Forum: Wissenschaft
Umfrage: Warum Menschen sich den Marathon antun

Ein Marathonlauf ist eine 42 Kilometer lange Tortur für den Körper. Dennoch absolvieren selbst Freizeitsportler die Strecke mit Begeisterung. Eine Umfrage hat jetzt einige Gründe geklärt - und völlig unterschiedliche Motivationen bei Frauen und Männern enthüllt.

Seite 1 von 5
Noodles 19.04.2010, 18:29
1. Sport ist Mord

Zumindestens dann, wenn man es übertreibt. Es ist wie alles im Leben eine Sache des vernünftigen Maßhaltens. Jeden Abend ein Glas Rotwein mag gesund sein, jeden Abend eine Flasche Wiskey ist früher oder später tödlich. Ein ständiger Angriff auf die letzten physischen Reserven des Körpers kann nicht gesund sein. Ganz im Gegenteil.





Zitat von sysop
Ein Marathonlauf ist eine 42 Kilometer lange Tortur für den Körper. Dennoch absolvieren selbst Freizeitsportler die Strecke mit Begeisterung. Eine Umfrage hat jetzt einige Gründe geklärt - und völlig unterschiedliche Motivationen bei Frauen und Männern enthüllt.

Geradezu lächerlich wird es, wenn die Herren die die 40 hinter sich gelassen haben, mit Marathon, Triathlon oder irgendeiner Extremsportart, die Natur zu überlisten suchen.
Sie verkraften es nicht, älter zu werden, und lassen keine Gelegenheit aus der Welt beweisen was für ein verdammt harter Hundt man doch ist. Wie albern !!!

Beitrag melden
Bala Clava 19.04.2010, 19:41
2. Wirft mehr Fragen auf als Antworten

Oh, Mann. Das ist wieder online-"Wissenschaft" vom Feinsten. An der Stelle, an der's interessant werden könnte, bricht das Artikelchen ab. Wenn's hier doch endlich ein Wissenschaftsressort gäbe, das diesen Namen verdiente ...

Beitrag melden
hennes96 19.04.2010, 20:57
3. ... und hier die nächsten Marathons ;-)

Passend zum Thema, direkt die nächsten Termine auf einer interaktiven Karte in Deutschland und Nachbarländern:

http://www.runnersmap.info/index.php...ubmit=Anzeigen

und noch 2000 andere Laufveranstaltungen unterschiedlicher Länge.

gruss hennes

Beitrag melden
blambi43 19.04.2010, 21:17
4. Lächerlich

Zitat von Noodles
Geradezu lächerlich wird es, wenn die Herren die die 40 hinter sich gelassen haben, mit Marathon, Triathlon oder irgendeiner Extremsportart, die Natur zu überlisten suchen. Sie verkraften es nicht, älter zu werden, und lassen keine Gelegenheit aus der Welt beweisen was für ein verdammt harter Hundt man doch ist. Wie albern !!!
Da wird nichts überlistet. Es ist ja nicht so, dass Marathonläufer durch nicht steuerbare Triebe zu ihrem Tun getrieben werden.

Wenn Läufer unter sich sind, was wird da gelästert und gefeixt und nicht immer über andere.

Mir zeigt gerade dieser Sport ohne Gnade meinen körperlichen Verfall an. 3 x 45 in der Woche locker Joggen und an den anderen 4 Tagen 1 x etwas schwitzen würden das locker vertuschen.

Beitrag melden
Nooree 19.04.2010, 21:22
5. Joggen generell

Jogger sehen aus wie Kranke. Sie werden auch vom anderen Geschlecht als unattraktiv empfunden (im Gegensatz z.B. zu Sprintern). Daraus schließe ich: Joggen bietet keinen evolutionären Vorteil.

Auch ist der menschliche Körper gar nicht ausgelegt für solche lang andauernden Belastungen, die Folgen sind bekannt. Des Weiteren vermute ich, dass bei Heranwachsenden im Extremfall auch die Intelligenz darunter leidet...

PS:
Würde Joggen aber immer noch besser als Schwimmen in der Halle einstufen. Wenigstens bekommt der Körper frische Luft und gegebenenfalls Sonne. Und selbstverständlich ist gegen gelegentliches aerobes Joggen nichts einzuwenden. Besser als nichts. Bringt den Kreislauf in Schwung und versorgt das Gehirn mit Sauerstoff...

Beitrag melden
Yagharek 19.04.2010, 22:18
6. re

Zitat von Nooree
Auch ist der menschliche Körper gar nicht ausgelegt für solche lang andauernden Belastungen, die Folgen sind bekannt.
Kann ich nur zustimmen. Zum Glück hat uns Gott nach dem Rauswurf aus dem Paradies das Auto geschenkt.
Erst brauchte man nicht Laufen, da die Schweinshaxe zu einem lief, danach überfuhr man das Reh mit dem SUV und hatte somit das Abendbrot am Kühlergrill hängen.

Gesegnet sei Gott, der uns das Laufen erspart hat.

Beitrag melden
stanis laus 19.04.2010, 22:54
7. Tippelbruder

Was heisst hier Marathon und 42 km.

Als Tippelbruder wandere ich jeden Tag quer durch Deutschland, Schweiz und Österreich. 500 km in einer Woche (7 Tage) war die längste Entfernung. Normalerweise ruhe ich am Sonntag, aber der Sonntag damals war einfach zu kalt, um im Heuschober zu bleiben.

Geht ganz einfach: immer Schritt für Schritt. Nur die ersten tausend tun noch weh. Wenn dann der routinierte Trippelschritt beginnt, kann ich Tage laufen. Wie ein Indianer in den Anden. Die sollen ja auch 60 - 80 km pro Tag gelaufen sein, ohne gleich tot umzufallen wie dieser griechische Marathonläufer, dessen Namen mir entfallen ist.

Beitrag melden
kyon 19.04.2010, 23:44
8. Der Lauf in den Tod

Zitat von sysop
Ein Marathonlauf ist eine 42 Kilometer lange Tortur für den Körper. Dennoch absolvieren selbst Freizeitsportler die Strecke mit Begeisterung. Eine Umfrage hat jetzt einige Gründe geklärt - und völlig unterschiedliche Motivationen bei Frauen und Männern enthüllt.
Der erste Marathon-Laeufer starb, als er in Athen ankam.
Tolles sportliches Vorbild!

Aber wer lernt schon aus der Geschichte?

Beitrag melden
myspace 19.04.2010, 23:53
9. #

Zitat von Noodles
Geradezu lächerlich wird es, wenn die Herren die die 40 hinter sich gelassen haben, mit Marathon, Triathlon oder irgendeiner Extremsportart, die Natur zu überlisten suchen. Sie verkraften es nicht, älter zu werden, und lassen keine Gelegenheit aus der Welt beweisen was für ein verdammt harter Hundt man doch ist. Wie albern !!!
Was heißt denn 'die Natur zu überlisten versuchen'? Meinst du unsere Vorfahren in der Steinzeit haben sich mit 40 zum Sterben hingelegt, weil sie nicht mehr fit genug waren?

Wenn jemand 50 ist und regelmäßig Sport macht ist es alles andere als lächerlich. Was vielleicht ein bißchen komisch ist, ist wenn ein 30-jähriger, der noch nie Sport gemacht hat, sich auf einmal entschließt in 3 Monaten einen Marathon zu laufen um seinen Bierbauch loszuwerden.

Beitrag melden
Seite 1 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!