Forum: Wissenschaft
William und Kate bei Hamburger Forschern: Die Royals gehören ins Museum!
SPIEGEL ONLINE

Bei ihrem Besuch in Hamburg haben William und Kate mit jungen Meeresforschern gesprochen. Was bringt diese Art von wissenschaftlichem Speed-Dating?

Seite 1 von 3
joG 21.07.2017, 16:59
1. Irgendwie hat die Royal Family....

.....mit der Monarchin als Staatsoberhaupt etwas beruhigendes und verleiht ein Gefühl von Einheit, von gemeinsamer Geschichte und von Dauer. Das hat etwas, das fehlt bei den Staatstragenden Ernsten Blicken unserer ausgemusterten Politiker und Bürokraten auf dem hohen Stuhl. Auch diese haben eine Geschichte; jeweils eine eigene Geschichte im Streit um die Macht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adal_ 21.07.2017, 17:05
2. Werbeträger

Wieso gehören die Royals ins Museum? Sie sind erwiesenermaßen höchst effektive Werbeträger für UK.
Warum auch immer die Medien rotieren, wenn irgendwo ein Royal auftaucht, Hauptsache, sie tun es, nämlich rotieren. . Die PR ist mit den Apanagen für die Windsors eindeutig unterbezahlt. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mondlady 21.07.2017, 17:24
3. Ganzen Artikel lesen hilft!

Zitat von adal_
Wieso gehören die Royals ins Museum? Sie sind erwiesenermaßen höchst effektive Werbeträger für UK. Warum auch immer die Medien rotieren, wenn irgendwo ein Royal auftaucht, Hauptsache, sie tun es, nämlich rotieren. . Die PR ist mit den Apanagen für die Windsors eindeutig unterbezahlt. :-)
Hab mich zunächst auch etwas über die "uncharmante" Überschrift gewundert; aber beim Lesen des gesamten Artikel war alles klar: "Sie wollen was lernen"!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
windläufer 21.07.2017, 17:33
4. Doppeldeutiger Titel

Zitat von adal_
Wieso gehören die Royals ins Museum? Sie sind erwiesenermaßen höchst effektive Werbeträger für UK. Warum auch immer die Medien rotieren, wenn irgendwo ein Royal auftaucht, Hauptsache, sie tun es, nämlich rotieren. . Die PR ist mit den Apanagen für die Windsors eindeutig unterbezahlt. :-)
Hätten Sie den Artikel aufmerksam gelesen wüssten Sie warum die Royals in's Museum gehören.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stäffelesrutscher 21.07.2017, 17:38
5.

Tja, nochmal kurz gucken, was Europa so auf die Beine stellt, bevor das eigene Land sich verabschiedet ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
held_der_arbeit! 21.07.2017, 18:01
6. Und das mit minimalem Polizeiaufgebot

Trotzdem hat niemand den Thronfolger Englands, Schottlands, Kanadas, Australiens etc pp. irgendwas getan. Sogar Zug konnten Sie fahren. Warum geht das -ich erinnere an G20- nicht auch für Staatschefs, die ja außer einer Wahl nichts von uns Normalsterblichen unterscheidet?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
windläufer 21.07.2017, 18:31
7. Staatschefs werden gewählt

Zitat von held_der_arbeit88
Trotzdem hat niemand den Thronfolger Englands, Schottlands, Kanadas, Australiens etc pp. irgendwas getan. Sogar Zug konnten Sie fahren. Warum geht das -ich erinnere an G20- nicht auch für Staatschefs, die ja außer einer Wahl nichts von uns Normalsterblichen unterscheidet?
Royals werden im Moment ihrer Geburt, naja eben Royals.
Das ist schlimmste was dir passieren kann. Ein Leben das auf die Minute genau durchgeplant ist. Privatleben gibt es nicht. Selbst im Urlaub hängt irgend so ein Honk mit Teleobjektiv irgendwo in den Bäumen.
Warum soll denen irgendjemand was tun? Die sind bestraft genug. Und warum? Zur falschen Zeit am falschen Ort geboren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Newspeak 21.07.2017, 18:32
8. ...

3 Minuten inklusive Fragen fuer wissenschaftliche Themen?

Tut mir leid, fuer mich ist das ein Zeichen von weiterhin um sich greifender Debilitaet und Trivialisierung.

Es stimmt ja, dass ein Wissenschaftler seine Kernideen in publikumswirksamer Form kurz und knapp praesentieren koennen sollte, aber wenn sich das Publikum nicht mal zehn Minuten Zeit nehmen will, dann zeugt das auch nicht von Respekt. Es bleibt am Ende ein durchinszeniertes hohles Ritual und es wird nicht besser dadurch, dass sich Forscher in ihrer Verzweifelung, dass ihnen niemand zuhoert, irrtuemlich verstanden fuehlen oder Royals nachher vielleicht noch meinen, sie haetten wirklich einen Einblick bekommen. Selbsttaeuschung auf beiden Seiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aopoi 21.07.2017, 18:41
9. In einer Demokratie sollte so eine reale Soup möglich sein

Wenn sich immer noch so viele Menschen finden, die andere Menschen aufgrund ihrer Herkunft und dem Titel anhimmeln, dann sollte auch für diese Unterhaltung gesorgt werden. Ich persönlich reagiere recht emphatielos auf die Nachkommen der Märchenbuchbewohner..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3