Forum: Wissenschaft
Winter-Tipps in Japan: Mit Pudelmütze und Eintopf gegen die Energiekrise

Energiemangel nach der Katastrophe von Fukushima*zwingt die japanische Regierung zu erstaunlichen Ratschlägen: Im Winter sollen die Menschen mehrere Kleider übereinander tragen, zu Fuß gehen - und Eintopf mit Wurzelgemüse essen.

Seite 1 von 3
Stammzelle 01.11.2011, 15:12
1. der Hugenottenvolkspriester

Sarazin ist also nun auch Redenschreiber der japanischen Regierung.

Vielleicht kommt nun noch der Tipp, daß selbstgestrickte Pullover die radioaktive Strahlung abhalten.

Mann, oh Mann, was für menschlicher Müll schafft eigentlich es in höchste Regierungsämter zu kommen :-((

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Treeman 01.11.2011, 15:23
2. Kein Titel!

Ganz böse Zungen könnten jetzt behaupten, dass das Vertrauen in die Kernkraft dazu führt, dass man im Dunkeln mit kaltem Hintern überwintert...

Die am 11.03 abgeschalteten Kohle/Gas/Öl-Blöcke sind zum größten Teil wieder am Netz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.schiffmann 01.11.2011, 15:39
3. ...

Zitat von sysop
Energiemangel nach der Katastrophe von Fukushima*zwingt die japanische Regierung zu erstaunlichen Ratschlägen: Im Winter sollen die Menschen mehrere Kleider übereinander tragen, zu Fuß gehen - und Eintopf mit Wurzelgemüse essen.
Wird in Japan vorwiegend elektrisch Geheizt? Der "kleine Kocher" am Esstisch für den Eintopf wird dann ja wohl mit Gas betrieben, sonst macht diese Empfehlung auch keinen großen Sinn... ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kakuda71 01.11.2011, 15:50
4. vor 10 Jahren...

...machte Koizumi in Japan Wahlkampf, ein Thema war damals
die Energieeinsparung durch Drosselung der Klimanalagen um wenige grad Celsius. Damals war zu beobachten wie sich die Gesellschaft engagierte und laestige Sommeraccecoirs wie Krawatte und Jacke wegfielen. In den darauffolgenden Jahren wurden aehnliche Anstrengungen auch im Winter unternommen, Ziel war hier die Raumtemperatur um 2-3 Grad zu senken.
Ich sehe kein Problem im Winter einen Pullover zu tragen.
Die Japaner fanden das genauso und engagierten sich zahlreich.

Diese ganze Sache ist mittlerweile also 10 Jahre her...
Nun schreibt der Spiegel, mangels anderer Sensationen, also wieder darueber. Ein schlechter Artikel welcher ein falsches Bild von Japan zeichnet...passiert im Spiegel uebrigens sehr oft,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pfeiffer mit drei F 01.11.2011, 15:51
5. Titelboykott

Nebenbei erwähnt: Auch der Abbruch eines vollkommen intakten Kernkraftwerks kann sich über mehrere Jahrzehnte erstrecken. (Mal zum Vergleich: Der "Rückbau zur grünen Wiese" des KKWs Greifswald dauert rund 17 Jahre und kostet über 5 Mrd. Euro)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seska Larafey 01.11.2011, 16:02
6. .

Zitat von j.schiffmann
Wird in Japan vorwiegend elektrisch Geheizt? Der "kleine Kocher" am Esstisch für den Eintopf wird dann ja wohl mit Gas betrieben, sonst macht diese Empfehlung auch keinen großen Sinn... ;-)
Ja, meistens
doch diese Japanischen Flachen Tische?. Es gibt Sie auch mit elektrische Heizung drunter. Sozusagen als Bein Wärmer, abgedeckt mit Vorhänge.
Wenn Sie Manga Leser oder Anime anschauen, würden Sie ab und zu diese "Heizung" aufschnappen.
Und es gibt diesen Reiskocher Spender. Grob gesagt ein Dampfkochtopf für Reis, auch sehr beliebt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Henry_Rearden 01.11.2011, 16:08
7. Wintertipps

Na dann können wir uns ja gleich was abschauen von den Japanern.
Zur Erinnerung: Bei uns wurden auch 8 Kernkraftwerke abgeschaltet. Ob das über den Winter gut geht, steht in den Sternen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
join3 01.11.2011, 16:19
8. Fast richtig

Hier wird eher wenig mit Strom geheizt... Trotzdem haben sie recht : Diese Abschalt-Hysterie wird uns viel mehr kosten als die grünen Atom-Opportunisten angegeben haben (siehe auch Forist Pfeiffer zum KKW Greifswald). Wenn dann erst die enormen Stromrechnungen auf dem Tisch liegen, wird die jetzt treubrav nickende Mehrheit in Deutschland ganz schnell die gelben Aufkleber von der Rückscheibe ihrer Autos kratzen. Zitat von Henry_Rearden
Na dann können wir uns ja gleich was abschauen von den Japanern. Zur Erinnerung: Bei uns wurden auch 8 Kernkraftwerke abgeschaltet. Ob das über den Winter gut geht, steht in den Sternen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ewsz 01.11.2011, 16:42
9. Mit Kernenergie in die Zukunft ...

Zitat von sysop
Energiemangel nach der Katastrophe von Fukushima*zwingt die japanische Regierung zu erstaunlichen Ratschlägen: Im Winter sollen die Menschen mehrere Kleider übereinander tragen, zu Fuß gehen - und Eintopf mit Wurzelgemüse essen.
Na, da hatten die Propheten der Atomlobby hier im Forum doch recht. Mit Kernenergie geht es zurück in Höhlen und zu Feuerstellen. Oder war das ohne ... man ist so verwirrt dieser Tage ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3