Forum: Wissenschaft
Trump und die AfD: Aus Wählern werden Stammeskrieger
Getty Images

Hinter dem Kampfbegriff "linksgrün versifft" steckt eine heimliche Strategie der AfD: Das Land soll in zwei verfeindete Lager gespalten werden - so wie in den USA. Dagegen gibt es ein Mittel.

Seite 30 von 39
mittelstadtuwe 30.01.2017, 13:54
290. Schon lange......

Diese Land ist doch schon lange gespalten - also was soll dieser Text! Kohl, Schröder und nicht zuletzt Merkel haben doch durch Ihre Neoliberale Politik dafür gesorgt - dass die Reichen immer Reicher - und die Mittelschicht in Schwierigkeiten geraden wird (ist)! Es werden immer Menschen Probleme bekommen - und die werden Radikal Wählen - die haben genug von irgendwelchen Aussagen - Wie: "Es geht doch allen gut" - und noch schlimmer : "Alternativlos (eine Aussage - die ich im übrigen sehr Populistisch finde - und die nur von Diktatoren gebraucht wird)"! Ich Wähle im übrigen Links - bevor ich eventuell in eine Rechte Ecke geschoben werde!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
theodor2 30.01.2017, 13:54
291. Ja Sie haben recht, aber:

Die AfD kann von sich behaupten, dass nicht sie es ist, welche mit der Verteufelung begonnen hat. Erinnern wir uns an den "anständigen" AfD-Gründer Lucke. Er wurde als Nazi und Populist verschrien. Sogar tätlich angegriffen und aus seinem Zugabteil von Linksaktivisten vertrieben. Ihm wird auch Nazideutsch unterstellt. Heute gehört er zu den Guten. Diese einseitige Diffamierung hat dazu geführt, dass heute auch berechtigte Kritik nicht mehr ernst genommen wird. Die Wähler haben sich daran gewöhnt und unterstützen den scheinbar zu unrecht Diffamierten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rennflosse 30.01.2017, 13:57
292. Nein

Zitat von hotgorn
Der User Sabi1324 dreht gerade ein bisschen am Rad die CDU als linker Ausläufer der SPD zu bezeichnen also als linksgrün versifft geht natürlich in Ordnung oder. Wieso ist für sie schwäbische Hausfrau eine Diffamierung? Sie geifern doch mich an schön ruhig bleiben.
Geifern ist mir fremd. Ich stellte nur fest, dass "schwäbische Hausfrau" jetzt sogar als Schimpfwort taugt. Na ja; immerhin besser als "Rassist." Ungefähr auf einer Skala mit "Deutscher Michel"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rennflosse 30.01.2017, 13:58
293. Latein für

Zitat von CSc5911
Ähm, was iss'n "verbale Gonorrhoe"?
sog. "Sprechdurchfall."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bwk 30.01.2017, 14:02
294. Die heimliche Strategie der AfD

Die AfD braucht keine heimliche Strategie, denn sie hat ein klares, von den Parteimitgliedern(!) erarbeitetes Programm. Die Strategie der AfD kann sich damit darauf beschränken dieses Programm vorzustellen und auf die "Leistungen" der 3 Regierungen Merkel zu verweisen . Übrigens, wir haben ein Wahljahr. Wäre es daher nicht an der Zeit, dass sich unsere Medien daran machen eine Regierungsbilanz der letzten 4 Jahre zu erstellen. Die sieht wahrlich nicht gut aus. Z.B. erst 1 Million Flüchtlinge einladen und dann nachträglich Jahr für Jahr 20 bis 25 Milliarden aus dem Bundeshalt dafür nachträglich locker machen! Und, Deppen wie Höcke gibt es in jeder Partei. Sein Ausschluss ist sicher nur noch eine Frage der Zeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hotgorn 30.01.2017, 14:12
295.

Zitat von ohnesorge
sieht sich auf dem Weg zu der entsprechenden Halle/Saal einer großen Gruppe von wütenden Gegendemonstranten ausgesetzt, die einem voller Aggression und teilweise Hass Parolen entgegenschreien und oft nur noch von der Polizei daran gehindert werden können, die Parteitagsbesucher auch körperlich anzugreifen oder am Weitergehen zu hindern. Verständnis von Pluralität und Demokratie ?
Oder ich besuche in Ostdeutschland ein Büro der Linken, Grünen oder der SPD könnte ein bisschen zugig sein wegen den eingeworfenen Fensterscheiben. Die AfD muss sich davon nicht distanzieren die Linke genauso wenig. Doch kokettieren diese Parteien (AfD, Linke) dann doch irgendwie mit diesen Idioten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brehn 30.01.2017, 14:13
296.

Zitat von Morpheus Nudge
Ich vermute, der misslungene Witz meinte eher "verbale Diarrhoe". Ich verwende gern vereinzelt "Sprechdurchfall", wenn jemand mit unsäglichen Aussagen nicht an sich halten kann und eine Flut von Unsinn produziert. Gibt es viel dieser Tage.
Es gibt auch den begriff der verbalen Gonorrhoe. Dieser hat primär damit zu tun, dass sich das Phänomen des "nicht die Klappe halten könnens" leicht und schnell in der Zuhörerschaft verbreitet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CSc5911 30.01.2017, 14:14
297.

Zitat von sabi1324
das wissen sie nicht? Das sollten sie aber.
Na, Worte sind sicher das Letzte, was Ihnen fehlt. ;-)
Aber ehrlich, ich kenne nur "verbale Diarrhoe". Bei "verbale Gonnorhoe" bin ich tatsächlich ratlos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jeanne 30.01.2017, 14:14
298. an@ 286

Nazi-Methoden gehen vom polit. Gegner aus: physische Gewalt bei Versammlungen (nicht geahndet), Anzünden des Kfz der Afd-Parteivors. (nicht geahndet), Ausgrenzung im öffentlichen Leben: siehe Fernsehsendungen. Schikane von zahlreichen Gastwirten, die Versammlungsräume zur Verfügung stellen, die Liste ist lang. Das gleiche geschah im 3. Reich: SA- / SS- Methoden: den politisch Andersdenkenden u. die Mitmenschen jüdischen Glaubens vernichten. Ähnliches in der DDR: Sparte: "Operative Psychologie"der Stasi. Die gleiche Methode.- Gut gelernt haben der politische "linke" Gegner u. Antifa. "Gute" Grundeinstellung. So ist es halt in Deutschland: die Reise in die Meinungsdiktatur ist in voller Fahrt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
latrodectus67 30.01.2017, 14:16
299. Das Originalzitat ist von Akif Pirinçci

Das war das erstemal, meines Wissens, dass in Deutschland der Begriff "linksgrün versifft" verwendet wurde. Das war in einem Morgenmagazin. Die Moderatorin war ziemlich am Ende. War aber imho sehr nett wie er einen Standpunkt gegen den "politisch korrekten" Stamm in Deutschland einnahm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 30 von 39