Forum: Wissenschaft
Streit auf Uno-Klimatagung: Erlöser, Geister und Verräter
NASA

Historische Entscheidung vertagt - die Uno-Konferenz in Peru geht in die Verlängerung. Gefeilscht wird um Milliarden und um die Zukunft der Energieversorgung. Gefeiert wird ein Sündenbock.

Seite 1 von 15
kunibertus 12.12.2014, 22:13
1. Wie üblich

Der Berg kreißte und gebar ein Mäuslein. Wenn sich die Politiker wirklich für den Klimaschutz einsetzen wollten, müssten sie erst mal den weltweit ständig steigenden Flugverkehr einschränken. Ein Anfang wäre schon eine gerechte Besteuerung des Flugbenzins. Es ist ein Unding, dass ein Flug von Berlin nach München nur einen Bruchteil des Bahnpreises kostet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thegambler 12.12.2014, 22:38
2.

Hier bin ich ausnahmsweise doch eher marktliberal eingestellt. Wenn es Airlines gibt die es schaffen mit vernünftiger Bezahlung ihrer Angestellten, den Flug Berlin-München billiger als die DB anzubieten, sollte man sie nicht mit Steuern strafen, sondern eher die Bahn auffordern wieder konkurrenzfähig zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
k-3.14 12.12.2014, 22:50
3. ...

Zitat von kunibertus
Wenn sich die Politiker wirklich für den Klimaschutz einsetzen wollten, müssten sie erst mal den weltweit ständig steigenden Flugverkehr einschränken.
... und vielleicht mal mit der eigenen Fliegerei aufhören.
Es sollte 2014 doch möglich sein, eine solche Konferenz ONLINE durchzuführen.

Das wäre mal ein Zeichen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Binideppert? 12.12.2014, 23:27
4. Wenn...

Zitat von kunibertus
Der Berg kreißte und gebar ein Mäuslein. Wenn sich die Politiker wirklich für den Klimaschutz einsetzen wollten, müssten sie erst mal den weltweit ständig steigenden Flugverkehr einschränken. Ein Anfang wäre schon eine gerechte Besteuerung des Flugbenzins. Es ist ein Unding, dass ein Flug von Berlin nach München nur einen Bruchteil des Bahnpreises kostet.
...ich mich richtig entsinne, kam doch erst kürzlich bei einer Umfrage heraus, dass von den Anhängern der Grünen prozentual die meisten das Flugzeug benützen.
Da würden Sie diesen Pseudo-Ökos aber gewaltig weh tun!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wo_st 12.12.2014, 23:39
5. Wenn die wirklich sparen wollten, ....

dann wäre eine Online Konferenz das Mittel der Wahl gewesen, die paar Hänsel die in der Konferenz waren, haben mindestens so viel an CO2 Ausstoß erzeugt, wie in großes Kohlekraftwerk in China. Die wollten nur eine schöne Reise.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Coemgen2 12.12.2014, 23:39
6. Das globale Dorf

wendet die Prinzipien der Gemeindeversammlung von Schilda an.

Die vom Menschen verursachten Klimaveränderung sind eine reine Behauptung und ohne wirkliche Relevanz angesichts dessen, dass ein Vulkanausbruch wie der von Eyjafjallajökull oder Mount Helena mehr Schmutz in die Atmosphäre schleuderten als es Menschen in Jahrzehnten mit allen Industrien und Autos schaffen. Fast so viel, wie an Methan aus den Mägen von Rindviechern entweicht.

Aber Hauptsache, die Wichtigtuer und ihre Korona haben was zu bequatschen und können sich wichtig tun. "Wir begrenzen die Wirkung von Rinderfürzen". Wenn sie doch wenigstens ehrlich wären, hätte man noch Spass an diesen Umwelt-Clowns.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rudy532 13.12.2014, 00:04
7.

kommt alle nach Australien.global warming gibts hier nicht.wenn Australien betroffen wäre hiesse es ja Australien warming.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
texas_star 13.12.2014, 00:18
8.

Zitat von kunibertus
Wenn sich die Politiker wirklich für den Klimaschutz einsetzen wollten, müssten sie erst mal den weltweit ständig steigenden Flugverkehr einschränken. Ein Anfang wäre schon eine gerechte Besteuerung des Flugbenzins. Es ist ein Unding, dass ein Flug von Berlin nach München nur einen Bruchteil des Bahnpreises kostet.
... auf den Flugverkehr entfallen rund 2% ( !!! ) der globalen CO2 emissionen.

da sind die deutschen Kohlemeiler schlimmer. Aber so sind sie die Klimafreunde.... erst mal alle AKWs dichtmachen (CO2 emissionen gegen null) und die dann mit Kohlekraft ersetzen und dann aber im Gegenzug einem die Urlaubsreise mit dem Flieger verderben wollen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bruder Theodor 13.12.2014, 00:25
9. Comes time, comes advice

"Schon in drei Jahren soll China nach eigenen Plänen sechsmal mehr Strom aus erneuerbare Energien erzeugen als Deutschland."

Ob absolute Zahlen zum Verständnis beitragen hier? China hat 15x so viele Einwohner wie Deutschland (wenn man da überhaupt noch von Einwohnern reden kann). In 3 Jahren 6x so viel wie Deutschland jetzt unter der Vorgabe, dass Deutschland die EE nicht weiter ausbaut, also stagniert? Es wird immer wieder der Fehler gemacht, dass Erneuerbare Energien mit ausschließlich Strom in Zusammenhang gebracht werden, aber das ist unrichtig; um nicht zu sagen falsch; um nicht zu sagen, ein die Sache verklärendes und verschleierndes Märchen. Strom läßt sich von Energie nicht abgrenzen, es geht auch nicht um Strom-Substitution, sondern um Energiebezugs-Substitution. EE haben nichts mit Klimaschutz zu tun, das kommt noch dazu, sie nennen einen ökonomischen Komplex; der als solches noch gar nicht erfaßt worden ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15