Forum: Wissenschaft
Vote zur Zeitumstellung: Gehen Sie der Uhrsache auf den Grund
DPA

Verdammt, wie war das nochmal mit der Winterzeit? Länger schlafen oder früher aufstehen? Hier können Sie die entscheidende Frage der kommenden Nacht beantworten.

Seite 2 von 6
niktim 24.10.2015, 22:45
10. Sommerszeit ist gut!

Zitat von Alderamin
Ich auch. Aber warum dann im Herbst zurück- und im Frühling wieder vorstellen? Lassen wir die blöde Umstellerei doch einfach und bleiben bei MESZ.
Wer auf dem Lande lebt, ist ein Freund der Sommerszeit. Es ist eine Stunde länger hell. Das ist doch gut. Nur die Medien machen die Menschen verrückt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cum infamia 24.10.2015, 22:46
11. europäische Bürokraten

Die Zeitumstellung ist ein Lehrstück europäischer Bürokratenunbeweglichkeit in Reinkultur :
Alle wsisen, daß es nichts bringt und nur nervt, aber aus Bequemlichkeit passiert nichts....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
absentcrisisx 24.10.2015, 23:27
12.

is doch völliger Schwachsinn ins bett wenns hell ist. im sommer
und im herbst und frühling aufstehen bei völliger dunkelheit.
weg mit der Sommerzeit

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 24.10.2015, 23:29
13.

Sommerzeit bringt im Winter nichts, da wäre es so oder so früh dunkel, da freue ich mich doch eher um die Stunde extra am morgen und länger schlafen kann man auch noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dirk-16 24.10.2015, 23:35
14.

Es ist GANZ einfach. Die Amis sagen dazu:
"Spring ahead and fall back".
Wer die Eselsbrücke nicht gleich versteht: wer nach vorne springt fällt schnell mal nach hinten.
Oh, Nr. 4 hat es ja fast genauso schon gesagt...ok, double holds better ;-)
Jetzt können wir noch diskutieren ob es ahead oder forward heisst...weiss es jemand?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wo_st 24.10.2015, 23:37
15. Sommerzeit!

Führt endlich die ganzjährige Sommerzeit ein. Das Umstellen nervt nur.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelleser987 25.10.2015, 00:05
16.

Zitat von suchenwi
zur Zeitumstellung kommt wohl aus den USA, hat aber eine Knappheit, die an klassisches Chinesisch erinnert: "Spring forward, fall back."
Die Idee kam aus Neuseeland. Erstmalig wbeschlossen wurde sie 1916 im Deutschen Reich Großbritannien, Österreich, Ungarn und Irland. Wegen der Ölkrise 1973 wollte man Energie sparen (wie üblich) und damit war die Europäische Gemeinschaft an der Reihe. 1996 hat es die EU europaweit durchgesetzt.

In den USA wurde die Sommerzeit während des 1. Weltkrieges verwendet. Und während des 2. Weltkrieges wurde die Sommerzeit, also eine Stunde früher als der Gegner aufstehen, ganzjährig benutzt.

usw., siehe :
https://de.wikipedia.org/wiki/Sommerzeit

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelleser987 25.10.2015, 00:12
17.

Zitat von j.w.pepper
...sonst hätten die Medien ja keine Gelegenheit, zweimal pro Jahr dieselben ewig alten Argumente dagegen breitzutreten. Übrigens freue ich mich jedes Jahr auf die Sommerzeit und genieße jede einzelne zusätzliche helle Abendstunde. Alles andere ist mir egel.
es gibt keine "zusätzliche" helle Abendstunde. Sie müssen nur früher aufstehen und früher ins Bett.

Wenn Sie Dachdecker wären, dann wären Sie vielleicht glücklich ... glaube ich aber nicht. Wenn es im Sommer ichtig heiß war, sind die Dachdecker schon früh um 2 aufgestanden. Dadurch hat sich die Arbeitszeit bei extremer Hitze begrenzt. Das war zu DDR- Zeiten zumindest bei Dachdeckerhandwerkern so. Ob das heute noch so ist, weiß ich nicht. Da würden Gewerkschaften mal wieder protestieren, obwohl sich die Dachdecker wohler fühlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NeeNeeNee 25.10.2015, 00:16
18. Sommerzeit ganzjährlich, fertig aus

Es ist so lächerlich, dass 80 Millionen Menschen diesen Unfug 2x pro Jahr über sich ergehen lassen. Aber die Bürger dieses Landes sind offenbar enorm leidensfähig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pterodactylus 25.10.2015, 00:22
19. Weg mit der Zeitumstellung,

sie macht nur zusätzlichen Aufwand (z.B. bei Berufen in der Nacht, bei der Softwareentwicklung etc.), jeder muss sich alle halbe Jahr umstellen, und der erwartete Nutzen ist komplett ausgeblieben. Die Zeitumstellung ist ein Relikt der Energieknappheit. Und wird von Politikern aufrecht erhalten, die nicht in der Lage sind zu sagen, dass ihre Partei falsch lag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 6