Forum: Wissenschaft
Zweiter Test am Cern: Neutrinos erneut schneller als das Licht

Nach Einsteins These unmöglich - im Experiment aber offenbar wahr: Wieder haben Physiker Neutrinos gemessen, die schneller als Licht sind.*Erlebt die Physik eine Revolution? Noch sind die Experten skeptisch. Aber sie bereiten sich schon darauf vor.

Seite 1 von 50
Delago 18.11.2011, 14:27
1. Das scheint ja echt der Hammer zu sein!

Wirklich bemerkenswert. Langsam fange ich auch an, daran zu glauben.

In den Artikeltext hat sich ein Fehler eingeschlichen. In
"Sollte also das Licht doch die größtmögliche Geschwindigkeit im Universum sein? "
fehlt vermutlich ein "nicht".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sophistson 18.11.2011, 14:31
2. Albert hat sich doch

nur versprochen. Er meinte eigentlich (irgendwie fast) masselose Teilchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pklauss 18.11.2011, 14:36
4. Was hat das für Konsequenzen?

Zitat von Delago
Wirklich bemerkenswert. Langsam fange ich auch an, daran zu glauben. In den Artikeltext hat sich ein Fehler eingeschlichen. In "Sollte also das Licht doch die größtmögliche Geschwindigkeit im Universum sein? " fehlt vermutlich ein "nicht".
Das wollte ich auch eben anmerken.

Angeblich haben Neutrinos ja eine, wenn auch sehr kleine Ruhemasse. Müsste die nach Einstein jetzt negativ sein? Läuft Zeit für diese Neutrinos jetzt rückwärts? Müsste sich das nicht in den Zerfallszeiten widerspiegeln?

Auf den ersten Blick ist ja auch Newton kohärent, nur bei großen Geschwindigkeiten kommt Einstein ins Spiel. Vielleicht ist wie bei dem Matroschka-Puppen. Es taucht immer wieder eine neue Theorie auf je extremer die Bedingungen sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Philo 18.11.2011, 14:37
5. Trotzdem nicht falsch

Soso, "Trotzdem nicht falsch".
Die Relativitätstheorie ist so offensichtlich paradox und ein furchtbares Flickwerk, da braucht es keine überlichtschnellen Neutrinos um das erkennen zu können.

"Trotzdem nicht falsch" drückt die kindliche Trotzigkeit aus mit der die Wissenschaft sich seit über 100 Jahren weigert ihren hochnotpeinlichen Irrtum einzugestehen.
Ich bin jetzt schon gespannt mit was für neuem grotesken Flickwerk man versuchen wird diese "Theorie" und damit sich vor der letztendlich unvermeidlichen totalen Blamage zu retten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marc412 18.11.2011, 14:52
6. Fehler im Artikel

"Über mehrere Tage hinweg schickten die Forscher in Genf erneut Licht- und Neutrino-Strahlen unterirdisch ÜBER KABEL ins 730 Kilometer entfernte Gran-Sasso-Massiv nahe Rom"

Die Neutrinos wurden wohl kaum über ein Kabel transportiert. Für Neutrinos ist die gesammte Erde kein Hinderniss, also werden sie bestimmt nicht von einer Kabelschirmung aufgehalten. Und überhaupt, wie sollen sie in das Kabel rein? Und wer bitte soll ein 700 km lages Kabel unter den Alpen verlegen! Das macht definitiv keinen Sinn!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
--_Der_Kleine_Prinz_-- 18.11.2011, 14:55
7. Aber was kann das dann bedeuten?

Zitat von sysop
Nach Einsteins These unmöglich - im Experiment aber offenbar wahr: Wieder haben Physiker Neutrinos gemessen, die schneller als Licht sind.*Erlebt die Physik eine Revolution? Noch sind die Experten skeptisch. Aber sie bereiten sich schon darauf vor.

Es gäbe also eine Geschwindigkeit, die schneller als das Licht ist. Ja, und dann?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 18.11.2011, 14:55
8. freut einen

endlich ein beispiel dafuer das wir noch lange nicht alles wissen und nichts absolut ist. Wenn man einige im Forum mnachmal liest denkt man ja schon fast wir haben alles geklaert. manchmal errinert mich es in diesem Forum an die Zeiten um 1890 als es eine Elite von Wissenschaftlern gab die jede neue entdeckung als Hirngespinnst abgetan haben.

Interessant ist fuer mich aber wie wir das neue Wissen nutzten koennen. hat da jemand eine Idee?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Breen 18.11.2011, 14:56
9. Transwarp ist unmöglich!

Jeder weiß, daß die höchstmöglich erreichbare Geschwindigkeit im Universum bei Warp 10 liegt. Die Warpmauer kann aber nicht durchbrochen werden, da bei diesem Faktor der energieaufwand zur Erzeugung einer stabilen Blase gegen unendlich ginge. Die USS Prometheus (NX-74913) gilt als Prototyp ihrer Klasse mit einer Spitzengeschwindigkeit von meh als Warp 9,975 als schnellstes Schiff der Sternenflotte.

Zur Umrechnung:

http://de.memory-alpha.org/wiki/Warpgeschwindigkeit

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 50