Forum: Wissenschaft
Strategischer Rohstoff wird knapp: Forscher warnen vor weltweiter Helium-Krise
scanrail/ iStockphoto/ Getty Images

Deutsche Rohstoffexperten befürchten nach SPIEGEL-Informationen Versorgungsprobleme bei dem wichtigen Edelgas Helium. Schuld an dem massiven Angebotsrückgang ist aus ihrer Sicht vor allem ein Staat.

Seite 1 von 6
peter.steinbrecher 17.09.2019, 18:25
1. Helium wird seit einigen Jahren auch in hochkapizitiven Festplatten verbaut

HDD mit mehr als 8TB werden mit Helium Gas befüllt.
Dieses ist ein Bsp für wachsenden Verbrauch, der bei abnehmendem Angebot halt zur Verknappung führt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mayerm83 17.09.2019, 18:49
2. Was weg is is weg....

Was oft zu kurz kommt bei Artikeln über Helium und Wasserstoff.....beide Gase werden aufgrund ihrer geringen Molekularmasse nicht von der Schwerkraft der Erde in der Atmosphäre gehalten. Daher wird es wohl in ein paar hundert Jahren kein Helium mehr auf der Erde geben. Wenn wir weiterhin so leichtfertig mit diesem Rohstoff umgehen. Davon geht natürlich die Welt nicht unter, macht aber viele technischen Prozesse recht schwierig. (Wie der Autor bereits erwähnte, lässt sich Helium durch radioaktive Zerfallsprozesse herstellen - ist aber nicht zu bezahlen).....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gluehweintrinker 17.09.2019, 19:00
3. Ein weiterer Grund für das Ende der Heliumballons

Wenn es denn ein technisch so wichtiges Gas ist, sogar im Medizinbetrieb, dann sollte man sich fragen, ob man das teure Zeug noch in Ballons füllen muss, die nach der Entgasung nur gefährlicher Plastikmüll sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frutsch 17.09.2019, 19:01
4. Recycling?

Zu meiner Zeit wurde das Helium zwar in Flaschen zur Universität geliefert, nach Benutzung aber einfach abgelassen. Niemand kam auf die Idee, das Gas aufzufangen. Wäre wohl auch zu teuer gewesen.
Beim teuren Helium-3 kam zwar immer der mahnende Zeigefinger, sparsam damit umzugehen. Aber letztendlich wurde auch das verblasen.
Ich könnte mir schon vorstellen, dass ein Recycling sinnvoll wäre. Alles eine Frage des Preises bzw. der Kosten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nici_d 17.09.2019, 19:02
5. Wikipedia sagt,

Helium sei zwischen 2005 und 2015 extrem billig gewesen, da die in den USA lagernde staatliche Heliumreserve wegen eines Clintongesetzes aufgeöst werden musste, was den Markt überschwemmte und zu Verschwendung führte. Vielleicht ist das jetzt auch nur eine Normalisierung des Preises?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frutsch 17.09.2019, 19:02
6.

Zitat von peter.steinbrecher
HDD mit mehr als 8TB werden mit Helium Gas befüllt. Dieses ist ein Bsp für wachsenden Verbrauch, der bei abnehmendem Angebot halt zur Verknappung führt.
So knapp ist es dann auch nicht. Mit einer Füllung des Zeppelin NT könnte man wieviele Platten füllen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fht 17.09.2019, 19:13
7. @ peter.steinbrecher (Beitrag 1) Helium in HDD

Meines Wissens stehen die Festplatten nicht unter Druck; Damit dürften die Kirmes-Ballons immer noch mehr zur Helium-Knappheit beitragen

(wo man die Knappheit als kritischer ansieht, ist eine andere Frage)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_thilo_ 17.09.2019, 19:25
8. Energieintensive Verflüssigung

Zitat: "...Helium werde weltweit nur noch flüssig transportiert. In dem ostafrikanischen Land fehle aber die Infrastruktur zur sehr energieintensiven Verflüssigung ..."
Damit fehlt bereits die Infrastruktur zur Herstellung, da Helium nach der Trennung von Erdgas für die weitere Reinigung von anderen Edelgasen so oder so schon verflüssigt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hup 17.09.2019, 19:25
9. Ja, die Festplatten sind schuld

Zitat von peter.steinbrecher
HDD mit mehr als 8TB werden mit Helium Gas befüllt. Dieses ist ein Bsp für wachsenden Verbrauch, der bei abnehmendem Angebot halt zur Verknappung führt.
Wenn in eine Festplatte 0,1l Helium passen, was vermutlich schon recht großzügig ist, dann kann man pro m³ 100.000 Festplatten verfüllen - der Jahresverbrauch liegt dann bei 1000-2000m³ pro Jahr für die ganze Industrie bei angenommenen 200 mio. Festplatten > 8 TB (das dürfte großzügig bemessen sein).

Wahlweise kann man im Disneyland mit der selben Menge 200.000 - 400.000 Kinderluftballons a 5l befüllen im Jahr, also knapp 1.100 täglich.

Ich würde sagen der Disney-Konzern ist schuld, wenn nicht gar die Kinder...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6