Forum: Wissenschaft
Trump und die AfD: Aus Wählern werden Stammeskrieger
Getty Images

Hinter dem Kampfbegriff "linksgrün versifft" steckt eine heimliche Strategie der AfD: Das Land soll in zwei verfeindete Lager gespalten werden - so wie in den USA. Dagegen gibt es ein Mittel.

Seite 31 von 39
hotgorn 30.01.2017, 14:17
300.

Zitat von rennflosse
Geifern ist mir fremd. Ich stellte nur fest, dass "schwäbische Hausfrau" jetzt sogar als Schimpfwort taugt. Na ja; immerhin besser als "Rassist." Ungefähr auf einer Skala mit "Deutscher Michel"?
Ok dann entschuldige ich mich für die schwäbische Hausfrau die berauschende Substanzen konsumiert. Sollten die Rolling Stones und Wirtschaftswissenschaftler vielleicht auch machen, so schlimm und vulnerable war das nicht gemeint wer wie die AfD austeilen kann sollte auch einstecken können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hotgorn 30.01.2017, 14:22
301.

Zitat von rennflosse
sog. "Sprechdurchfall."
Macht Ihnen dieses Niveau von AfD Usern nichts aus?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CSc5911 30.01.2017, 14:24
302.

Zitat von Morpheus Nudge
Ich vermute, der misslungene Witz meinte eher "verbale Diarrhoe".
Ich habe inzwischen auch nochmal nachgefragt. Schauen wir mal ...
Und Sie meinen, dass sabi1234 einfach so auf Gut Glück Fremdworte verwenden würde? Also, das kann ich mir nicht vorstellen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mister Stone 30.01.2017, 14:25
303.

Kampfbegriff "linksgrün versifft"

Grün ist keineswegs links, sondern elitär liberalistisch. So wie die selbsternannte Alternative. Beide haben - bis auf die Ausländerpolitik - vieles gemeinsam. Ob man das "versifft" nennen muss? Ich denke nicht.

Aber links ist anders.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herr wal 30.01.2017, 14:26
304.

Zitat von rennflosse
sog. "Sprechdurchfall."
Schön wär's. Aber das da ist schlimmer. Und dauert auch länger. Vor allem unbehandelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Morpheus Nudge 30.01.2017, 14:27
305.

Zitat von rennflosse
sog. "Sprechdurchfall."
Verbalgonorrhoe vermute ich eher in Rotlichbezirken.
Kann es sein, dass auch Sie Verbaldiarrhoe meinen?
Ach egal, irgendwas mit rrhoe halt! :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cabeza_cuadrada 30.01.2017, 14:28
306. Islamophobie ist eine Unterstellung

darauf gehe ich dann mal besser nicht ein. Ich befürchte, dass für viele Flüchtlinge nur ein Land in Frage kommt, nämlich Deutschland, liegt an unserem sehr gutem Sozialsystem. Man bekommt eine Wohnung/Haus, kostenlose Krankenversicherung und noch 400 EUR pro Monat. Diese Info hat sich schon bis nach Westafrika verbreitet.
Alleine die 400 EUR sind in vielen Ländern enorm viel Geld.
Das man damit hier kein König ist wird ernüchternd sein. Aktuell leben allein in Serbien tausende Flüchtlinge im Dreck, wollen nicht in die Unterkünfte aus Angst sich registrieren zu müssen und nicht weiter nach DE ziehen zu können. Es mag ja ein schöner Gedanke sein dass die Flüchtlinge nur zu uns wollen weil es bei uns so schön ist, daran glaube ich aber nicht. Noch dazu sind wir in den Augen vieler Flüchtlinge Ungläubige, deshalb befürchte ich auch weitere Parallelgesellschaften die sich, mangels Bildung und Chancen auf dem Arbeitsmarkt, eben nicht unsere Verelendung verhindern jedoch unser Sozialsystem weiter stark belasten durch ganze Generationen die sich schon in H4 "eingerichtet" haben. Sicher bin ich in ihren Augen jetzt schon ziemlich rechts, aber damit werde ich wohl leben müssen. Allein dass man flüchtet, durch viele Länder, aber scheinbar erst in DE oder FRA wirklich sicher zu sein scheint macht schon etwas nachdenklich.
Was die Spaltung unserer Gesellschaft angeht möchte ich ihnen noch den Kommentar von Imad Karim "Schaut mal, was mein Flüchtling alles kann" ans Herz lesen. Ich habe schon lange nicht mehr etwas gelesen was es so auf den Punkt trifft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cabeza_cuadrada 30.01.2017, 14:29
307. Islamophobie ist eine Unterstellung

