Forum: Wissenschaft
Unfall bei BASF: Giftige Chemikalie läuft in den Rhein
dapd

Unfall bei BASF in Ludwigshafen: Aus einer Kläranlage sickert eine giftige Chemikale in den Rhein, teilt das Unternehmen mit. Es sei aber "nicht von einer Gefahr auszugehen" - die ausgetretene Menge sei zu gering.

Seite 1 von 2
debabba 13.09.2012, 12:19
1. Wie immer...

Zitat von sysop
Es sei aber "nicht von einer Gefahr auszugehen"
Es bestand zu KEINER Zeit KEINERLEI Gefahr.
Eine Gefahr besteht nie, solange bis dann völlig unerwartert irgendwelche Studien das gegenteil gelegen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
the_chief2k 13.09.2012, 12:41
2. optional

Giftig=keine Gefahr? lol, genau. Ein Glueck, dann kann BASF ja nicht zur Verantwortung gezogen werden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
the_chief2k 13.09.2012, 12:44
3. optional

Nachtrag: Cyclododecanon: Giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben.
http://www.process.vogel.de/anlagen_apparatebau/engineering_dienstleistung/articles/98409/
Bei Spuelarbeiten ins Abwasser gelangt...man, man, man

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DrStrang3love 13.09.2012, 12:46
4.

Es besteht tatsächlich keine Gefahr. Cyclododecanon ist nicht "giftig" (Gefahrensymbol T) sondern wegen "Giftigkeit für Wasserorganismen" bei langfristiger Exposition als "Umweltgefährdend" (Gefahrensymbol N) eingestuft. Da besteht ein himmelweiter Unterschied.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Arne Karl 13.09.2012, 14:38
5. Macht nichts

Das macht doch nichts, kostet ja nichts!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DiWef 13.09.2012, 14:46
6. Europas Flüsse

Inn, Main, Po, Rhein - irgendwann werden diese ganzen europäischen Flüsse verseucht sein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
debabba 13.09.2012, 14:49
7. Bis Du Sicher ?

Zitat DrStrang3love : "Es besteht tatsächlich keine Gefahr. Cyclododecanon ist nicht "giftig" (Gefahrensymbol T) sondern wegen "Giftigkeit für Wasserorganismen..."
Würdest Du in diesem Wasser baden wollen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rainer Helmbrecht 13.09.2012, 15:13
8.

Zitat von DrStrang3love
Es besteht tatsächlich keine Gefahr. Cyclododecanon ist nicht "giftig" (Gefahrensymbol T) sondern wegen "Giftigkeit für Wasserorganismen" bei langfristiger Exposition als "Umweltgefährdend" (Gefahrensymbol N) eingestuft. Da besteht ein himmelweiter Unterschied.
Angenommen ein 10 jähriger Junge pinkelt vom 10 Meterbrett in ein 50 Meter Schwimmbecken, würden Sie daraus ein Glas Wasser trinken? Der Junge wäre kerngesund und es bestünde keine Gefahr für ihre Gesundheit.

MfG. Rainer

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mhock 13.09.2012, 15:25
9.

Zitat von DiWef
Inn, Main, Po, Rhein - irgendwann werden diese ganzen europäischen Flüsse verseucht sein!
Du vergißt dabei den Ganges, Brahmaputra, Niger, die Wolga, die Themse und viele andere. Und am allerwichtigsten: den Geldfluß. Aber Geld stinkt nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2