Forum: Wissenschaft
Umweltdebatte : Sie schaffen das, aber nicht allein
Phil Clarke Hill/ In Pictures/ Getty Images

Was man alles lassen soll, dem Klima zuliebe! Autofahren, fliegen, Fleisch essen - sogar Kinder zeugen ist angeblich eine Klimasünde. Dabei ist der wichtigste Beitrag, den jeder Erwachsene leisten kann, ein ganz anderer.

Seite 2 von 13
Fragende_Leere 19.05.2019, 19:48
10. Wie angenehm:

Bietet Herr Stöcker mir doch für ein kleines Kreuzchen moralische Sicherheit, Umweltsorgen ade. Hatte schon befürchtet, ich müsse mich ändern.
Also fahre ich am kommenden Sonntag den kurzen Weg zum Wahlbüro mit dem Auto: unangeschnallt....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
möp 19.05.2019, 19:50
11. zu kurz gedacht

hat der Autor. Erst wenn jeder (oder zumindest eine überzeugende Mehrheit) Konsequenzen für sich persönlich ziehen kann, wird es auch eine politische Mehrheit geben, die dies für alle umsetzt. Eigentlich weiß das eh jeder, schade, dass man es erwähnen muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andersstern 19.05.2019, 19:54
12. Jetzt wird einiges klarer

Dann finanziert also die Allgemeinheit über das EEG und die Fotovoltaikanlage Herrn Stöcker sein ihm gegönntes Häuschen mit. Für so einen Umweltschutz wäre ich jederzeit auch zu haben. Bin dummerweise nur Mieter mit ner Gastherme die beim Warmduschen mehr Stickoxide ausstößt als jemals am Stuttgarter Neckartor gemessen wurde. Bin aber so schizophren meinem Vermieter dankbar zu sein, dass er seit 4 Jahren die Miete nicht erhöht hat ( Stockholm lässt grüßen Herr Stöcker). Aber ich bin froh, dass er demnächst die CO2- Steuer auf die Miete abwälzen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
viceman 19.05.2019, 20:00
13. sich spielen diese

individuellen Entscheidungen eine Rolle, aber durchaus nicht oder, wie uns das diverse ? gutmenschen? erzählen wollen. der größte klimasünder und Gefahr für die Menschen sind Rüstung und Krieg! Und natürlich gehört die Überbevölkerung dazu, es ist doch irre, 7/8/9 mrd Menschen, wenn diese alle ?unseren? lebensstandard anstreben würden, bräuchte es 2-3 Erden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MarkusW77 19.05.2019, 20:00
14.

das sage ich schon so lange, Danke für diesen Beitrag. Ein einzelner Mensch kann sein Handeln bzw die Konsequenzen daraus für das Weltklima nicht überblicken. Die Rohstoffe die da sind werden verbraucht, garantiert. ob mit meinem Flug 2 Sekunden eher, oder nicht, ist vollkommen egal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Niteftef 19.05.2019, 20:01
15. Herr Stöcker muss neutral bleiben,

aber ich kann ja Mal Namen nennen: Die Linke, die Grünen, die PARTEI, DiEM25, die Violetten, Tierschutzpartei, ÖDP (?)...
Es gibt viele! Es gibt mit Sicherheit mindestens eine, die auch den eigenen Wünschen überwiegend entspricht!
SPD richtet sich wie immer nach dem Wind, wenn der Richtung Umweltschutz weht und sie von Grünen unter Druck gesetzt werden, machen die auch mit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mieze Schindler 19.05.2019, 20:11
16. Die Entscheidung bei der Europawahl ist eine Seite

da liegt Herr Stöcker richtig. Aber eigenes ökologisches Verhalten ist genauso wichtig, sonst macht man sich unglaubwürdig und das ist Wasser auf die Mühlen der Klimaleugner von AfD und anderen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sverris 19.05.2019, 20:23
17. Haha.

"Ein gemeinsames Sich-Überwinden.
Die Handlungsempfehlungen sind deshalb Augenwischerei und Ablenkungsmanöver."

Hat der Autor echt nicht gemerkt, dass diese Handlungsempfehlungen gerade auf eine möglichts große Gemeinschaft abzielen? Hätte er recht, würde das bedeuten: Entweder wir tun alle was - oder wir tun alle nichts (Sic!).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tucson58 19.05.2019, 20:25
18.

Zitat von Niteftef
aber ich kann ja Mal Namen nennen: Die Linke, die Grünen, die PARTEI, DiEM25, die Violetten, Tierschutzpartei, ÖDP (?)... Es gibt viele! Es gibt mit Sicherheit mindestens eine, die auch den eigenen Wünschen überwiegend entspricht! SPD richtet sich wie immer nach dem Wind, wenn der Richtung Umweltschutz weht und sie von Grünen unter Druck gesetzt werden, machen die auch mit.
Die Grünen haben erst einmal einen ihrer Abgeordneter , Janecek in Sachen Fliegen eingebremst :

Er hat im Rahmen der EU Wahl einen Vorschlag unterbreitet :

----- Die Lust der Vielfliegerei muss eingedämmt werden ! ----

Jeder soll nur noch ein begrenztes Budget an Flugreisen bekommen und wer dann aber mehr fliegt soll kräftig dafür zahlen.

Dieser Vorschlag hat die Grüne Parteispitze vehement abgelehnt ! Eine Umfrage unter allen Parteianhänger ergab das die Wählerschaft der Grünen am allermeisten reisen per Flugzeug unternimmt und somit ist es klar, das sich die GRÜNEN Klimaretter mit dem Punkt nicht ihre Wähler vergraulen wollen.

Die GRÜNEN sind nichts weiter als Heuchler auf allen Kanälen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
redfish 19.05.2019, 20:31
19. Ja, ich werde ein Zeichen setzen bei der Wahl -

- aber ganz sicher nicht in die Richtung, die ein Herr Stöcker sich so vorstellt. Ich werde ganz sicher keine Partei wählen, die uns mit immer noch und noch mehr "Umwelt-" Steuern und Abgaben das Heizen, das Autofahren, den Strom etc. unbezahlbar macht. Ich werde demzufolge ganz sicher keine Partei wählen, die auch nur im entferntesten linkes Gedankengut verkündet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 13