Forum: Wissenschaft
Unheimliche Veränderung: So schnell wandert der Magnetpol der Erde
NOAA

Zeigt die Kompassnadel bald nach Süden? Daten zeigen: Der Magnetpol wandert rapide - eine bedrohliche Umkehr des Magnetfelds der Erde scheint möglich.

Seite 1 von 23
vox veritas 04.02.2018, 15:40
1.

"Besonders gefährdet sind Flugzeuge und Satelliten, Energie- und Kommunikationsnetze."

Gerade letztere sind Grundlage der modernen Zivilisation. Ist hier noch jemand der Ansicht, daß alle Prepper Spinner sind?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 04.02.2018, 15:59
3. Ein Kilometer pro Woch ?!

Geologisch im Sekundentakt. Die Natur sagt danke wenn es die Menschheit dahinrafft

Beitrag melden Antworten / Zitieren
palla-manfred 04.02.2018, 16:02
4. Gibt es vielleicht auch klimatische Auswirkungen ...

eines "schwankenden" MagnetFeldes" und den "magmatischen VerWirbelungen" (ErdTemperatur-Schwankungen) ?!? - ist ja nur eine Frage ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RenegadeOtis 04.02.2018, 16:25
5.

Zitat von vox veritas
Ist hier noch jemand der Ansicht, daß alle Prepper Spinner sind?
Ja, hier.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mach999 04.02.2018, 16:25
6.

Zitat von palla-manfred
eines "schwankenden" MagnetFeldes" und den "magmatischen VerWirbelungen" (ErdTemperatur-Schwankungen) ?!? - ist ja nur eine Frage ;-)
Man kann viele Fragen stellen. Aber sie sollten zumindest einen konkreten Hintergrund haben, um ernst genommen zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MiniDragon 04.02.2018, 16:42
8. Verbotene Frage denn:

Zitat von palla-manfred
eines "schwankenden" MagnetFeldes" und den "magmatischen VerWirbelungen" (ErdTemperatur-Schwankungen) ?!? - ist ja nur eine Frage ;-)
Ganz böse Klimaleugner (Leute die immer noch nicht einsehen wollen, dass die menschenverursachte (anthropogene) CO2- Freisetzung die Haupt- Ursache für die seit Ende des vorletztenJahrhundert festgestellte Klimaerwärmung sein soll) haben boshafter weise tatsächlich schon eine Korrelation zwischen Global Warming und Earth's magnetic field entdeckt:
https://www.canadiangeographic.ca/article/climate-change-linked-geomagnetism

Beitrag melden Antworten / Zitieren
willibaldus 04.02.2018, 16:42
9.

Zitat von palla-manfred
eines "schwankenden" MagnetFeldes" und den "magmatischen VerWirbelungen" (ErdTemperatur-Schwankungen) ?!? - ist ja nur eine Frage ;-)
Kosmische Strahlung könnte mehr Kondensation in der hohen Atmosphäre auslösen. Es gab diese Theorie mit Sonnenaktivität und Wolkenbildung aber der experimentell gefundene Zusammenhang ist gering.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 23