Forum: Wissenschaft
Treibhausgas: Forscher wandeln Kohlendioxid wieder in Kohle um
imago/Rainer Weisflog

Wenn Kohle verbrennt, entsteht Kohlendioxid. Nun ist es Forschern erstmals gelungen, den Vorgang bei Raumtemperatur wieder rückgängig zu machen. Ihre Technik könnte beim Klimaschutz helfen.

Seite 25 von 25
Klimagas 01.03.2019, 16:56
240. Es wäre

Zitat von knuty
Das wäre dann aber immer noch weit weniger sinnlos als mit dieser australischen Anlage CO2 umzuwandeln, so lange noch fossile Brennstoffe verwendet werden.
einfach nur Schwachsinn und zu nichts nutze, ausser dass ein Loch verschoben und Energie sinnlos verbraucht würde!

Beitrag melden
litholas 01.03.2019, 17:38
241.

Zitat von Pless1
... 1) Unsere Erneuerbaren Energien können leider nicht immer dann produziert werden, wenn der Strom benötigt werden sondern dann, wenn sie anfallen. Also die Sonne scheint oder der Wind weht 2) für eine hinreichende Versorgungssicherheit benötigen wir daher Energiequellen, die davon unabhängig sind - jedenfalls so lange nicht ausreichend Energiespeicher für 100% EE zur Verfügung stehen. 3) Diese (konventionellen) Energiequellen sind in der Regel schlecht regelbar, insbesondere nicht kurzfristig ...
Dochdoch, die sind regelbar. Die Betreiber wollen sie aber nicht regeln.

Der Strommarkt ist auf den konventionellen Kraftwerkspark zugeschnitten, und die Regierungen verschlampen systematisch die Organisation des Strommarktes hin zu einem Modell, das auf Solarenergie und Windkraft basiert.

Der Strom der Kohle- und Kernkraftwerke wird Jahre im Voraus verkauft, zum Zeitpunkt der Produktion ist der bereits bezahlt. Der vom EE-Umlagezahler teuer bezahlte EE-Strom dagegen wird auf Regierungsbeschluss hin auf der Resterampe des Strommarktes verramscht, wenn Kohle- und Kernkraft den Strombedarf bereits soweit möglich gedeckt haben und der Preis entsprechend niedrig ist.

Die Kohle- und Kernkraftbetreiber hauen also raus was geht, und erst wenn der Strom auf dem Spotmarkt so weit gefallen ist dass sie Gewinn machen, kaufen sie diesen Strom und bedienen damit ihre Lieferverträge - dann können sie plötzlich ihre Kraftwerke doch drosseln.

Etwa die Hälfte der Braunkohlekraftwerke könnte sofort stillgelegt werden ohne dass es zu Stromengpässen kommen würde. 11GW, also etwa ein Zehntel des konventionellen Kraftwerksparks. Diese 11GW erzeugen ein Siebtel des deutschen Strombedarfs, und stossen dabei ein Viertel der Treibhausgase des Stromsektors aus, ausserdem jedes Jahr hunderte Millionen letale Dosen Schwermetallaerosole in die Nahrungskette.

Beitrag melden
gerd0210 01.03.2019, 18:05
242.

Zitat von karl-felix
1) Sie haben nur den Zusammenhang nicht verstanden . Gleichnis : Wenn Ihre Badewanne überläuft ist es wichtiger und nützlicher den Wasserhahn zu schliessen anstatt aus der überlaufenden Wanne Eimer weise den Garten zu bewässern . Also: Erst den Wasserhahn schliessen und dann die Wände trocknen. Jetzt verstanden ? Kohle in der Erde lassen , Sonneneneregie direkt nutzen und Bäume pflanzen . 2) Die praktikabelsten Langzeitspeicher sind Kohle, Erdöl und Erdgas- über Millionen Jahre von der Natur kostenlos gespeichertes C02 . Sie können gerne das Rad jedesmal neu erfinden , aber bescheuert ist es schon wenn Ihr Rad eiert oder Sie dann ein Rad ab haben während das bisherige tausende Jahre rundläuft . Es gibt Bereiche, da ist die Natur deutlich besser als der Mensch und wird es immer noch sein wenn es längst keine Menschen auf diesem Planeten mehr gibt .. 3) Ja,ja die Selbsterkenntnis , Sie haben gerade eine hervorragende Gelegenheit versäumt, sich einen solchen Kommentar zu ersparen . Das Forum ist schon deutlich weiter. Haben Sie den Mut, sich Ihres eigenen Verstandes zu bedienen , oder fragen Sie. Davon werden Sie in keinem Fall dümmer.
Wir drehen den Wasserhahn auf, damit sich ein Wasserrad dreht, einen schweren Hammer hebt und der dann auf das glühende Eisen fällt. Ziel ist nicht, die Wanne voll zu bekommen.

