Forum: Wissenschaft
Umweltdebatte : Sie schaffen das, aber nicht allein
Phil Clarke Hill/ In Pictures/ Getty Images

Was man alles lassen soll, dem Klima zuliebe! Autofahren, fliegen, Fleisch essen - sogar Kinder zeugen ist angeblich eine Klimasünde. Dabei ist der wichtigste Beitrag, den jeder Erwachsene leisten kann, ein ganz anderer.

Seite 13 von 13
Schartin Mulz 20.05.2019, 22:52
120. Verstehe ich das jetzt richtig?

Zitat von Max Strammer
Verstehe ich das jetzt richtig: Wenn ich mich freiwillig vernünftig verhalte, ist das sinnlos, erst wenn ich es aufgrund eines Gesetzes tue, bringt es etwas?!? Wer also, um das Beispiel im Artikel aufzugreifen, vor Einführung der Gurtpflicht schon den Sicherheitsgurt benutzt hat, hat nichts für seine Sicherheit getan. Und die ganzen Radfahrer, die ohne Gesetzeszwang Helme tragen, alles für'n Hugo? In diesem Artikel, wenn ich ihn nicht sehr missverstehe, offenbart sich ein klischeehaft "deutsches" obrigkeitshöriges Denken.
Nein, Sie verstehen es nicht richtig.
Sie können etws für Ihre persönliche Sicherheit tun, indem SIe einen Hlem beim Fahrradfahren tragen.
Sie können aber durch ihr privates Verhalten kein globales Problem lösen.
Sie können vegan leben, nur noch Fahrrad fahren etc, die Klimaerwärmung wird es nicht stoppen.
Eigentlich nicht so schwer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
achim_von_bockenheim 21.05.2019, 10:46
121. Kinder schrumpfen tut Not...

da Migration kaum zu stoppen sein wird und der Bestand so in Europa aufgefüllt wird. Ob das so der richtige Weg ist, bleibt fraglich. Solange Kinderreichtum in anderen Zonen der Welt als gesegnet gesehen wird, wird auch der Raum und Versorgung der Menschen immer schwieriger und wird auch immer mehr kriegerische Auseinandersetzungen heraufbeschwören.
Mit bestem Wissen und Gewissen habe ich die 38 Fragen des Wahlomats vor ca. 2 Wochen beantwortet, der von der Bundeszentrale für politische Bildung herausgegeben wird und mir ein eindeutiges Ergebnis wie schon vor 5 Jahren geliefert hat. Platz 1. Die Partei 2. DiEM25 3. VOLT 4. Grüne 5. Freie Wähler, mehr hatte ich nicht ausgewählt, bis 8 Parteien wäre möglich gewesen.
Leider hat ausgerechnet VOLT die Nutzung vom Wahlomat gerichtlich stoppen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emil7685 21.05.2019, 11:13
122.

Zitat von Schartin Mulz
Die Gesellschaften, die die wenigsten KInder haben, haben gleichzeitig den höchsten CO2-Ausstoß. Da sollten Sie mit Ihren Vorwürfen von "vernebelter Wahrnehmung" (mit Ausrufezeichen) vielleicht ein wenig vorsichtiger umgehen. Ganz Afrika produziert trotz der Überbevölkerung gerade mal 1/5 der CO2-Menge von Europa.
Man muß aber schon dazusagen dass Industrie, Infrastruktur und Wohlstand in weiten Teilen Afrikas quasi nicht vorhanden ist.
Wenn man sich Afrikaner ansieht die "einigermaßen Geld haben" dann wird einem Himmelangst. Die lassen ihren Fahrer mit dem Porsche Cayenne Turbo S bevor sie einsteigen dreimal um den Block fahren damit die Klimaanlage auf Touren kommt. Die lassen sich per Tank-LKW täglich 15.000 liter Trinkwasser anliefern damit die Bediensteten die Handtücher und die Bettwäsche waschen können und der Garten bewässert werden kann.
Denen geht "Klimaschutz" derart am Allerwertesten vorbei dass es eine wahre Freude ist. Sollte Afrika irgendwann, durch welche Umstände auch immer, in der Breite der Bevölkerung zu Wohlstand kommen dann ist die Diskussion über Klimaschutz "durch".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schartin Mulz 21.05.2019, 14:52
123. O Gott!

