, dass Sie Gauck auf diese Weise aburteilen können?
Tschuldigung das ich mich einmische, aber die zackige Beurteilung ergibt sich aus der Biografie von Gauck.
Insofern sind die intellektuellen, sozialen aber auch moralischen Fähigkeiten des Foristen voll in Ordnung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flieder2 28.02.2012, 12:17
129. Unmoral

Einige Foristen haben den Bericht wohl nicht zu Ende gelesen. Auch aermere Menschen haben keine Probleme, sich durch Lug und Trug zu bereichern.
Gier ist weit verbreitet, ich halte den Bericht fuer so ueberfluessig wie Schweissfuesse. Kommen wir zu Job: Wenn jemand im unteren oder. mittleren Management arbeit, folgt er zu 90% den Regeln um nicht negativ aufzufallen und seinen beruflichen Aufstieg zu ruinieren
Im Topmanagement wird das dann nicht so eng gesehen.
Ich halte es aber auch fuer bedenklich, dass so manches Gerichtsverfahren wegen aussergerichtlicher Einigung eingestellt wird.
Da fliesst Geld. Mehr darf ich nicht schreiben, sonst wird mein Beitrag wieder geblockt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 36