Forum: Wissenschaft
Trumps Amerika: Das Horrorszenario ist schon Realität
Brendan Smialowsk/ AFP

Science-Fiction-Autoren sehen die Zukunft manchmal klarer als andere. Blickt man durch die Augen des oft prophetischen Neal Stephenson auf das Trump-Spektakel dieser Woche, kann einem angst und bange werden.

Seite 9 von 37
TOKH1 21.07.2019, 18:30
80. Abgrundtiefe Bosheit

..geht von diesem Menschen aus. ich gehe davon aus, dass er nicht wiedergewählt wird. Der Schaden für das Land USA ist jedoch immens und wird mehrere Präsidenten benötigen um sich davon zu erholen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andtimestoodstill1 21.07.2019, 18:30
81. Tja

Du meine Güte. Dieser Trump Hass hat ja schon pathologische Züge. Er wird hier sein bis 2024 und dann übernimmt sein Sohn oder seine Tochter bis 2032. Live with it.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grossinquisitor 21.07.2019, 18:30
82. Es fehlt jede Selbstkritik der Demokraten

In der Demokratie herrscht die Mehrheit. Wer ein Programm ohne Mehrheit hat, muss versuchen, diese zu bekommen. Das gelingt nur selten, indem man ruft, diejenigen die anders, also nicht sie, die Minderheit gewählt hätten, seien blöd und nicht nur der, den die Mehrheit gewählt sei doof, sondern auch dessen Wähler, also die Mehrheit. Wer hört das schon gern und wechselt zur Minderheit?
Man müsste da doch eher mal in sich gehen, analysieren, was man selbst falsch und die anderen richtig gemacht haben und dann ein Angebot machen, das Teile der Mehrheit überzeugt und zum Wechsel der Wahlentscheidung veranlasst. Dazu lese und höre ich nichts. Warum? Die Medien allein werden es nicht richten, denn sie sind in den USA viel differenzierter als unser Einheitsbrei.
Und mal ehrlich, das ewige Anbeten des seligen Barack O und der heiligen Hillary ist doch Schwachsinn. Deren Zeit ist vorüber, aber wo ist der neue Prophet zur Mehrheit?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kajoter 21.07.2019, 18:30
83. @ #1

Zitat von Mehrleser
Divided States Of America - mehr muss man dazu nicht sagen. Es wäre schön, wenn sich Medien und politische Klasse in Deutschland ein wenig darum bemühen würden, die Entstehung ähnlicher Zustände bei uns etwas einzudämmen. Durch sachliche Berichterstattung statt „Meinungsartikel“ und lösungsorientierter Politik. Das klingt naiv, ich weiss...
Damit implizieren Sie Zweierlei:
1. Die deutschen Medien verbreiten Meinungen.
2. Die Medien sind ursächlich für eine Spaltung der Gesellschaft.
Damit wiederholen Sie die Fama der "Lügenpresse".
Frage: Wieso erscheinen ausgerechnet bei Ihnen die nur bei einer Beantwortung sichtbaren russischen Schriftzeichen für Anführungsstriche? Hat Ihr Büro keine Geldmittel für deutsche Tastaturen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
onkel-ollo 21.07.2019, 18:32
84. @7 - Undifferenziert?

"Meine Freunde in den USA sind immer wieder verwundert, wenn sie mit Europäern reden wie undifferenziert hier berichtet wird." Was sagen denn Ihre Freunde zur einheimischen Presselandschaft? Gerade in den USA soll man fast alle Blätter oder Sender dem einen oder anderen Lager zuordnen können. Und das nicht selten mit einer sehr rigorosen Deutlichkeit. Wo sind in den USA die Zwischenstimmen? Politische Koalitionen mit anderen Parteien habe ich bislang nicht wahrnehmen können. Im US-Senat wie auch im Repräsentantenhaus sehe ich immer nur zwei Parteien. Wo sind die ergebnisorientierten Zusammenarbeiten mit der Fähigkeit auch mal Kompromisse einzugehen? Ohne so erbitterte Parlamentsgefechte, daß deswegen staatliche Institutionen jegliche Arbeit einstellen und Angestellte in unbezahlten Urlaub gehen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heissSPOrN 21.07.2019, 18:37
85. In God we trust?

Man darf nicht vergessen, dass die USA von puritanischen weissen Sklavenhaltern gegründet wurden. Deren Nachfahren haben offensichtlich die Aufklärung verpasst, nichts dazugelernt und haben fatalerweise die Mittel, ihr krudes Gedankenungut fruchtbar zu verbreiten. Es ist zum fürchten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
riodoro911 21.07.2019, 18:37
86. naja

Eine Person wie Frau Omar, die es nicht mal fertig bringt sich auf mehrmalige Nachfrage von Al Quaida zu distanzieren und meint das die Hamas friedlichen Protest praktiziert, der hat nun echt nix verloren in Amerika. Weiterhin lässt SPON völlig unter den Tisch fallen das "The Squad" selbst unter den Demokraten sehr unbeliebt ist und wohl Trump mehr nützt als schadet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Galluss 21.07.2019, 18:39
87. Dreckaufhäufen.

Wenn man seriöse Zeitungen liest, wird dort berichtet, dass Trump aufgrund der von den US-Bürgern als Erfolge eingeschätzten Aktivitäten wohl seine Wiederwahl bekommt.