Da es um Wärmereflexion geht, könnte man auch die Absorption verringern, bei gleichzeitiger Erhöhung der Reflexion. Salopp gesagt, wir streichen alles Weiß an.

Beitrag melden
knuty 01.03.2019, 18:15
243.

Zitat von Klimagas
einfach nur Schwachsinn und zu nichts nutze, ausser dass ein Loch verschoben und Energie sinnlos verbraucht würde!
Es würde weniger Energie sinnlos verbraucht werden als mit dieser australischen Technik und viel weniger CO2 emittiert und wäre somit weniger schwachsinnig und weniger unnütz.

Spoiler: Das war nicht ernst gemeint.

Beitrag melden
Karl Stotz 01.03.2019, 18:33
244. @238 mostly harmless

*Nochmals, für die ganz Unbedarften, die meinen, Strom käme aus der Steckdose: *
Sie versuchen mit Trivialkenntnissen Neuigkeiten zu verbreiten. Ein reichlichst alberner Versuch, aber ausgesprochen typisch für Dilettanten. Zunächst mal kann man Energie nicht herstellen. Man kann Energie nur benutzen. Etwa so, wenn man was in eine Steckdose steckt. Die Energie, die man da benutzt, stammt von der elektromagnetischen Wechselwirkung. Die ist sehr gut mit den Maxwell-Gleichungen beschrieben. Die elektromagnetische Wechselwirkung ist gigantisch. Sie ist etwa 10^37 mal stärker als die Gravitation. Eine Perlenkette aus 10^37 aneinandergereihten Atomen könnte man zigfach um das gesammte sichtbare Universum wickeln. Deshalb sind Kraftwerke ja auch so riesig und produzieren reichlich unerwünschten Abfall, wie CO2, nur um ein paar Ladungsträger der elektromagnetischen Wechselwirkung, Elektronen, aufgrund der Stärke ihrer Wechselwirkungskraft immer gnadenlos penetrant im Gleichgewicht, aus selbigem zu bringen, damit sich an der Steckdose was tut. Was sich da tut, ist das Bemühen der hin- und herwackelnden Elektronen, wieder ins Gleichgewicht zu kommen, was der Kraftwerksbetreiber aus finanziellen Gründen zu verhindern versucht, um die erwartungsfrohe Hausfrau mit dem Mixer an der Steckdose nicht zu enttäuschen.
Die Sonne hingegen ist da viel eleganter. Sie schickt Photonen auf Dienstreise. Photonen sind Bosonen mit Spin 1 und können daher (theoretisch) unendlich dicht gepackt werden, Laser leben davon. Photonen sind die Austauschteilchen der elektromagnetischen Wechselwirkung und werden in der Quantenelektrodynamik, der Theorie zur Wechselwirkung der Photonen mit Materie genauestens beschrieben. Der Weg der Photonen von der Sonne zur Erde wird in der QED mit Pfadintegralen genau beschrieben. Die Energie von so einem Ding beträgt h/2*pi * w. Davon hat die Sonne reichlich. Das gibt dann so etwa 1.37*kW/m2 auf der Erde. Da kann man was mit anfangen, wenn man sich mit der QED auskennt. Wer sich damit auskannte, war R. Feynman, der für die Erfindung der QED den Nobelpreis bekam. Ich empfehle Ihnen daher, um mal ein bisschen Ahnung von der Materie zu bekommen, Feynmans Vorlesungen Physik Band 1-3, da finden Sie auch viel über Thermodynamik und das Wackeln von Elektronen – das mit der Steckdose - und so ein Zeugs, und für die ganz abgehärteten eben Feynmans Vorlesungen zur QED. Das ist das mit der Sonne und den Photonen mit Spin 1, Sie erinnern sich – Bosonen. Da können Sie dann auch bei der Solarenergie dann kompetent mitreden, wie man mit Photonen auf dem Dach Elektronen wackeln lässt, wenn Sie die Pfadintegrale kapiert haben und genug Feynman-Diagramme gezeichnet haben und Drähte nicht verkehrt angeschlossen haben und das Dach abbrennt. Nur Mut.

