Forum: Wissenschaft
US-Luftwaffe: Weltraumgleiter mit geheimer Mission getestet
AP/ Vandenberg Air Force Base

Handelt es sich um einen Weltraumbomber, um ein Spionage-Shuttle, oder um etwas anderes? Die US-Luftwaffe hat erneut ihren mysteriösen Mini-Shuttle "X-37B" ins All geschossen. Details über das Fluggerät gibt sie nur spärlich bekannt.

Seite 1 von 2
felisconcolor 21.05.2015, 12:42
1. Es sieht

wirklich nach einer Alternative für Satelliten aus. Kann mit unterschiedlichem Equipment ausgestattet werden und ist sehr schnell einsatzbereit. Und falls es in der Umlaufbahn brenzlich wird kann er sich ebenso schnell wieder aus dem Staub machen. Mit einem normalen Flugkörper ist das schlichtweg unmöglich. Verschiedene Staaten haben ja schon gezeigt das sie die Kapazitäten haben normale Satelliten mal eben aus der Umlaufbahn zu pusten. Das könnte mal richtig teuer werden. Und man ist danach blind und taub.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
irgendwer 21.05.2015, 13:00
2. Weltraumwettrüsten

X-37B dient fast sicher der Bekämpfung feindlicher Satelliten.
Hintergrund:
1972 schlossen USA und UDSSR den ABM-Vertrag. In diesem wurde Waffen im Weltraum verboten. 2001 hat die USA diesen Vertrag einseitig gekündigt. Das "US National Space Policy" Konzept aus 2006 definiert als Ziel der USA die militärische Souveränität im Weltraum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stanislaus01 21.05.2015, 13:31
3. Die Geheimmission:

ob das Ding hält und unbeschadet auch wieder zurückkehrt.

Früher hiess das Testflug. Aber heute muss ja jeder Fliegenschiss zum Bombenabwurf gemacht werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maki1961 21.05.2015, 13:34
4. das ist kriegsspielen

in höchster Potenz.
Dominanz im Weltraum und dann hat man die macht bomben aus dem all auf die menscheit zu bomben.
eine gute Zukunft wünsche ich meinen kindern und Enkelkindern.
ich freue mich schon so werden unsere Freiheit und Demokratie abgesichert.
jetzt können wir ruhig und zufrieden schlafen.
was für eine SCHÖNE WELT.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sanctum 21.05.2015, 13:39
5.

Werhner von Brauns Traum vom Weltraumbomber wird wohl keine Wirklichkeit. Warum sollte man Bomben aus dem Weltraum nehmen wenn es Interkontinentalraketen tun? Eine Raumstation in der Art wäre schon was anderes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taglöhner 21.05.2015, 14:02
6. Petersburger Puppenkiste

Zitat von maki1961
in höchster Potenz. Dominanz im Weltraum und dann hat man die macht bomben aus dem all auf die menscheit zu bomben. eine gute Zukunft wünsche ich meinen kindern und Enkelkindern. ich freue mich schon so werden unsere Freiheit und Demokratie abgesichert. jetzt können wir ruhig und zufrieden schlafen. was für eine SCHÖNE WELT.
Ich frage mich, wieso sich die Petersburger Trolle immer ein Sepplhütchen aufsetzen, um dann mit ihrer Diktion peinlich aufzufallen.

Wen meinen Sie denn als Putinfreund, wenn Sie von "unserer" Freiheit und Demokratie reden ;)?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benmartin70 21.05.2015, 14:04
7.

Zitat von maki1961
in höchster Potenz. Dominanz im Weltraum und dann hat man die macht bomben aus dem all auf die menscheit zu bomben. eine gute Zukunft wünsche ich meinen kindern und Enkelkindern. ich freue mich schon so werden unsere Freiheit und Demokratie abgesichert. jetzt können wir ruhig und zufrieden schlafen. was für eine SCHÖNE WELT.
Unlogisch, macht keinen Sinn.
Geht mit konventionellen Bombern und Interkontinentalraketen billiger und einfacher.

Und was für einen Unterschied macht das woher die Bombe geflogen kommt? Man hat jetzt schon die Möglichkeit jeden Punkt der Welt zu treffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
huettenfreak 21.05.2015, 14:13
8. Man stelle sich vor

Und jetzt stellen wir uns einmal vor die Russen würden so ein eigenartiges Objekt in den Orbit schicken. Das Gezetere wäre unvorstellbar groß...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
t_hopp 21.05.2015, 14:14
9. Einsatzkapazitäten :)

Ob der Herr von der US Air Force tatsächlich von "Einsatzkapazitäten" gesprochen hat (capacities), oder vielleicht doch eher von "capabilities" (Fähigkeiten)? Wäre ein netter false friend, SpON :) Da ihr das Wort in Gänsefüsschen gesetzt habt, habt ihr wohl selbst gemerkt, dass diese Übersetzung vielleicht ein wenig daneben war...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2