Forum: Wissenschaft
Viele Arten auf der Roten Liste: Der Regenwurm - nützlich, aber gefährdet
Martin Schutt/ DPA

Der Regenwurm ist für die Qualität unserer Böden unverzichtbar. Doch eine aktuelle Zählung zeigt: Viele Wurmarten sind im Bestand gefährdet. Bei einigen anderen Bodenlebewesen sieht es kaum besser aus.

Seite 1 von 5
herm16 13.04.2019, 17:09
1. ich hab

solangsam die Schnauze voll von Berichten die auf Schätzungen beruhen und nichts aussagen. Es wird von den Grünen eigentlich nur Blödsinn angestoßen. Das wichtige bleibt unbearbeitet, wie Altersarmut, Wohnungsnot, selbst Masernimpflicht wird behindert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g.schnu 13.04.2019, 17:26
2. umwelt im eimer...

...temperaturen steigen, regen kann man die tropfen zählen, flugverkehr nimmt weiter zu, autos werden immer größer und stärker,
vorgärten versteinern, Glyphosat all over...

...aber keinen interessiert es!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
udo l 13.04.2019, 17:40
3. @herm16

In dem Artikel sind die Grünen nur ein einziges Mal erwähnt, nämlich mit dem Hinweis, dass diese eine Anfrage gestellt haben. Dies scheint Ihnen gleich als Anlass zu dienen Ihrem Frust freien Lauf zu lassen. Wenn ich Sie recht verstehe, sollten wir uns am besten gar nicht über den Zustand unsere Natur informieren, also den Kopf in den Sand stecken, oder vielleicht besser den selbigen besser noch in den Kopf. Nicht dass ich glaube die von Ihnen angesprochenen Themen seien nicht wichtig, aber wenn wir so ignorant leben würden, werden sie wohl unwichtig werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
St.Baphomet 13.04.2019, 18:08
4. Selbst

wenn auf der roten Liste nur noch Wanderratte und die Schmeißfliege stehen sollten (der Rest aller Pflanzen und Tiere ist dann längst weg) wird die breite Masse auf diesem Planeten weiter brav "Konservative" Parteien wählen.
Das Einzige was Konservative konservieren und bewahren ist das Geld ihrer Lobbyisten und Spender.
Die SPD in ihrem jetzigen "Zustand" , anders kann man es leider nicht bezeichnen, zähle ich ausdrücklich dazu.
Zur AfD schreib ich besser nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kamax 13.04.2019, 18:09
5. @herm16

Im Artikel wird mehrfach von Zählung gesprochen. Das ist so ziemlich das Gegenteil von Schätzung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
St.Baphomet 13.04.2019, 18:20
6. Klar interessiert mich

Zitat von g.schnu
...temperaturen steigen, regen kann man die tropfen zählen, flugverkehr nimmt weiter zu, autos werden immer größer und stärker, vorgärten versteinern, Glyphosat all over... ...aber keinen interessiert es!
es mich. Ich habe einen Garten und somit eindeutig gesehen wie die Insekten verschwanden.
Nur unsere Regierung oder die EU nicht.
Die sind seit Jahren mit Brexit ausgebucht.
Selbst die Grünen haben vor lauter Gender-Sternchen im Kopf völlig das Gefühl für Prioritäten verloren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anguth 13.04.2019, 18:25
7. Wieder einmal

ein wenig informativer Artikel. Wie ist die Entwicklung bezüglich der Gesamtzahl an Regenwürmern? Warum man 47 Arten davon braucht wird auch nicht erklärt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
4711_please 13.04.2019, 18:25
8. Glyphosat

Glyphosat ist zwar bequem für die Bauern, aber wenn sie die Mikroorganismen zerstören, wird es nicht nachhaltig sein. Wahrscheinlich ernten die nachfolgenden Landwirtgenerationen die Schäden von Böden, die nichts mehr wert sind. Bis dahin ist BAYER pleite...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
St.Baphomet 13.04.2019, 18:28
9. Mal überspitzt

Was interessieren mich saubere Luft, Artenvielfalt und gesunde schadstofffreie Nahrung wenn ich Arbeit, Netflix, das neueste Smartphone, meine 3 Kurztrips nach Malle und einen geilen SUV auf Kred hab?
Natur ist out.
ist eben kein Superstar oder Topmodel.
Echt z.K.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5