Forum: Wissenschaft
Ufo-Bilder-Wettbewerb: So haben Sie Aliens noch nie gesehen

So spektakulär, so falsch: Fotos von fliegenden Untertassen tauchen immer wieder auf, viele wurden perfekt manipuliert. Zusammen mit dem Blog "Astrodicticum simplex" hat SPIEGEL ONLINE die spektakulärsten Fälschungen gesucht. Und gefunden.

Seite 1 von 4
Paul Panda 09.04.2010, 12:12
1. Eher peinlich

Wenn ich Verschwörungstheorien nicht so absurd fände, wäre ich fast zur Annahme geneigt, der Auftrag für diesen Wettbewerb sei von "höherer Stelle" gekommen:
Wenn der Fälschungswettberwerb nämlich zum Tricksen ermuntert und dazu führt, dass UFO-Forschungsstellen nun massenhaft mit gefälschten UFO-Fotos überschwemmt werden, dann ist er der ernsthaften Erforschung des UFO-Phänomens in hohem Maße abträglich.

Dass UFO-Fotos relativ leicht zu fälschen sind, beweist noch lange nicht, dass alle Fotos, auf denen sich unerklärliche Objekte am Himmel befinden, Fäschungen sind.

Übrigens: Wenn ich schon eine Fälschung hätte prämieren müssen, dann doch eine von den gezeigten, die möglichst echt aussehen. Das grüne Männchen über dem Kornkreis ist wohl eher peinlich, scheint aber offensichtlich der Vorstellung zu entsprechen, die naive Gemüter von UFOs besitzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wer es glaubt wird selig 09.04.2010, 12:18
2. lachhaft

[QUOTE=sysop;5319518]So spektakulär, so falsch: Fotos von fliegenden Untertassen tauchen immer wieder auf, viele wurden perfekt manipuliert. Zusammen mit dem Blog "Astrodicticum simplex" hat SPIEGEL ONLINE die spektakulärsten Fälschungen gesucht. Und gefunden.

.....es ist ganz schoen erbaermlich wie sehr die allgemeinen Medien paraphenomenale Ereignisse totschweigen oder sogar bewusst nur Faelschungen highlighten und es total laecherlich aussehen lassen. Aber so sehr die Medien sich auch Muehe geben den Menschen alles als Hokus Pokus zu servieren, irgendwann lassen sich diese Tatsachen aber auch nicht mehr leugnen.......denn das Internet bietet mehr als nur eine Quelle

Beitrag melden Antworten / Zitieren
irobot 09.04.2010, 12:32
3. .

Ach, so was habe ich schon mit 16 gemacht. Also vor über 25 Jahren. Ufo auf Fensterscheibe malen, unscharf photographieren und fertig. Ging ganz einfach und sah richtig gut aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Viper2024 09.04.2010, 12:48
4. Typisch deutsch

Während die französische Weltraumagentur CNES UFO-Fälle offiziell in Frankreich untersucht und durch die Polizei unterstützt wird und in England und Dänemark das Militär diese Fälle untersucht, wird in Deutschland das ganze Thema mal wieder lächerlich gemacht so als ob es dieses Phänomen nicht geben würde.

http://en.wikipedia.org/wiki/Unident...Investigations

Das sich SpOn für so eine lächerliche Sache hergibt lässt tief blicken. Vielleicht sollte ihr lieber einen Wettbewern starten wo es Bilder von Journalisten gibt, die ihr Geld wert sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geisterhoernchen 09.04.2010, 12:53
5. Auf dem Mars schmelzen die Polkappen, also muss es dort auch Leben geben! :)

Ich glaube ja nicht an UFOS und Aliens auf der Erde, aber als Kontrast empfehle ich Euch ein sehr interessantes Video einer Pressekonferenz vom 9.Mai 2001.
Am 9. Mai 2001 treten 21 Ex-Mitarbeiter von CIA, Militärgeheimdienst, Air Force und Army vor die Weltpresse und offenbaren, dass sie während ihres Dienstes Kontakt mit UFOs und Außerirdischen hatten. In der deutschen Presse wurde nichts zu dieser Pressekonferenz berichtet, obwohl sämtliche Zeugen überprüfte Identitäten und Dokumente vorweisen können.

Viel Spaß beim Grübeln! :)

Hier der Link.
http://www.youtube.com/watch?v=GdT3Z...eature=related

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robcory 09.04.2010, 13:39
6. Was soll dieser UFO-Fälschungswettbewerb beweisen?

Etwa, dass UFO-Zeugen allesamt Betrüger sind oder eine lebhafte Phantasie besitzen? Vielleicht solltet Ihr mal im eigenen Archiv blättern - der SPIEGEL schrieb zum Beispiel am 12.3.1952 über die geheimen UFO-Untersuchungen der US-Luftwaffe, wo man überhaupt nicht über das Thema lachte: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-21317969.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
donbernd 09.04.2010, 14:10
7. Google Earth

Ob Google Earth auch an diesem Wettbewerb teilgenommen hat ?
Unter folgenden Koordinaten findet man eines der bekanntesten Layouts für unbekannte Flugobjekte .... schon komisch das die genauso aussehen wie die bei AkteX in der letzten Folge.
30°30'38.59"S 115°22'56.32"E

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Paul Panda 09.04.2010, 14:14
8. UFO-Forschung in Deutschland

Zitat von Viper2024
Während die französische Weltraumagentur CNES UFO-Fälle offiziell in Frankreich untersucht und durch die Polizei unterstützt wird und in England und Dänemark das Militär diese Fälle untersucht, wird in Deutschland das ganze Thema mal wieder lächerlich gemacht so als ob es dieses Phänomen nicht geben würde.
Ja, und wenn man bedenkt, dass 1981 das Militär in Belgien sogar mit der SOBEPS (private UFO-Forschungsgesellschaft) zusammen gearbeitet hat, um die Geheimnisse der schwarzen Dreiecke zu lüften, könnte man angesichts der hiesigen Ignoranz wirklich verzweifeln. Der hochrangige Colonel de Brouwers von der belgischen Luftwaffe gab damals in einer Pressekonferenz zu, dass diese Objekte auf Grund ihrer (dokumentierten) Flugeigenschaften nicht von dieser Erde stammen konnten (ein höchstwahrscheinlich echtes Foto gibt's übrigens auch).

Die deutschen Medien berichteten dagegen zur gleichen Zeit, dass ein (selbsternannter und immer wieder gern vor die Kameras gezerrter) UFO-Experte aus Mannheim von seinem Schreibtisch aus das Ganze als "Motorsegler auf Schmuggelflügen" entlarvt habe. Dümmer geht's nimmer.

Aber es gibt auch in Deutschland ernstzunehmede, privatwissenschaftliche Forschung zu diesem Thema. Allen Interessierten empfehle ich das Buch "UFOs, die unerwünschte Wahrheit" sowie das Buch mit den neuesten Forschungsergebnissen der MUFON CES Deutschland (Näheres bitte "googeln"). Dort sind auch überzeugende Überlegungen darüber zu finden, warum das Thema in der Presse bewusst lächerlich gemacht wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matze1973 09.04.2010, 14:14
9. Hallo UFO-Jünger

Kaum erscheint ein Artikel über UFOs, welcher Art auch immer, kommen die Jünger aus Ihren Löchern und erzählen die gleiche Grütze wie sie massenhaft auf einschlägigen Seiten zu finden ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4