Forum: Wissenschaft
Zweiter Test am Cern: Neutrinos erneut schneller als das Licht

Nach Einsteins These unmöglich - im Experiment aber offenbar wahr: Wieder haben Physiker Neutrinos gemessen, die schneller als Licht sind.*Erlebt die Physik eine Revolution? Noch sind die Experten skeptisch. Aber sie bereiten sich schon darauf vor.

Seite 14 von 50
cassandros 18.11.2011, 18:46
130. Wie kommen die Löcher in den Käse?

Zitat von Boy_Kott
Da hat es vielleicht auch nur ein besonders langsames Licht in der Schweiz, oder, ein quasi? Deshalb können die Neutrinos auch so bequem überholen, nicht wahr? Und wir Schweizer habe es erfunden, jawohl!
Mir scheint, diese Theorie hat ziemlich viele Löcher. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diskislam 18.11.2011, 18:51
131. Bauchgefühl

Zitat von sysop
Nach Einsteins These unmöglich - im Experiment aber offenbar wahr: Wieder haben Physiker Neutrinos gemessen, die schneller als Licht sind.*Erlebt die Physik eine Revolution? Noch sind die Experten skeptisch. Aber sie bereiten sich schon darauf vor.
Unbesehen aller konservativ-einsteintreuen Erklärungsversuche sagt mir mein Bauchgefühl, dass diese überlichtschnellen Messergebnisse in einen kausalen, theoretischen Zusammenhang mit Dunkler Materie und Dunkler Energie, die universale, noch zu erklärende Manifestationen überlichtschneller Neutrinos sein könnten, einzuordnen ist. Ein dem entsprechendes Erklärungsmodell wird nun wohl nicht allzu lange auf sich warten lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Layer_8 18.11.2011, 18:53
132. hihi

Zitat von Parvis
Vielleicht haben die Neutrinos negative Ruhemassen?
nö, die haben positive Ruhemassen. Es gibt jetzt inzwischen viele sehr signifikante Hinweise für sog. 'Neutrinooszillationen', falls dies Ihnen was sagt. 'Negative Ruhemassen'. Also Gravitationsdipole...

Sie verwechseln da wohl was mit Elektromagnetismus

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cassandros 18.11.2011, 19:04
133. Prämissen

Zitat von horstma
Es ist aber lediglich eine Annahme, daß sich Licht mit exakt dieser Geschwindigkeit bewegt.

Nein, das ist ein reproduzierbares Meßergebnis!
Zitat von horstma
Licht bewegt sich in anderen Medien als dem Vakuum unterschiedlich schnell, weil es mit den Medien wechselwirkt.
Nein! Dabei handelt es sich nur um eine DEUTUNG einer SCHEINBAREN Verlangsamung, die durch Absorption und Reemission und dadurch bedingt einen längeren Weg (!) bedingt wird.
Lesen Sie einmal das Buch QED von Richard Feynman; da wird es genau erklärt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Layer_8 18.11.2011, 19:05
134. Bauchgefühl II.

Zitat von diskislam
Unbesehen aller konservativ-einsteintreuen Erklärungsversuche sagt mir mein Bauchgefühl, dass diese überlichtschnellen Messergebnisse in einen kausalen, theoretischen Zusammenhang mit Dunkler Materie und Dunkler Energie, die universale, noch zu erklärende Manifestationen überlichtschneller Neutrinos sein könnten, einzuordnen ist. Ein dem entsprechendes Erklärungsmodell wird nun wohl nicht allzu lange auf sich warten lassen.
yo, kann dann eigentlich nur ein noch unbekannter Quanteneffekt sein. Hilft vielleicht dann zu neuen Ansätzen, die Quantentheorie mit der Relativitätstheorie in Einklang zu bringen. Auf jeden Fall wäre eine weitere Verifikation des Ergebnisses eine Sensation.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schlurps 18.11.2011, 19:07
135. ...

