Forum: Wissenschaft
Türkei: Schäfer erschießen seltenen Leoparden
AFP

Der anatolische Leopard gilt als nahezu ausgestorben. Jetzt haben Schäfer im Südosten der Türkei eine weitere der seltenen Großkatzen getötet. Leoparden wurden in den vergangenen Jahrzehnten in der Türkei nur wenige Male gesichtet.

Seite 6 von 9
jakob08 05.11.2013, 01:27
50. Schäfer mit Waffe

Also der Cousin hatte zufällig eine geladene und entsicherte Waffe dabei und hat auch in Richtung seines Verwandetn geschossen und dabei allein das Tier tödlich getroffen. Ich weiß die Türkei liegt nicht mitten in Europa, aber die dort mit Waffen zur Weide gehen werden regelmäßig von der Armee gemäßigt. Scheint auch ein sauberer Schuß gewesen zu sein. Naja, wird schon stimmen was uns die Burschen da erzählen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sabaidii 05.11.2013, 03:09
51. Jägerlatein

Diese Lügengeschichte glaubt doch nicht mal der Dorfpolizist. Der Leopard hat das schönste und weicheste Fell. Ein wunderbares Tier, ein Verbrechen ihm etwas anzutun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xvulkanx 05.11.2013, 03:27
52. Ist die Überschrift nicht ziemlich infam?

Im Text darunter wird dann ausgeführt, dass der kaukasische Leopard eventuell gar nicht so selten ist. Aber Hauptsache man hat den türkischen Schäfer in der Überschrift angeklagt. Letztendlich ein Artikel ohne Substanz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alasiaperle 05.11.2013, 06:16
53. ...

Shade. Wenn man genau darüber nachdenkt... auch diese wunderschönen Großkatzen haben mehr Verstand als wir.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dantheman77 05.11.2013, 06:23
54. naja

ist wie immer bei solchen Meldungen. Einige Mitforisten vertreten vehement die Meinung, wir und unsere ach so fortschrittliche Gesellschaft rechtfertigt den Abschuss möglichst vieler solcher "Bestien". Was soll man dazu sagen? Kopfschütteln, wundern und weitergehts. Diskussionen lohnen da meistens nicht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Käfer63 05.11.2013, 06:32
55. Immer weiter so....

.....immer weiter alles abknallen, abschlachten und dezimieren bloß das auch ja kein Mensch auf dieser Welt zu Schaden kommt. Irgendwann ist fast alles ausgerottet und die Menschheit kann sich zurücklehnen und ein schönes Leben machen ohne gestört zu werden. Doof nur das sich immer mehr Menschen wie Tiere verhalten und ihre eigene Gattung immer weiter dezimieren. Ekelhaft.
Was bildet sich "der Mensch" eigentlich ein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
soulsearcher 05.11.2013, 06:54
56. Schon richtig

Zitat von ohminus
Man muss auch nicht tatenlos zuschauen, wie die einem das Vieh reißen. Man muss lediglich das Vieh entsprechend sichern. Es soll ja Leute geben, die es überraschend finden, das es nützlich für Schäfer ist, Hunde zu haben.
Da haben Sie recht. Als Beispiel, was das Hüten und Umzäunen des Viehs für einen Unterschied zur freien Haltung macht, kann man z.B. nach Skandinavien schauen. Während der Wolf in Schweden wenige Schäden anrichtet, weil die im Freien gehaltenen Tiere von Hunden geschützt und eingezäunt die Nacht verbringen, latschen Sie in Norwegen frei herum und werden regelmäßig von Wölfen verköstigt. Als Ergebnis ist der Ruf nach erneuter Ausrottung des Wolfes in Norwegen sehr laut, während die Schweden hinsichtlich dessen Ansiedlung sogar vorbildliche Naturschutzarbeit leisten.
Nebenbei würde der Trick auch bei Leoparden funktionieren. Nur die Zäune sollten etwas höher und glatter sein. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pandora0611 05.11.2013, 07:10
57. 1000 und eine Nacht

Zitat von Vex
Die Notwehrstory des Schäfers hört sich für mich auch nicht so ganz glaubwürdig an. Damit ein Leopard einen Menschen angreift muss schon einiges passieren vor allem wenn er haufenweise Schafe zum spielen hätte. Schäfern glaub ich grundsätzlich mal gar nicht wenn sie wilde Tiere aus angeblichen Notwehr erschiessen so wenig wie ich Jägern abnehme das sie Jogger oder eine Hauskatze mit einem Wildschein verwechseln. Hier geht es meist um wirtschafliche Interessen oder Jagdgeilheit und selten um Notwehr.
Das gibt eine schöne Trophäe und das Fell ist auch einiges Wert.
Und haben in Anatolien alle ein Gewehr dabei?
Und warum sollte ein Leopard einen Menschen "angreifen"? Der paßt nicht in sein Beuteschema!

Zitat von neanderspezi
Die Story vom Ringen mit dem Leopard ist höchst wahrscheinlich erfunden. Wenn ein Leopard einen Menschen aus der Deckung anspringen sollte, so hat auch ein kräftiger Mensch kaum eine Chance ohne schwerste Verletzungen davonzukommen, in der Regel würde er durch einen Biss ins Genick getötet werden. Wenn der Mensch noch in der Lage sein sollte sich zu wehren, so ist das Geschehen kein gemächlicher Vorgang, der einem Schützen ein zuverlässiges Zielen erlauben würde. Es wird bei dieser Geschichte mit keinem Wort erwähnt, welche Verletzungen der Cousin beim Ringen mit dem Tier durch Zähne und Krallen davongetragen hat. Solche Wunden würden dem Schäfer das Attribut eines Helden einbringen und auf keinen Fall unerwähnt bleiben, wenn es denn tatsächlich dazu gekommen wäre. Das Sichten des Leoparden in der Nähe der Herde und das Abknallen desselben ist weniger ehrenvoll und könnte eventuell auch so gedeutet werden, dass die beiden Cousins dem Leoparden als Trophäenjäger nachstellten.
Da bin ich ganz Ihrer Meinung. Die ganze Story ist mehr als Fragwürdig. Und da nichts über die "Verletzungen" des sogenannten "Schäfers" berichtet wurde, erhärtet sich diese Meinung.
Und daß sein Cousin habe den Leoparden daraufhin ziehlsicher erschossen haben soll, stammt wohl aus 1000 und eine Nacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lewoelf 05.11.2013, 07:37
58. Naiv...

...wer solch einer Ausrede glauben schenkt. Leoparden sind von grundauf derart Menschenscheu, dass ein Angriff auf den Schäfer mit Sicherheit eine ebenso traurige wie lächerliche Rechtfertigung für die Ermordung eines solchen Tieres sein wird. Die Aussicht auf Ruhm und Ehre spielten sicherlich eine größere Rolle bei dieser Tat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c.PAF 05.11.2013, 07:56
59.

Zitat von sysop
"Ich rang mit dem Tier, das ich nicht erkannte." Sein Cousin habe den Leoparden daraufhin erschossen.
So so, gerungen, ja ne, ist schon klar...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 9