Forum: Wissenschaft
Wetter-Daten: Super-Sommer in Serie
SPIEGEL ONLINE

Die große Hitzewelle ist erst mal vorbei und hinterlässt eine Reihe an Wetterrekorden. Toppt 2019 also das Super-Sonnenjahr 2018? Zeit für eine erste Zwischenbilanz in Grafiken.

Seite 1 von 26
Das Pferd 06.08.2019, 11:50
1.

danke für die schöne Zusammenfassung.
sie ist leider vergeblich, Leute die mit einem alten Schlager von Rudi Carrell argumentieren, wird man damit nicht überzeugen.

Beitrag melden
spaghettiincident 06.08.2019, 11:51
2. 3 Städte aus BaWü

Leipzig, Dresden, Halle. Ruhrgebiet wie immer bei Spon nicht dabei. aus NRW 1x Rheinland, wie immer

Beitrag melden
knok 06.08.2019, 11:51
3.

Sehr übersichtliche, gute Graphiken, danke! Wer jetzt noch mit "früher waren die Sommer viel heißer" oder "der Mai war aber ganz ganz kalt" kommt, dem ist nicht mehr zu helfen. Die 42,6°C in Lingen sind und bleiben allerdings eine unsinnige Messung, was jedoch mit den restlichen Aussagen nichts zu tun hat.

Beitrag melden
YoRequerrosATorres 06.08.2019, 11:54
4. Nun ja.....

"Werden August und September ähnlich trocken und heiß wie im vergangenen Jahr, könnten auch die letzten Rekordwerte des bislang wärmsten Sommers (2003) überschritten werden."... was hat man damals eigentlich geschrieben? Und wie waren die folgenden Sommer bis 2018?
Eigentlich sagt der Artikel nur: Boah, was ist es warm. So wie letztes Jahr.

Beitrag melden
coyote38 06.08.2019, 11:58
5. Welcher "Sommer" denn bitte ....?

Der Mai war "unter aller Kanone" und viel zu kalt. Im Juni gab es exakt -4- (ja, in Worten: VIER) Tage über 30°C und im Juli war die Woche vom 22.-26. Juli "brauchbar". Wo ist denn da bitte eine "Hitzewelle" und ein "Rekord-Sommer" ...? Bei mir im Haus ist unten an der Straße eine italienische Eisdiele ... die haben in dieser "Hitzewelle" im "Rekord-Sommer" mangels Umsatz für vier Wochen zugemacht ... komisch, oder ...?

Beitrag melden
postillion3 06.08.2019, 12:01
6. Supersommer?

Welch eine Idiotie.
Noch einige solcher Sommer und wir beerdigen unsere Wälder , und die Wirtschaftsleistung könnte um etliche Prozent sinken.
Auch für Schreiberlinge gilt: Vor Inbetriebnahme der Tastatur Gehirn einschalten.

Beitrag melden
Susi64 06.08.2019, 12:04
7. Städte abkühlen

Die neuen Rekorde gehen auch darauf zurück, dass die Betonbauten in den Städten, diese extrem aufheizen. Für Leipzig sind es 6°C gegenüber dem Umland und für Berlin sind es sogar 10°C gegenüber dem Umland. Diese Erwärmung ist menschengemacht und der Mensch kann auch etwas dagegen tun indem er die Architektur verändert.

Beitrag melden
steveleader 06.08.2019, 12:05
8. Also wer nicht...

völlig abgestumpft ist fühlt doch das sich das Klima verändert. Da rede ich nichtmal von extremer Hitze.
Panik! wir sollten in Panik geraten.
Sofort handeln ist das Gebot der Stunde.
Wir haben nicht mehr die Zeit um auf technische Entwicklungen zu warten, wir müssen jetzt umsetzen was technisch möglich ist.
Kohlekraftwerke abschalten weltweit und umgehend.

Beitrag melden
alexander_wagner 06.08.2019, 12:07
9. Schade......

....dass Sie (SPON) auch falsche Informationen ungeprüft verbreiten. Es gab sehr wohl schon so heiße und trockene Sommer, der letzte vor Ihrer "Zeitrechnung" 1976. Mehr als 6 Wochen in Folge "Hitze" (über 30°C), kein Tropfen Regen, europaweit. Ja, es wird insgesamt immer wärmer, wahrscheinlich beschleunigen wir das, aber bitte ehrlich bleiben! Falls Sie (SPON) Beweise (Zeitungsausschnitte) benötigen, lassen Sie es mich wissen. Ich sitze als Archivar einer Tageszeitung an der Quelle. Danke!

Beitrag melden
Seite 1 von 26
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!