Forum: Wissenschaft
Tauwetter: Meereis der Arktis schmilzt auf Rekordminimum

Neue Hiobsbotschaft aus dem hohen Norden: Das Meereis der Arktis ist in diesem Sommer auf die kleinste Fläche zusammengeschmolzen, die jemals gemessen wurde. Forscher sehen darin einen Beweis für den*Einfluss des Menschen auf das Weltklima.

Seite 1 von 24
Michael Giertz 09.09.2011, 15:08
1. Ich sehe darin was anderes ...

Zitat von sysop
Neue Hiobsbotschaft aus dem hohen Norden: Das Meereis der Arktis ist in diesem Sommer auf die kleinste Fläche zusammengeschmolzen, die jemals gemessen wurde. Forscher sehen darin einen Beweis für den*Einfluss des Menschen auf das Weltklima.
... nämlich, dass offenkundig die durchschnittliche Temperatur in der Arktis bzw das umströmende Meerwasser offenbar gestiegen ist, so dass mehr Eis abschmilzt als durch gefrieren kann.

Das, und nicht mehr, ist das, was man als seriöser Wissenschaftler anhand vorhandener Daten erkennen kann!

Wie jetzt der Schluss zustande kommt, menschliche Einflüsse wären signifikant genug, um das Abschmelzen arktischen Eises zu begünstigen, kann ich anhand der vorliegenden Fakten einfach nicht nachvollziehen. Es wäre ja mal richtig interessant, welche Einflüsse überhaupt auf das globale Klima einwirken und in welcher Stärke da der menschliche Einfluss (CO2-Emission, etc) mitspielt.

Erst wenn DIESE Daten vorliegen, kann die Schuld beim Menschen gesucht werden. Vorher ist es munteres Rumraten, wenigstens aber unwissenschaftliches Spekulieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EchoRomeo 09.09.2011, 15:13
2. Man merkt, daß die Institute den Etat für 2012 planen

je horror desto mehr Gelder. PS: Als 72 die Arktis zum ersten Mal von Satelliten vermessen wurde waren die sogenannten Messung eher Schätzungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
martkorn 09.09.2011, 15:13
3. Blabla?

ich ekenne im tauen erst einmal nicht den einfluss des menschen, sondern nur den einfluss der wärme.
Und dass die wärme ihre ursache beim menschen hat, das wäre noch zu beweisen.

Was bleibt von solch einem artikel? Viel blabla ohne hand und fuß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SNA 09.09.2011, 15:14
4. Moment...

Zitat von sysop
Neue Hiobsbotschaft aus dem hohen Norden: Das Meereis der Arktis ist in diesem Sommer auf die kleinste Fläche zusammengeschmolzen, die jemals gemessen wurde. Forscher sehen darin einen Beweis für den*Einfluss des Menschen auf das Weltklima.
es gibt doch gar keine Erderwärmung, hat der amerikanische Wissenschaftler Perry doch gerade erst erklärt. Und die Erde ist eine Scheibe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sharoun 09.09.2011, 15:15
5. ...

Zitat von sysop
Neue Hiobsbotschaft aus dem hohen Norden: Das Meereis der Arktis ist in diesem Sommer auf die kleinste Fläche zusammengeschmolzen, die jemals gemessen wurde. Forscher sehen darin einen Beweis für den*Einfluss des Menschen auf das Weltklima.
DAS wäre doch mal ein Grund für den DAX, in Panik zu verfallen.
Aber ich glaub, der nimmt davon gar keine Notiz...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
☺☺☺ 09.09.2011, 15:17
6. Indiz, nicht Beweis

Ein Beweis ist es schonmal nicht. Wenn wir uns einmal das Argument anschauen:

1. Die Fläche der Arktis wurde kleiner.
2. Menschliches Verhalten könnte dies beeinflußt haben.
3. Folglich hat menschliches Verhalten dies beeinflußt.

...dann sehen wir sofort, dass das Argument keine deduktiv valide Form hat und somit ein non sequitur ist.

Die Beobachtung kann allerhöchstens als Indiz für eine induktive Schlussfolgerung herangezogen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tengoinfo 09.09.2011, 15:18
7. Schon zu spät

Ich glaube nicht das es der Politik gelingen wird geeignete Maßnahmen gegen die menschlichen Einfluss auf das Klima in die Wege zu leiten. In Amerika gibt es glaube ich momentan nur einen rep. Präsidentschaftskandidaten der die wissenschaftlichen Fakten dazu anerkennt. Im Weißen Haus sitzt momentan zwar einer der die Fakten nicht bestreitet, aber er hat weder den Willen, noch die Macht irgendwas für das Klima zu tun. China und Indien sind massiv am wachsen, die werden ebenfalls keine Maßnahmen ergreifen. Europa ist ein politischer Flickenteppich, zwar aufgeklärt aber zu zerstritten und schon mit anderen Problemen überfordert.

Es ist so, wir werden unseren Kindern und Enkeln eine wärmeres Klima hinterlassen mit Auswirkungen, die wir kaum überschauen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wander 09.09.2011, 15:20
8. :-)

Zitat von Sharoun
DAS wäre doch mal ein Grund für den DAX, in Panik zu verfallen. Aber ich glaub, der nimmt davon gar keine Notiz...
Das liegt wohl daran, dass noch keinem der Wallstreet-Gameboys der Whisky überlief wenn die Eiswürfel darin aufgetaut waren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AllesGrau 09.09.2011, 15:20
9. Habe gehört, die EU ...

... verbietet jetzt alle Eisdielen in Europa, weil
deren Energieverbrauch genau dem Schwund von arktischem
Eis entspricht.
Für eine Übergangszeit gibt es bis 2015 nur noch
Energiesparkugeln, dann 5 Jahre nur noch energieneutrales
Eis im frostigen Winter und dann ist die Versorgung mit
dem nachhaltig gewonnenen Eis aus nachwachsenen
Bioeisbergen sichergestellt.

Die italienische Regierung ist alarmiert, weil es schon
nach dem Verbot der Pizzaöfen zu schweren
Straßenschlachten kam.

Vom Verzehr gelben Natureises wird abgeraten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 24