Forum: Wissenschaft
Vermeintliche Jungbrunnen-Pillen: Geschäft mit dem Leben

Ohne Skrupel hat ein Forscher und Unternehmer ein Mittel verkauft, das längeres Leben verheißt. Noch weiß allerdings niemand, ob die Substanz tatsächlich so wirkt - und ob sie nicht vielleicht gefährliche Nebenwirkungen hat.*"Zeit Wissen"-Autor Sascha Karberg fragt nach.

Seite 5 von 5
otropogo 10.10.2010, 22:18
40. Komische Rechnungen und Fragbare Preise

Zitat von tonak
24 Fläschchen für 1000 Dollar? Lieber ein Glas Bordeaux am Tag trinken, das ist auch bei guten Sorten um einiges günstiger.
Ja, aber dieser Preis is wirklich erstaunlich. Westphals Healthy Lifeplan Institute verkauft Resveratrol scheinbar nicht mehr, aber andere Webseiten haben den ehemaligen Online-Preis als $540 pro Jahr (fuer etwa 250mg/Tag) angegeben. Also, wenn die zehnjaehrige Forschung doppelt so viel benutzen sollte (in der Spiegel Reportage leider nicht klar gemacht), waer US$1080 der richtinge Preis pro Jahr pro aktiver Teilnehmer.

Dagegen sind die Kosten dieser Forschung als US$20 Millionen angegeben. Wenn man die Rechnung mit dem $1080 Preis macht, waeren die Kosten fuer das Resveratrol allein schon US$54 Million.

Die Realitaet des Marktes is aber, dass Resveratrol von Firmen mit gutem Ruf fuer viel weniger zu kaufen ist, als von Healthy Lifeplan. Von Nutriguard.com kostet, zum Beispiel, ein Gram Resveratrol US$1,73, wenn man 12 Flaschen (mit je 60x250mg)kauft, dass ist weniger als ein Drittel Westphals Preis von $6/Gram. Auch LEF.ORG bietet ein "optimiertes" Resveratrol fuer $1,85/gm an.Schon so waeren die Kosten des Resveratrols auf US$16 hinuntergebracht.

Aber wenn man fuer 5,000 Leute fuer zehn Jahre kauft, kann man sicher mit viel hoeheren Ersparnissen rechnen. Also, wie kommt man ueberhaupt auf diese laecherliche Summe von US$20 Million?

Diese Reportage finde ich ganz schlecht recherchiert und noch schlechter hergestellt. Der Spiegel sollte sich darueber schaemen.

Beitrag melden
pu_king81 10.10.2010, 22:39
41. Dies sollte kein persoenlicher Angriff sein!

Ich wollte nicht Sie persoenlich angreifen. Aus einem Beitrag an Sie wurde ein Beitrag an alle bisher im Forum Aufgetretenen. Es tut mir leid wenn er nicht eindeutig war.

Zitat von JoschSche
[... schnipp schnapp ...] z.B. an solche über Chemikalien, deren Hersteller diese Studien im Zuge der Drittmittelforschung (mit)finanzieren. Da kann ich Ihnen zu Ihrer Weitsicht nur gratulieren...
Das ist mir wohl klar und mein Dank ist Ihnen gewiss!

Zitat von JoschSche
Von mir aus hauen Sie sich doch ACE-Pampe, Aspartam und Schweinegrippenimpfungen und was Sie noch mögen rein, soviel sie wollen. Das ist doch ihr Ding...
Hmm ... Schweinegrippe sollte nun auch in der Standardgrippeimpfung drin sein (sollte man zumindest erwarten). Mir ist nicht ganz klar was Sie damit sagen wollen. Dass Sie Impfgegner sind? Dieses koennte man naemlich dieser Aussage entnehmen. Aber Impfgeschichten sind eine andere, lassen wir diese bei Seite.

Zitat von JoschSche
Ihre [... schipp schnapp ...] am Hut.
Wie gesagt, ich wollte nicht Sie persoenlich angreifen. Siehe oben.

Zitat von JoschSche
Das hindert mich aber nicht, zu erkennen, dass Konzerne heute längst die Macht haben, auch ohne jegliche Esoterik Unmengen an Blödsinn unter das Volk zu pumpen bzw. über die von ihnen abhängigen Medien pumpen zu lassen. Ganz besonders regt sich bei mir Brechreiz, wenn mir "Forschung" in Verbindung mit "Werbung" begegnet...
Ja das stimmt sicherlich. Aber ist das nun ein Problem der Wissenschaftler? Oder dann doch eher eines des Wirtschaftssystem. Man sollte sich doch inzwischen schon klar gemacht haben dass das Schlagwort "BIO" zur "Werbung" geworden ist. (Mal abgesehen davon dass BIO auch nicht der Weg zum Heil ist, und zwar einfach weil die Konsumheit damit nicht ernaehrt werden kann). Desweiteren habe ich den Eindruck dass hier ein Schritt rueckwaerts gemacht wird wenn behauptet wird dass alles was aus der Natur kommt perfekt ist. Wir sind nun mal nicht die Krone der Schoepfung. Diese Aussage hat nichts mit Hybris zu tun sondern einfach mit gesundem Menschenverstand.