Sie hingegen zeichnen weiter die Horrorszenarien, mit denen Sie schon vor der Wahl 2016 die Leser über die USA 2016 desinformiert haben.

Bitte machen Sie ein Feature darüber, wie das mit der Amerika-Brücke e.V. läuft und warum die (und damit Sie) so feindselig gegen Trump sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wiersbin.p 21.07.2019, 18:39
88.

Nun, dass das Medizinpaket von Obama nicht so umgesetzt wurde wie von Obama ursprünglich gewünscht, hat nicht an irgend welche obskuren Lobbygruppen sondern einzig und allein an der Verweigerungshaltung der GOP und seine Fans gelegen. Daher wurde es so weit ausgehöhlt das nur noch ein Gerippe davon übrig blieb. Aber selbst dieses Gerippe ab zu räumen schaffen Trump und Co nicht mal. Drängende Fragen werden von Trump und seinen Inteligenzbestien in keiner Weise auch nur annährend beantwortet. Ganz im Gegenteil. Für die gibt es beispielsweise die Klimaproblematik nicht. Weiter so wie bisher… Mit den Folgen müssen sich dann die Nachkommenden befassen. Eine Änderung des kapitalistischen Systems durch Trump die GOP deren Partnerparteien und Parteien wie der AFD, PIS, Fidez?? Wovon Träumen Sie Nacht‘s??? Ganz im Gegenteil…. Um die Klimaproblematik in den Griff zu bekommen wird eine Dekarbonisierung der Atmosphäre benötigt, wenn nicht schnellst möglich der Co2 Ausstoß vermindert wird. Was meinen Sie wohl wer da am meisten in die dazu notwendige Technik forscht?? Richtig. Diejenigen die die fossilen Brennstoffe aus der Erde holen. Erst kassieren beim Anrichten des Schadens und dann nochmal bei der Beseitigung… Klasse System… Und die Trumps, Kochbrüder, Julian Sinclair Smith, Mercer, Orbans, Kazinskys, Wilders, Meuthens, Storchs, Weigels, Gaulands und wie sie alle heißen vorne weg…
Diese „feinen“ Herrschaften werden das kapitalistische System niemals ändern. Ganz im Gegenteil. Die werden den Hass so lange schüren bis sich die „kleinen“ Leute untereinander an die Kehle gehen, weil man seinem Nächsten nicht das Schwarze unterm Fingernagel gönnt. Diese Brandstifter hoffen auch daraus ihren Profit ziehen zu können…
Die Zukunft wird sehr dunkel werden, es sei denn wir schaffen es diese Brandstifter dahin zu schicken wo sie hin gehören… Auf den Orkus der Geschichte

P.S: An die Zensoren. Ich habe mir die Regeln „ So wollen wir debattieren“ nochmal durch gelesen und konnte keinen Verstoß feststellen. Aber vielleicht können Sie mich ja aufklären…..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wiersbin.p 21.07.2019, 18:40
89.

Nun, dass das Medizinpaket von Obama nicht so umgesetzt wurde wie von Obama ursprünglich gewünscht, hat nicht an irgend welche obskuren Lobbygruppen sondern einzig und allein an der Verweigerungshaltung der GOP und seine Fans gelegen. Daher wurde es so weit ausgehöhlt das nur noch ein Gerippe davon übrig blieb. Aber selbst dieses Gerippe ab zu räumen schaffen Trump und Co nicht mal. Drängende Fragen werden von Trump und seinen Inteligenzbestien in keiner Weise auch nur annährend beantwortet. Ganz im Gegenteil. Für die gibt es beispielsweise die Klimaproblematik nicht. Weiter so wie bisher… Mit den Folgen müssen sich dann die Nachkommenden befassen. Eine Änderung des kapitalistischen Systems durch Trump die GOP deren Partnerparteien und Parteien wie der AFD, PIS, Fidez?? Wovon Träumen Sie Nacht‘s??? Ganz im Gegenteil…. Um die Klimaproblematik in den Griff zu bekommen wird eine Dekarbonisierung der Atmosphäre benötigt, wenn nicht schnellst möglich der Co2 Ausstoß vermindert wird. Was meinen Sie wohl wer da am meisten in die dazu notwendige Technik forscht?? Richtig. Diejenigen die die fossilen Brennstoffe aus der Erde holen. Erst kassieren beim Anrichten des Schadens und dann nochmal bei der Beseitigung… Klasse System… Und die Trumps, Kochbrüder, Julian Sinclair Smith, Mercer, Orbans, Kazinskys, Wilders, Meuthens, Storchs, Weigels, Gaulands und wie sie alle heißen vorne weg…
Diese „feinen“ Herrschaften werden das kapitalistische System niemals ändern. Ganz im Gegenteil. Die werden den Hass so lange schüren bis sich die „kleinen“ Leute untereinander an die Kehle gehen, weil man seinem Nächsten nicht das Schwarze unterm Fingernagel gönnt. Diese Brandstifter hoffen auch daraus ihren Profit ziehen zu können…
Die Zukunft wird sehr dunkel werden, es sei denn wir schaffen es diese Brandstifter dahin zu schicken wo sie hin gehören… Auf den Orkus der Geschichte

P.S: An die Zensoren. Ich habe mir die Regeln „ So wollen wir debattieren“ nochmal durch gelesen und konnte keinen Verstoß feststellen. Aber vielleicht können Sie mich ja aufklären…..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 37