Forum: Wissenschaft
Zuger "Pfahlbaubrot": Angebliches Steinzeitgebäck erweist sich als Kothaufen
Museum für Urgeschichte(n)

Seite 1 von 3
SGE1899 06.06.2014, 14:40
1. Scheisse gelaufen

Ändern die ortsansässigen Bäcker jetzt ihr Rezept?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HeisseLuft 06.06.2014, 14:58
2.

Das ist Brot! Eindeutig. Ein Musterbeitspiel eines Zwergenbrotes.

http://www.thediscworld.de/index.php/Zwergenbrot

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolfgangrainer 06.06.2014, 14:59
3.

Nunja, was soll's....vorher - nachher!
Gut, dass sich die Bäcker nicht ans Originalrezept gehalten haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ugt 06.06.2014, 14:59
4.

Mahlzeit, ;-)

Solange die Zuger nicht das Original mit Originalzutaten herstellen und verkaufen ist doch alles in Butter. Ansonsten würden die Kunden in der Bäckerei verar.... und wären angeschi...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nyn 06.06.2014, 15:02
5.

So wie häufig das Brot der Großbäckereien schmeckt, ist zwischen dem Kotbällchen und Brotbällchen kein großer Unterschied.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kontinent 06.06.2014, 15:22
6.

Brot... Kot... klingt doch ähnlich!
Was uns das vor allem zeigt ist, das Wissenschaft oftmals mehr mit Wünschen und Kaffeesatzlesen zu tun hat, als mit fundierter Erkenntnis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ambrosicus 06.06.2014, 15:47
7.

Man findet einen Stein, weiß nicht, was drin ist - aber "backt es nach"? Offenbar hat der Nachback nix mit dem Original zu tun, ein Marketing-Gag. Aber, wenn's schmeckt ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phboerker 06.06.2014, 16:04
8.

Versteinerung und C14-Methode? Wenn das wirklich ein Koprolith ist, also versteinerte Sch*ße, dann ist da auch kein Kohlenstoff drin, an dem man eine C14-Messung durchführen könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pless1 06.06.2014, 16:34
9.

Einerseits amüsant, letztlich aber ein peinlicher zwischenfall. Was sind das für Archäologen, die Fundstücke offenkundig ohne jede nähere Untersuchung einordnen und darauf auch noch Theorien aufbauen? Und das in der ach so seriösen, ja elitären Schweiz...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3