Forum: Wissenschaft
Steinzeitliche Kultstätte: Forscher entdecken Stonehenge aus Holz

Neues Rätsel um Stonehenge: In der Nähe der steinzeitlichen Stätte in England haben Forscher Spuren einer bisher unbekannten Anlage entdeckt. Sie bestand anscheinend aus Holz - Archäologen glauben nun, dass der Kultort deutlich größer war als angenommen.

Seite 1 von 2
moex 22.07.2010, 19:29
1. Schon bekannt

Diese Erkenntnis ist nicht neu,das wurde schon in der Doku "Stonehenge - Das ultimative Experiment" (übrigens eine SEHR gut gemachte und informative Doku) berichtet.

Beitrag melden
eknoes 22.07.2010, 19:54
2. Neues Rätsel um Stonehenge

Zitat von sysop
Neues Rätsel um Stonehenge: In der Nähe der steinzeitlichen Stätte in England haben Forscher Spuren einer bisher unbekannten Anlage entdeckt. Sie bestand anscheinend aus Holz - Archäologen glauben nun, dass der Kultort deutlich größer war als angenommen.
Vielleicht sollte man den Archäologen erst einmal dazu raten, nach "Ockhams Razor" vorzugehen.
Was, wenn hölzerne Variante nur als Modell für entgültige dienen sollte?

Beitrag melden
sbrook 22.07.2010, 19:58
3. n/t

sorry, aber dies ist schon lange bekannt. National Geographic hatte mal vor Jahren eine Sendung über diese Thema und sie glaubten herausgefunden zuhaben dass das "steinere" Stonehenge eine Art Gedenkmal für die Toten ist und die "hölzerne" Version gedacht ist, um das Leben zufeiern. Ausserdem soll die Menschen dran erinnert werden das sie nicht ewig leben können, daher der Kontrast zwischen dem alternden Holz und dem "ewigen" Stein.

Einmal im Jahr ist die damalige Gesellschaft von den Steinen zum Holz gepilgert, das ganze war als eine Art Ritual gedacht.

Beitrag melden
callistonairi 22.07.2010, 20:02
4. bekannt

Zitat von moex
Diese Erkenntnis ist nicht neu,das wurde schon in der Doku "Stonehenge - Das ultimative Experiment" (übrigens eine SEHR gut gemachte und informative Doku) berichtet.
jepp und die lief Weihnachten 2007 und 2008^^

Beitrag melden
Zorpheus 22.07.2010, 22:46
5. genau

Zitat von eknoes
Vielleicht sollte man den Archäologen erst einmal dazu raten, nach "Ockhams Razor" vorzugehen. Was, wenn hölzerne Variante nur als Modell für entgültige dienen sollte?
Genau das wollte ich auch grad schreiben. Ich glaube auch nicht, dass man Stonehenge aus dem Stand aus Stein gebaut hat. Das ist eine längere Entwicklung, und wurde sicher mehrmals vorher aus Holz gebaut, ehe man sich entschlossen hat, etwas dauerhaftes zu bauen.
Ist zumindest meine Theorie.

Beitrag melden
Plastinator 22.07.2010, 23:10
6. Kulturtourismus

Sollen jetzt viele Leute viel Geld ausgeben, um eine grüne Wiese touristisch zu erschließen? Die Tatsache, dass wir Vorfahren hatten, und diese naturgemäß KULTUR hatten, welche auch immer (auch wenn diese Kultur nicht in unsere politisch korrekte Scheinwelt passt), wird reißerisch aufgemacht und als "wissenschaftliche Erkenntnis" verkauft. Religion ist AUCH Opium fürs Volk. Und die Dealer leben auf unsere Kosten, ob sie religiös oder wissenschaftlich daher kommen.

Beitrag melden
TaintedInfo 23.07.2010, 01:29
7. Fabulation

Zitat von sbrook
Ausserdem soll die Menschen dran erinnert werden das sie nicht ewig leben können, daher der Kontrast zwischen dem alternden Holz und dem "ewigen" Stein. Einmal im Jahr ist die damalige Gesellschaft von den Steinen zum Holz gepilgert, das ganze war als eine Art Ritual gedacht.
Moment, warum sind sie eigentlich nicht vom Holz zum Stein gewandert? Also Leben -> Tod. Wäre doch viel logischer.
Oder auch nicht. Sie könnten ja auch das ganze Jahr im Kreis gewandert sein. Könnte evtl. so als Ritual gedacht sein. Oder evtl. auch nicht. So genau weiß das keiner...
Naja: Es wird viel spekuliert und viel erfunden. Die ehrliche Antwort ist: wir wissen es nicht. BTW sind Micky Mouse Figuren auch Ritualgegenstände - fragt mal einen Archäologen in 1000 Jahren. Vermutlich sollten sie die Verbundenheit zur Natur darstellen. Zweimal im Jahr wurde zum McDonalds Schrein gepilgert. Diese waren in reicher Anzahl vorhanden.

Beitrag melden
Montanabear 23.07.2010, 04:56
8. Steinzeitliche Kultstätte

Zitat von moex
Diese Erkenntnis ist nicht neu,das wurde schon in der Doku "Stonehenge - Das ultimative Experiment" (übrigens eine SEHR gut gemachte und informative Doku) berichtet.
Unsere steinzeitliche Kultstätte war ja auch aus Holz. Ich meine die in der Nähe von Bebra.(?) Vielleicht kann mir Jemand helfen. Wo war die noch ?

Beitrag melden
seltenblöd 23.07.2010, 06:09
9. genau hinschauen

Zitat von moex
Diese Erkenntnis ist nicht neu,das wurde schon in der Doku "Stonehenge - Das ultimative Experiment" (übrigens eine SEHR gut gemachte und informative Doku) berichtet.
Man darf die jetzt entdeckte Anlage nicht mit dem bereits 1925 entdecken Woodhenge verwechseln.

http://de.wikipedia.org/wiki/Woodhenge

Beitrag melden
Seite 1 von 2
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!