Zitat von JoschSche
Und so halte ich es für geboten, darauf aufmerksam zu machen, dass heute Forschung nicht im Dienste der Wissenschaft, sondern im Dienste des Profits erfolgt. Und das allerdings halte ich - schon allein aus wissenschaftheoretischen Gründen - für eine besorgniserregende Fehlentwicklung.
Dieses stimmt zum Teil auch. Aber nehmen wir, als Wissenschaftler, nicht als Politiker oder Weltverbesserer, das Wort mal auf, wenn die profitorientierte Wissenschaft sich "wissenschaftstheoretisch" korrekt verhaelt, was ist daran verwerflich?
Besonders aber sollte man gerade Grundlagenforschung nicht per se verdammen nur weil sie dem eigenen Weltbild nicht entspricht (damit sind nicht Sie gemeint). Man weiss nie was dabei nuetzliches herauskommt. Und das Argument Atombombe gilt nicht da vernueftige Menschen sowas nie entwickeln und einsetzen wuerden. Also nochmals, auf wen sollte man mit dem Finger zeigen?

Zitat von JoschSche
[...] - da auf diese Weise (für Sie vielleicht nicht einsehbar...) Ergebnisse entstehen, denen gegenüber blindes Vertrauen schlicht nicht unangebracht ist.
Hehe, wenn Sie wuessten wie Sie mir aus der Seele sprechen. Aber wessen Schuld ist dies? Der Wissenschaftler?

Gruessle

Beitrag melden
Abrafax 11.10.2010, 23:12
42. Nebenwirkungen?

"Resveratrol sei zwar "eigentlich gut verträglich", sagt Ulrich Mahlknecht, Mediziner an der Universität Saarbrücken, der selbst über Resveratrol geforscht hat. Bisweilen aber träten Nebenwirkungen wie Elektrolytstörungen, Entzündungen im Hals-Nasen-Rachen-Raum und Hautrötungen auf, bei dauerhafter Einnahme wurden Kopf- und Muskelschmerzen, Müdigkeit und Nebenhodenentzündungen beobachtet."

Kann der Author oder jemand anderes zufällig die entsprechende Studie oder Studien zu diesen Ergebnissen referenzieren?

Beitrag melden
pigmentosa 11.10.2010, 00:51
43. hoffentlich

Zitat von dummermensch
findet immer wieder genug Dumme, die glauben, was man ihnen verspricht.
haben diese Typen auch das Geld zum langen Leben............

Beitrag melden
groovebuster 11.10.2010, 08:04
44. Neid?

Zitat von uwefrank
Der Zeit Wissen Autor (da könnte man ja fast glauben, daß ein Journalist Wissen besitzt. Ein Journalist weiss endlich mal selbst was! Lacher.) schreib: "Ohne Skrupel hat ein Forscher und Unternehmer ein....
Im Gegensatz zu Ihnen ist der Autor (den ich zufällig persönlich kenne), studierter und kompetenter Bio-Chemiker, der sich nach dem Studium für eine journalistische Laufbahn entschieden und schon zahlreiche sehr gehaltvolle und hervorragende Abhandlungen zu verschiedenen Themen verfasst hat.

Nur weil Ihnen diese Information als offensichtlich erscheint, ist das noch lange kein Grund den Autor mit so einer dumpfsinnigen Polemik zu überziehen. Dieser Artikel soll von jedem lesbar sein und steht auf einem Nachrichtenportal. Er könnte sehr leicht den Artikel so schreiben, dass Sie Intelligenzbolzen nur noch Bahnhof verstehen, was wahrscheinlich sowieso so wäre, wenn Sie mal einen seiner Artikel aus verschiedenen Fach(!)zeitschriften versuchen würden zu lesen.

Sagt Ihnen der Terminus "Zielgruppengerechtes Schreiben" etwas?

Sie sind ein echter und nun auch mein persönlicher Held und der Blicker vor dem Herren. Einer von den Typen, die schon in der Schule immer alles besser wussten als der Lehrer, obwohl sie keine Ahnung hatten.

Aber Sie können stolz sein, dass sie auch mal was gewusst haben. Das disqualifiziert natürlich alle anderen Menschen auf dem Planeten, die auch nur irgendeine Information zu dem Thema beisteuern können.

Wie ärmlich...

Gute Besserung.

Diesmal keinen Gruß...

Beitrag melden
Pyrion 11.10.2010, 14:16
45. Kein Sirtuin-Aktivator... na und?

Da haben wir nun einen Stoff namens Resveratrol, der bei allen untersuchten Lebewesen von der Hefe über Würmer bis zu Ratten einen sehr deutlichen positiven, lebensverlängernden Effekt hatte. Die Wissenschaftler untersuchen dies und meinen dass der Stoff die gleichen Gene aktiviert wie kalorienreduzierte Ernährung. Nun gibt es Untersuchungen, die dies bestreiten (zumindest die direkte Gen-Aktivierung).

Aber was ändert das an der positiven Wirkung von Resveratrol? Die ist in vielen Studien bestätigt. Auch für Menschen gibt es erste Hinweise auf positive Wirkungen (http://www.webmd.com/healthy-aging/n...ion-in-humans). Es wäre natürlich super, wenn man den Wirkmechanismus genau aufklären könnte... aber das heisst nun nicht dass der Stoff an sich nur "Snake Oil" ist. Es heisst nur, dass man da eben noch einmal genauer nachforschen muß.

Beitrag melden
Riff 11.10.2010, 15:04
46. Quak!

Zitat von Pyrion
Da haben wir nun einen Stoff namens Resveratrol, der bei allen untersuchten Lebewesen von der Hefe über Würmer bis zu Ratten einen sehr deutlichen positiven, lebensverlängernden Effekt hatte. ....
Wo kann ich das denn nachlesen?
Entenhausener Nachrichten?

Beitrag melden
rumsfallera 12.10.2010, 08:46
47. Alter Hut

Der Stoff wird doch schon seit über einem Jahr in den AntiAging-Kreisen (nicht den kosmetischen Kreisen) als Nahrungsergänzungsmittel gefuttert.

Beitrag melden
Seite 5 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!