Forum: Wissenschaft
Super-Erreger: Daten über tödliches Virus werden veröffentlicht
Corbis

Die tödliche Vogelgrippe-Variante aus dem Labor sorgt seit Monaten für eine Debatte über Risiken der Virenforschung. Jetzt sollen die Daten über den neuen Erreger doch veröffentlicht werden. Zugleich stellt die US-Regierung ihre Forschungsförderung in Frage.

galens 03.04.2012, 13:19
1. Terorristen

Die sind schon gefährlich,allerdings ist mir auch nicht wohl das Regierungen damit Tod und Verderben bringen könnten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
forscher Forscher 03.04.2012, 16:40
2. Alles überbewertet

Also den Terroristen möchte ich mal sehen, der sich im afghanischen Wüstengeheimlabor Killerviren züchtet...

Mal auf dem Boden bleiben. Das ist alles gar nicht so einfach, wie es sich anhört.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
king_pakal 03.04.2012, 17:05
3.

Zitat von sysop
Die tödliche Vogelgrippe-Variante aus dem Labor sorgt seit Monaten für eine Debatte über Risiken der Virenforschung. Jetzt sollen die Daten über den neuen Erreger doch veröffentlicht werden. Zugleich stellt die US-Regierung ihre Forschungsförderung in Frage.
Die Frage ist: wer "züchtet" die Terroristen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hannesR 03.04.2012, 17:19
4. Auflage und Quote wichtiger als die Wahrheit?

Zitat von sysop
Die tödliche Vogelgrippe-Variante aus dem Labor sorgt seit Monaten für eine Debatte über Risiken der Virenforschung. Jetzt sollen die Daten über den neuen Erreger doch veröffentlicht werden. Zugleich stellt die US-Regierung ihre Forschungsförderung in Frage.
Bedauerlicherweise steigt der Spiegel auf die Argumente derer ein, die den etablierten Staaten schaden wollen und schadet damit sich selbst.
Oder zahlen sie keine Steuern?
Begriffe wie ,,SUPERVIRUS'' sollte man meiden, denn es geht hier nur um unbewiesene Behauptungen von Geschäftsleute die den Regierungen wiederum für hunderte von Millionen € Bestandskäufe anschnacken wollen mit Grippemitteln die schon mehrfach verkauft und sich als unwirksam erwiesen haben.

Offensichtlich hält Spiegel Online damit seine Leser für blöd, wenn er solch olle Kamellen immer wieder aufwärmt.ES wurde auch nicht darüber nachgedacht, dass mit einer solchen Berichterstattung auch eine Schadensersatzpflicht generiert werden kann.
Die Pressefreiheit wurde nicht erfunden um Ihre Marge zu erhöhen, nutzen sie sie bitte korrekt.
Im übrigen fällt es mir leicht Ihnen Ihre Zukunft vorraus zu sagen: Sie werden der FDP folgen, denn auch die hat sich mit lauten und plakativen Lügen selber ins Abseits gestellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
virtual 03.04.2012, 22:27
5.

Ähnliche Forschungsergebnisse, über die Funktionsweise und Manipulierbarkeit der Erreger gab es sogar schon vor 3 Jahren. Eine gute Analyse, wie man den H1N1 modifizieren kann, findet man z.B. hier:

On Influenza A (H1N1) « bunnie's blog

Beitrag melden Antworten / Zitieren