Forum: Wissenschaft
Verfehlte Klimaziele: FDP fordert Fracking in Deutschland
DER SPIEGEL

Deutschland scheitert an seinen Klimazielen - jetzt fordert die FDP nach SPIEGEL-Informationen die unkonventionelle Erdgas-Förderung zu erlauben, um die CO2-Bilanz verbessern.

Seite 5 von 10
victoreidelstedt 18.01.2018, 21:21
40. Land und Volk -egal ...... neue Großspender gesucht

Die "politischen Ziele" der FDP richten sich nach wie vor nach der Möglichkeit, hohe Parteispenden zu erzielen.
Welcher Industrieverband soll jetzt "erschlossen" bzw. angebohrt werden?
Die Idee des "Parteispendenfracking" ist einmalig....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wincel 18.01.2018, 21:34
41.

Ich verstehe die fehlende Diskussion ueber die im Boden verbleibende "Fluessigkeit" nicht.
Wieso ist nur das Gas im Trinkwasser ein Problem? Was passiert mit den Altlasten im Boden? Es kann doch wohl nicht sein, dass wir eine Technologie einsetzen, bei der wir einen giftigen Chemikaliencocktail in den Boden pumpen und nur der fluessige Anteil wird wieder entsorgt, der Rest ... bleibt halt da?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
retourenpaket 18.01.2018, 21:39
42. FDP außer Rand und Band

Die FDP verbreitet Angst und Schrecken in der Republick mit grotesken Forderungen. Die Begründungen sind bar jeder Vernunft.

Die Forderung nach Lohnsenkungen und Abschaffung von Arbeitszeitgesetzen und Arbeitnehmerschutzrechten war die Forderung vor einigen Wochen. Das verrückte daran, sie fordern dies nicht in einer Zeit einer Wirtschaftskriese sondern zur Hochkonjunktur.

Dann wollen sie CO2 sparen und dafür fracken. Beim Fracken fördert man Gas CH4, das mit Sauerstoff zu CO2 und H2O verbrennt. Sie wollen also den Gasverbrauch fördern, genau gegensätzlich zu ihren erklärten Zielen CO2 zu sparen. Warum CO2 sparen, weil sie die Umwelt vor dem Klimawandel schützen möchten? Aber Fracking versäucht und zerstört ganze Landstriche, das ist geistesgestört.

In vielen Punkte ist die FDP von der AFD nicht zu unterscheiden.

Wurde die FDP von der SPD bestochen, ein bissche GroKo Sympathie in der Bevölkerung zu wecken?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ditje26 18.01.2018, 21:45
43. Lieber Herr Lindner, bitte investieren Sie in Solarenergie

Warum investieren die Unternehmer nicht in Solarenergie? Und in Techniken, die diese Speichern können? Es müssen ja nicht unbedingt Solarfelder sein, die wie Windmühlen, Atom- und andere Kraftwerke die Landschaft verschandeln und Felder für die Lebensmittelproduktion wegnehmen. Warum hat noch keiner Fenster oder Dachplatten entwickelt, die Solarenergie erwirtschaften? Die brauchen wir sowieso und die sind häufig zur Sonne ausgerichtet. Und selbst wenn jedes Einzelne nicht so effizient ist (weil Winkel zur Sonne nicht ständig optimal ist), macht es vielleicht die Summe. Stellen Sie sich vor, wenn all die gläsernen Hochhaustürme ihren eigenen Verbrauch decken könnten und vielleicht noch extra? Aber davon haben die Stromkonzerne oder Gaslieferanten natürlich nichts - es sei denn sie würden anfangen in die Technologie zu investieren. Die USA zeigen, das vom Fracking wieder nur wenige profitieren, aber viel Natur zerstört wird, viele Gewässer verunreinigt, und viele Menschen umziehen müssen bzw ihren Besitz verlieren. Hut ab, wenn die Bundesregierung beim Fracking-Verbot bleibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neutron76 18.01.2018, 22:21
44. Strategische Reserve

Besser im Boden lassen, solange wir uns andere Energiequellen leisten können. Anzapfen kann man es in 50 Jahren auch noch, wenn der Weltmarktpreis hoher ist und die Fracking-Methoden ausgereift.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hausfeen 18.01.2018, 22:35
45. Wer CO2 aus der Erde holt, verbessert niemals die Klimabilanz.

In Island wird CO2 in Basaltschichten zurückgepumpt. Das kostet mehr Energie, als dieselbe Menge aus der Erde geholt erzeugt. Der effektivste Weg, CO2 zu entsorgen, ist, es in der Erde zu lassen.
Lindner weiß das. Nur glaubt er an den Erfolg seiner Verdummungskampagnen, weil der Gott, den er anbetet, Mammon heißt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rösti 18.01.2018, 22:38
46. Ja

Die USA werden den Preis für´s Fracking noch bezahlen.... Wasser ungeniessbar die Umwelt zerstört die Natur wird zurückschlagen mit aller Gewalt. Man kann ohen Oel leben aber ohne Wasser nicht eine Woche! Nun meldet sich unsere smarte Spass Partei mit der Meldung Fracking zu erlauben.... von allen Parteien ist die FDP mit der A.. die man wirklich nicht braucht und es würde keinem auffallen, wenn Sie nicht mehr im Bundestag währen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erwin9 18.01.2018, 22:51
47. Ich fass es nicht!

Diese Forderung zeigt einmal mehr, warum die FDP ein Überschneidungsklientel mit der AfD aufweist. Triebfeder ist Gier und Egoismus, auf Umwelt und zukünftige Generationen wird gepfiffen. Zeit dass diese hochgehypte Partei wieder in der schwarzweißen Versenkung verschwindet, wo sie hingehört. Fracking in Deutschland .... ich fass es nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Supertramp 18.01.2018, 22:58
48. die FDP will unser Trinkwasser verseuchen

bei den aktuellen Rohstoff Preisen ist Fracking vorrausichtlich ein Verlustgeschäft. aber mit Insolvenz kennt sich die FDP ja aus ... wie damals wo sie die Millionen für Partei Renten der Allgemeinheit überlassen hat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
torquemada 18.01.2018, 23:10
49. Fdp...

Mal ganz abgesehen davon, dass eine theoretische Senkung der CO2 Bilanz durch Technologien, die die CO2 Emmissionen durch Produktion und Instandhaltung der carriers noch weiter forcieren, lade ich gerne zu mir die FDP "Führung" ein, um sich mal über Tiefenbohrungen vor Ort zu infomieren. Zuerst versucht man es mit Geothermie und wenn gescheitert kommt die fracking "Keule". Irgendwie muss man die immensen Kosten der Bohrungen ja zuletzt noch vergolden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 10