Zitat von Umbriel
Der Umstand daß es wirklich nicht geht in die Vergangenheit zu reisen ist ja dadurch bewiesen, daß wir ja ansonsten bestimmt schon Besuch von unseren Kindeskindern bekommen hätten sowie daß es dann zu allen möglichen Paradoxien kommen würde.
Das ist doch totaler Blödsinn, wie so vieles, was Hawking erzählt. Wer sagt dann, das unsere Kindeskinder diese Möglichkeit überhaupt nutzen? Vllt ist ihnen ja bewusst, das man mit der Kausalität nicht rumspielt. Wer sagt, dass unsere Kindeskinder unbedingt öffentlichkeitswirksam Kontakt aufnehmen müssen? Wer sagt, dass sie überhaupt in unsere Zeit reisen wollen? Vllt. ist das 21. Jahrhundert und die Leute die die leben für sie so interessant wie es für uns wäre, mit einem Neanderthaler zu reden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leser_99 18.11.2011, 19:13
136. gekräuselt

Zitat von Parvis
Ganz vereinfacht ausgedrückt - für Photonen gibt es keine Zeit.
Das erklärt aber nicht, warum sich beide Photonen im Fadenkreuz auf dem Labortisch treffen. Der Abstand zum Photon war 600 Meter, der Abstand zum Fadenkreuz 300 Meter.

Weder die Wellenzüge noch das Bandmaß haben sich während des Versuchs "gekräuselt".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Coiote 18.11.2011, 19:14
137. Hiermit möchte ich meinen Protest gegen den sinnfreien Titelzwang zu Ausdruck bringen

Zitat von diskislam
Unbesehen aller konservativ-einsteintreuen Erklärungsversuche sagt mir mein Bauchgefühl, dass diese überlichtschnellen Messergebnisse in einen kausalen, theoretischen Zusammenhang mit Dunkler Materie und Dunkler Energie, die universale, noch zu erklärende Manifestationen überlichtschneller Neutrinos sein könnten, einzuordnen ist. Ein dem entsprechendes Erklärungsmodell wird nun wohl nicht allzu lange auf sich warten lassen.
Den seltsamen Effekt in ein Modell einzubetten ist nicht das Problem. An Theorien, die so einen Effekt berücksichtigen wird es nicht fehlen. Wesentlich ist, dass das neue Erklärmodell

1. zufriedenstellend bzw. plausibel ist
2. 'ökonomisch' gehalten ist
3. experimentell überprüfbar ist bzw. außer der Überlichtgeschwindigkeit von Neutrions weitere, experimentell überprüfbare Vorhersagen macht, die den bisherigen Theorien widersprechen

Ich denke allerdings, dass es ne Nummer kleiner sein wird, ohne dunkle Materie, ohne Stringtheorie usw.

Und man muss schon sagen, dass dieses Rätsel bereits erstaunlich lange ungelößt ist. Immerhin kann man sich sicher sein, dass just in diesem Augenblick tausende Physiker sich an einer Erklärung versuchen. Experten der Relativitätstheorie oder der Quantenphysik wie auch fachfremde Physiker. Da will jeder der erste sein, der die Lorbeeren einkassieren will, der sich einen Namen dadurch macht, als erstes den Effekt erklären zu können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cassandros 18.11.2011, 19:14
138. Literaturverzeichnis

Zitat von Layer_8
Hilft vielleicht dann zu neuen Ansätzen, die Quantentheorie mit der Relativitätstheorie in Einklang zu bringen.
Die Quantentheorie muss mit der Rel.theor. in Einklang gebracht werden?
Schauen Sie mal beim Buchhändler Ihres Vertrauens, wieviele Lehrbücher zum Thema
RELATIVISTIC QUANTUM THEORY
existieren!

Wann hat Paul Dirac die nach ihm benannte Gleichung aufgestellt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cassandros 18.11.2011, 19:16
139. Logikfalle

Zitat von Schlurps
Das ist doch totaler Blödsinn, wie so vieles, was Hawking erzählt. Wer sagt dann, das unsere Kindeskinder diese Möglichkeit überhaupt nutzen? Vllt ist ihnen ja bewusst, das man mit der Kausalität nicht rumspielt. Wer sagt, dass unsere Kindeskinder unbedingt öffentlichkeitswirksam Kontakt aufnehmen müssen? Wer sagt, dass sie überhaupt in unsere Zeit reisen wollen? Vllt. ist das 21. Jahrhundert und die Leute die die leben für sie so interessant wie es für uns wäre, mit einem Neanderthaler zu reden?
Und wieso können erst unsere Enkel zu uns zurückreisen und wir nicht zu unseren Opis?
;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 14 von 50