Forum: Wissenschaft
Versauerung der Meere: Forscher fordern Säure-Limit für Ozeane

Es ist das CO2-Problem, an das kaum einer denkt: Kohlendioxid macht die Ozeane sauer - Lebewesen mit Kalkschalen sind akut gefährdet und damit die gesamte Nahrungskette im Meer. Wissenschaftler schlagen jetzt auf der Weltklimakonferenz in Kopenhagen Alarm.

Seite 1 von 7
Beno 14.12.2009, 18:07
1. Ozeane besteuern!

Oh nein, jetzt versauern auch noch die Ozeane aber gut dass es die Klimaforscher gibt. Man sollte vielleicht darüber nachdenken die Weltmeere zu besteuern, mit ihren Milliarden Tonnen Co2 Ausstoss sind sie nämlich die wahren Klimasünder!

Beitrag melden
Geziefer 14.12.2009, 18:18
2. Olle Kamellen für jeden Aquarianer

Zitat von sysop
Es ist das CO2-Problem, an das kaum einer denkt: Kohlendioxid macht die Ozeane sauer - Lebewesen mit Kalkschalen sind akut gefährdet und damit die gesamte Nahrungskette im Meer. Wissenschaftler schlagen jetzt auf der Weltklimakonferenz in Kopenhagen Alarm.
Das sind olle Kamellen für jeden Aquarianer, der mit CO2 den ph-Wert seines Aquariumswasser reguliert. CO2 im Wasser baut aber nicht nur Kalk im Wasser ab, sondern regt Wasserpflanzen zum kräftigen Wachstum an.

Wer erlebt hat, wie empfindlich allein schon ein Mini-Ökosystem in einem 500-Liter-Becken reagieren kann, kann sich gut vorstellen, was mit den globalen Ozeanen passieren kann.

Beitrag melden
blackfriday29 14.12.2009, 18:18
3. So langsam reicht es

Hallo Spiegel Online.

Ihr habt es jetzt erfolgreich geschafft, mich komplett zu vergraulen. Diese pausenlose Wiedergabe von falschen Fakten, die hier passiert ist nicht mehr zu ertragen. Es ist sehr traurig das ein Format wie Spiegel, das so viele Leser hat, nichtmal WISSCHENSCHAFTLICH hinterfragt, was es mit CO2 überhaupt auf sich hat. Was hier passiert ist nur noch peinlich und Angstmacherei!

Ich kann jedem nur mal raten sich ordentlich mit dem Thema zu befassen, das Ganze zu sehen und sich nicht nur pausenlos von Menschenhand gefertigten und gefälschten Statitistiken berieseln zu lassen!

Tschüss!

Beitrag melden
Celegorm 14.12.2009, 18:25
4.

Zitat von Beno
Oh nein, jetzt versauern auch noch die Ozeane aber gut dass es die Klimaforscher gibt. Man sollte vielleicht darüber nachdenken die Weltmeere zu besteuern, mit ihren Milliarden Tonnen Co2 Ausstoss sind sie nämlich die wahren Klimasünder!
Es empfiehlt sich gemeinhin, Spott mit Wissen zu unterfüttern. Denn ansonsten ist sowas schnell mal nicht mehr lustig, sondern nur noch lächerlich.

Die Meere nehmen logischerweise CO2 auf, entsprechend ergibt Ihr Beitrag keinerlei Sinn. Zumal sowas eh reichlich deplatziert wirkt, wenn man von der Thematik überfordert ist sollte man vielleicht besser einfach schweigen.

Beitrag melden
brux 14.12.2009, 18:28
5. Bitte

Zitat von blackfriday29
Diese pausenlose Wiedergabe von falschen Fakten, die hier passiert ist nicht mehr zu ertragen.

Und was bitte war an dem Artikel faktisch inkorrekt?

Vielleicht können Sie Ihrer Antwort auch noch kurz die Grundlagen Ihrer ozeanologischen Kompetenz beifügen.

Beitrag melden
tommm 14.12.2009, 18:36
6. HÄ?

Zitat von Beno
Man sollte vielleicht darüber nachdenken die Weltmeere zu besteuern, mit ihren Milliarden Tonnen Co2 Ausstoss sind sie nämlich die wahren Klimasünder!
Wie kommen Sie darauf dass die Weltmeere Milliarden Tonnen zusätzliches CO2 ausstossen? Das habe ich ja noch nie gehört! Anmeldung für den Nobelpreis schon erfolgt?

Beitrag melden
semper fi 14.12.2009, 18:44
7.

Zitat von sysop
Es ist das CO2-Problem, an das kaum einer denkt: Kohlendioxid macht die Ozeane sauer - Lebewesen mit Kalkschalen sind akut gefährdet und damit die gesamte Nahrungskette im Meer. Wissenschaftler schlagen jetzt auf der Weltklimakonferenz in Kopenhagen Alarm.
Naja, wenigstens sind es jetzt schon 'mal Wissenschaftler, nicht nur "Experten".
Ich werde wirklich froh sein, wenn der Zirkus in Copenhagen endlich vorbei ist. Dieses Zeugs ist doch nicht mehr zum Aushaltnen.
Hoffentlich gibt's bald eine andere berichtenswerte Katastrophe, damit es mit der Klimahysterie mal ein bisschen ruhiger zugeht.

Beitrag melden
anderthalb 14.12.2009, 18:45
8. CO2 ist Nahrung

Das Meer ist "die" Sauerstoffquelle. Mal kurz darueber nachdenken wie der Sauerstoff gemacht wird ...

Beitrag melden
Huuhbär 14.12.2009, 18:49
9. .

Zitat von blackfriday29
Hallo Spiegel Online. Ihr habt es jetzt erfolgreich geschafft, mich komplett zu vergraulen. Diese pausenlose Wiedergabe von falschen Fakten, die hier passiert ist nicht mehr zu ertragen. Es ist sehr traurig das ein Format wie Spiegel, das so viele Leser hat, nichtmal WISSCHENSCHAFTLICH hinterfragt, was es mit CO2 überhaupt auf sich hat. Was hier passiert ist nur noch peinlich und Angstmacherei! Ich kann jedem nur mal raten sich ordentlich mit dem Thema zu befassen, das Ganze zu sehen und sich nicht nur pausenlos von Menschenhand gefertigten und gefälschten Statitistiken berieseln zu lassen! Tschüss!
Raum ist nur mit Zeit zu messen. Zeit ist aber unendlicher Zusammenhang. Zahlen - selbst widerum unendlich - beschreiben den unendlichen Raum. Und die Tiere sind die Urahnen und nächsten Verwandten des Menschen!

Was ist denn an dem Artikel verkehrt? Der Mensch steht an der Nahrungskettenspitze und ich garaniere Ihnen - die Natur benötigt uns Menschen nicht! Spätestens dann, wenn die menschliche Population die 9 Milliarden Grenze gesprengt hat.

Beitrag melden
Seite 1 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!