Beitrag melden
Msc 01.03.2019, 20:26
245.

Zitat von mostly_harmless
Nochmals, für die ganz Unbedarften, die meinen, Strom käme aus der Steckdose: Dieses Verfahren kostet ENORME Mengen an Energie. Und die muss produziert werden. Und produziert wird diese Energie - auch in Deutschland - zu großen Teilen, indem man KOHLE verbrennt.
Es ist schon sehr hanebüchen von Unbedarftheit zu sprechen, aber den Originaltext nicht gelesen zu haben. Es handelt sich hier nicht um heilsbringendes Verfahren, sondern um Forschung. Der Clou hier ist, dass durch das Finden eines Katalysators die bisherigen Bedingungen für diese Reaktion von einer Temperatur von 600°C auf Raumtemperatur gesenkt werden konnten. Raus kommt auch keine amorphe Kohle, sondern reine Kohlenstoffschichten aus denen man andere Dinge (z.B. Elektroden) herstellen kann. Niemand will die Produkte vergraben. Niemand hat behauptet, dass man damit auf einen Schlag die Erde retten könne. Dass es unsinnig ist ein großtechnisches Verfahren dafür aus Kohlestrom zu speisen, müssen sie, denke ich, Doktoren, Professoren und Ingenieuren nicht erklären. Die wissen das nämlich schon und behaupten das auch nicht.

Beitrag melden
Klimagas 02.03.2019, 07:16
246. Ja Feynman,

Zitat von Karl Stotz
. Wer sich damit auskannte, war R. Feynman, der für die Erfindung der QED den Nobelpreis bekam. Ich empfehle Ihnen daher, um mal ein bisschen Ahnung von der Materie zu bekommen, Feynmans Vorlesungen Physik Band 1-3, da finden Sie auch viel über Thermodynamik und das Wackeln von Elektronen – das mit der Steckdose - und so ein Zeugs, und für die ganz abgehärteten eben Feynmans Vorlesungen zur QED. Das ist das mit der Sonne und den Photonen mit Spin 1, Sie erinnern sich – Bosonen. Da können Sie dann auch bei der Solarenergie dann kompetent mitreden, wie man mit Photonen auf dem Dach Elektronen wackeln lässt, wenn Sie die Pfadintegrale kapiert haben und genug Feynman-Diagramme gezeichnet haben und Drähte nicht verkehrt angeschlossen haben und das Dach abbrennt. Nur Mut.
der sagte: "Wer glaubt, die Quantentheorie verstanden zu haben, hat sie nicht verstanden."
Denken Sie darüber nach, während Sie die Pfadintegrale zeichnen, man kann Solarenergie auch ohne das verstehen.

Beitrag melden
karl-felix 02.03.2019, 12:25
247. Falsch

Zitat von Karl Stotz
Die Erkenntnis, das es am besten wäre, überhaupt kein CO2 zu produzieren, ist nun wirklich die trivialste aller möglichen Erkenntnisse in der Klimaphysik. .
Ohne C02 in der Atmosphäre würden Sie nicht existieren . Weiß jeder Physiker. Da scheinen Sie dringend Nachhilfeunterrricht zu benötigen .
Es geht um das Gleichgewicht .

Wir sollten zusätzliche Emissionen von C02 eq vermeiden und das auch tun und nicht nur schwallen .
Was tun Sie ganz persönlich um Ihre " Erkenntnis " in der Realität umzusetzen ? Wo und wie sparen Sie C02 eq ein .
Hic Rhodos hic salta.

Beitrag melden
karl-felix 02.03.2019, 14:01
248. Das

1)macht man um negative Strompreise zu verhindern .Man will nicht Windstrom erzeugen und Geld dafür bezahlen müssen , diesen überhaupt an der Börse loszuwerden .
Also werden die WEA gedrosselt da das praktisch kosten los ist und die einfachste Sache der Welt, egal ob pitchen oder stallen .
. Ein KKW oder AKW herunterzufahren kostet dagegen richtig Geld, die lässt man durchlaufen und exportiert den Strom notfalls auch zu negativ Preisen .