darauf gehe ich dann mal besser nicht ein. Ich befürchte, dass für viele Flüchtlinge nur ein Land in Frage kommt, nämlich Deutschland, liegt an unserem sehr gutem Sozialsystem. Man bekommt eine Wohnung/Haus, kostenlose Krankenversicherung und noch 400 EUR pro Monat. Diese Info hat sich schon bis nach Westafrika verbreitet.
Alleine die 400 EUR sind in vielen Ländern enorm viel Geld.
Das man damit hier kein König ist wird ernüchternd sein. Aktuell leben allein in Serbien tausende Flüchtlinge im Dreck, wollen nicht in die Unterkünfte aus Angst sich registrieren zu müssen und nicht weiter nach DE ziehen zu können. Es mag ja ein schöner Gedanke sein dass die Flüchtlinge nur zu uns wollen weil es bei uns so schön ist, daran glaube ich aber nicht. Noch dazu sind wir in den Augen vieler Flüchtlinge Ungläubige, deshalb befürchte ich auch weitere Parallelgesellschaften die sich, mangels Bildung und Chancen auf dem Arbeitsmarkt, eben nicht unsere Verelendung verhindern jedoch unser Sozialsystem weiter stark belasten durch ganze Generationen die sich schon in H4 "eingerichtet" haben. Sicher bin ich in ihren Augen jetzt schon ziemlich rechts, aber damit werde ich wohl leben müssen. Allein dass man flüchtet, durch viele Länder, aber scheinbar erst in DE oder FRA wirklich sicher zu sein scheint macht schon etwas nachdenklich.
Was die Spaltung unserer Gesellschaft angeht möchte ich ihnen noch den Kommentar von Imad Karim "Schaut mal, was mein Flüchtling alles kann" ans Herz lesen. Ich habe schon lange nicht mehr etwas gelesen was es so auf den Punkt trifft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mostly_harmless 30.01.2017, 14:34
308.

Zitat von sportsman_g
Lassen wir linksgrün-versifft mal beiseite: die Spaltung geht, neutraler gesagt, vom Etablierten Komplex aus Parteien, Medien und Verbänden aus. Alle Etablierten wollten und wollen sich weiterhin nicht mit der AfD sachlich auseinandersetzen.[...]
Sachlich auseindersetzen? Über was? Seit mehr als einem Jahr produziert die AfD nur Skandale, bzw. "Provokationen". Immer schön abwechselnd hat jeder AfD-Funktionär sich da produziert. Das Muster ist immer dasselbe. Irgend etwas wird gesagt, das die Klientel von NPD bis rechte Kameradschaften befriedigt, und dann wird - sobald es eine größere Öffentlichkeit erreicht, zurückgerudert. Von Flüchtlinge erschiessen über "der Deutsche will nicht neben Ausländern wohnen" und einem Antisemiten im Landtag von Bawü bis hin zu dem unsäglichen Geseier von Höcke. Währenddessen die die Arbeit der AfD im Parlament so aus:

http://www.bento.de/haha/afd-blamiert-sich-mit-anfrage-und-wird-zum-meme-1021112/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CSc5911 30.01.2017, 14:41
309.

Zitat von rennflosse
sog. "Sprechdurchfall."
Es wird ja wirklich immer lustiger! Wollen Sie mal "Gonnorhoe" nachschlagen? Wenn bei Ihnen die Übersetzung "Durchfall" herauskommt, beschleicht mich allmählich der Verdacht, dass die Gesellschaft in erster Linie sprachlich gespalten ist. Wie soll man sich denn vernünftig unterhalten, wenn man nicht wenigstens die gleichen Worte verwendet? Muss ich mich jetzt bei jedem "linksgrün versifft", "Rassist", "Flüchtlingskrise" oder "Inflation" fragen, ob nicht eigentlich "Rauchverbot", "Abgasskandal", "Nettolohn" oder "Weißbier" gemeint war?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 31 von 39