Zitat von emil7685
Man muß aber schon dazusagen dass Industrie, Infrastruktur und Wohlstand in weiten Teilen Afrikas quasi nicht vorhanden ist. Wenn man sich Afrikaner ansieht die "einigermaßen Geld haben" dann wird einem Himmelangst. Die lassen ihren Fahrer mit dem Porsche Cayenne Turbo S bevor sie einsteigen dreimal um den Block fahren damit die Klimaanlage auf Touren kommt. Die lassen sich per Tank-LKW täglich 15.000 liter Trinkwasser anliefern damit die Bediensteten die Handtücher und die Bettwäsche waschen können und der Garten bewässert werden kann. Denen geht "Klimaschutz" derart am Allerwertesten vorbei dass es eine wahre Freude ist. Sollte Afrika irgendwann, durch welche Umstände auch immer, in der Breite der Bevölkerung zu Wohlstand kommen dann ist die Diskussion über Klimaschutz "durch".
Schreiben Sie das Verhalten denn jetzt der Spezies "Afrikaner" zu?
Steckt das dem gemeinen Afrikaner quasi in den Genen?
Oder ist es nicht doch eher die Dekadenz der Reichen, die es außerhalb Afrikas genauso gibt?
Was Sie da schreiben, ist Rassismus in Reinkultur.
Fakt ist: Die hier in den Foren wegen ihrer Gebärfreudiglkeit pausenlos beschimpften Afrikaner tragen weit weniger zum Kliamwandel bei als die ganzen Klugschei*er hier in den Foren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aemrich 21.05.2019, 17:09
124. Bundesregierung vernebelt den Klimaschutz - FFF wehrt Euch !

Erneut hat die Bundesregierung die Vorschläge der SPD-Umweltministerin zum Klimaschutz abgelehnt. Hier zeigt sich, dass die Bekenntnisse der Kanzlerin zur Notwendigkeit des Klimaschutzes nichts wert sind und ihre Freundlichkeit gegenüber den Fridays for Future billige Wahlpropaganda von CDU und CSU sind. Die jungen Leute sollten dies erkennen und den Klimaschutzverweigerern von CDU, CSU u.a. keine Stimme geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alex_kraft 28.05.2019, 08:18
125. Nur weil die Bevölkerung Mitteleuropas stagniert...

"In jeder Onlinediskussion über das Thema taucht früher oder später ein Schlauberger mit diesem Argument auf: Das Beste, was man für das Klima tun könne, sei Empfängnisverhütung. Das ist angesichts der Tatsache, dass die Bevölkerung Mitteleuropas derzeit stagniert und demnächst zu schrumpfen beginnen wird, nicht nur Unsinn. Es ist auch ein Symptom. "

Die Stagnation der Bevölkerungszahl in Mitteleuropa bedeutet doch nicht, dass das Argument der steigenden WELTbevölkerung falsch ist? das zeigt mal wieder, wie borniert, selbstverliebt und selbstgerecht wir in Mitteleuropa sind. Und wie sehr wir uns die Schuld der Welt auflasten. Wir 500-600 Millionen Menschen werden schon das Problem von mehr als 8 Milliarden lösen. Und wer das nicht verstehen kann, der ist zu dumm!

Südafrika hat eine CO2 Steuer eingeführt. Diese ist zwar gering, aber vorhanden. Trotzdem sind zwei riesige neue Kohlekraftwerke entstanden. Wie viel müssen wir in Europa nun zusätzlich einsparen?

Wenn das Bevölkerungswachstum kritisiert wird, dann weltweit! Die Korrelation zwischen Bevölkerung, Industrialisierung und CO2 Ausstoß ist nicht wegzudiskutieren. Und rein mathematisch betrachtet ist es unmöglich so viel einzusparen, dass endliche Ressourcen auf unendlich viele Menschen aufgeteilt werden können.

Ein Beispiel hierfür ist auch die Ernährung. Regionale, saisonale Produkte? Im Winter dürfte das spätestens schwierig werden. Ein Haus mit Wärmepumpe usw... Alles schön. Aber dazu muss man sich das erst einmal leisten können, sich ein solches Haus zu bauen. Und die Fläche, die ein solches Haus einnimmt steht nicht mehr für die ökologische Landwirtschaft und Wiesen zur Verfügung. ist das dann wirklich so öko?

Nur so ein Gedanke...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spi-on 31.05.2019, 19:51
126. Was gut für uns ist ?

Was gut für uns ist ? (Abschnitt 7). Herr Stöcker, wenn sie überzeugt sind, die Menschen wissen nicht, "was gut für sie ist", und müssten dabei unterstützt werden, dann hilft nur noch "betreutes Denken". Ich dachte ja, das sei seit 1945 unmodern, aber Ewiggestrige sind doch erstaunlich lernresistent.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hans_sebbo 09.06.2019, 11:12
127. Unsinn hoch drei

... ich glaube das ist der schwachsinnigste Artikel den ich je im Spiegel gelesen habe - natürlich sind Einzelentscheidungen relevant und wichtig - denn alles was auf diesem Planeten geschieht setzt sich nunmal aus Abermilliarden, von genau diesen, zusammen ... genauso könnte ich auch argumentieren, dass es keinen Sinn macht zur Europawahl oder Bundestagswahl zu gehen ... denn meine kleine Stimme spielt ja sowieso keine Rolle ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 13