2) So ist es und deshalb wird bei grossen PV-Anlagen vom Gesetzgeber vorgeschrieben , dass der Netzbetreiber abregeln darf.
Die Millionen Dachanlagen speisen eh ins Niederspannungsnetz ein und da gehts halt nur bis zum nächsten Trafohäuschen . Da führt kein Weg nach Rom .

3) Was glauben Sie, was Kohle ist ? Was Korallen machen ? Was in Permafrostböden gebunden ist , was in den Ozeanen ?

4) Es ist bescheuert, Kohle zu verbrennen um C02 aus der Atmosphäre zu speichern . Sinnvoll ist, die Kohle in der Erde zu löassen und Bäume zu pflanzen und EE-Strom zu nutzen für Kraft, Wärme und Licht.

5) So bescheuert ist die Menschheit , der eine ruft die Feuerwehr und subventioniert den Pyromanen der Feuerchen stocht . Sinnvoller ist es, die Subventionen für fossile Brennstoffe zu streichen und dem Pyromanen das Handwerk zu legen . Dann brauchen Sie keine Feuerweht mehr zu rufen . Das Geld für die Feuerwehr und die Subventionen fossiler Brennstoffe können Sie sparen und ausgeben für die Forschung und die schönen Künste . Aber nicht das Bärenfell verteilen , bevor Sie es haben . So eindimensional ist das. Die Frau müsste bescheuert sein zu warten ,bis der Mann die Koffer gepackt hat und aus dem Haus ist bevor sie den Wasserhahn zudreht. Männer mögen so blöd sein , Frauen sind da klüger und Pragmatischer. Die drehen den Herd ab wenn der Topf überkocht und warten damit nicht bis die Feuerweht kommt .
6) Ich vermute mal ungeschützt : Sie sind ein Mann. Eine FRau dreht einfach den Hahn zu während Sie noch Wasser, Feuer, Hilfe, Sabotage schreien in Ihrem blinden Aktivismus.

Ein Mann muss das tun , was auf ihn zukommt und was wichtig und nützlich ist - hat einmal eine kluge Frau vor einem halben Jahrhundert gesagt die das ständige überflüssige Gerede und Nichtstun der Männer aufmertksam verfolgt .
Und wichtig und nützlich ist es, die fossilen Rohstoffe in der Erde zu lassen . Die sind viel zu wertvoll um die sinnlos zu verbrennen .
Was Sie nicht verbennen müssen Sie anschliessend auch nicht teuer unter riesigen Verlusten
wieder in Kohletabletten umwandeln .

Aber warum einfach , wenn es auch kompliziert geht.

Beitrag melden
karl-felix 02.03.2019, 14:19
249. Das

Zitat von Pless1
1) Unsere Erneuerbaren Energien können leider nicht immer dann produziert werden, wenn der Strom benötigt werden sondern dann, wenn sie anfallen. Also die Sonne scheint oder der Wind weht 2) für eine hinreichende Versorgungssicherheit benötigen wir daher Energiequellen, die davon unabhängig sind - jedenfalls so lange nicht ausreichend Energiespeicher für 100% EE zur Verfügung stehen.
1) ist häufig wiederholter Unsinn.
Weder Wasser noch Biomasse, Holz , Müll, Klärgas, Geothermie , weder Speicher noch EE-Methan sind auch nur im geringstten von Sonne oder Wind abhängig . Ihre Behauptung ist genauso substanzlos wie die damalige Behauptung mehr als 4% EE im Netz seien physikalisch nicht möglich . Sie können Sonne und Wind in bestimmter Bandbreite hervorragend regeln ansonsten einfach durch jede andere Primärenergie ersetzen .

2) Nein . Wir brauchen Energiequellen um die Schwankungen auszugleichen . Das kann sowohl regional sein - Flaute im Schwarzwald /Sturm über dere Ostsee - als auch nach Energiequelle:
Im Winter Starkwindzeit Schwachzeit für PV oder durch Lastverschiebung .
. Was wir brauchen sind viel mehr EE-Erzeuger und intelligente Netze.
Unsere vorhandenen Speicher sind nicht ausgelastet , zusätzliche Speicher werden wir vermutlich erst in 10 Jahren brauchen , dann bauen wir die eben sobald die wirtschaftlich zu betreiben sind.

Beitrag melden
Seite 25 von 25
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!