11. Spieltag Wenn Torhüter Fliegen fangen

Für zwei Trainer sieht es nach diesem Spieltag ganz düster aus. Schalkes Fußballlehrer Ralf Rangnick unterlag beim Hamburger SV. Sein Kollege Giovanni Trapattoni holte mit dem VfB Stuttgart gegen Hertha zwar einen Punkt, hätte aber mit seinem Stammtorhüter sicher mehr Erfolg gehabt.
1 / 9

Hingabe: Fast leidenschaftlich pflückt Frankfurts Torhüter Oka Nikolov (r.) den Ball herunter. Bremens Patrick Owomoyela (l.) hat sich offensichtlich damit abgefunden, dass er an diese Flanke nicht mehr herankommt.

Foto: AP
2 / 9

Irrläufer: Nürnbergs Torhüter Raphael Schäfer (r. gegen den Mainzer Michael Thurk) war beim 3:1 der Gastgeber viel weniger engagiert, als in dieser Szene. Der 40-Meter-Heber von Antonia da Silva segelte ungehindert über den Nürnberger Schlussmann hinweg ins Tor.

Foto: REUTERS
3 / 9

Blonder Engel: Am 9. Spieltag wurde Marco Engelhardt (M.) nach seiner Auswechslung im Spiel gegen Dortmund von den eigenen Fans beschimpft, gegen Leverkusen erzielte der Kapitän der Lauterer das 1:0. Kein Wunder, dass er danach einiges aus sich raus lassen musste.

Foto: DDP
4 / 9

Beinhart: Hamburgs Stefan Beinlich (r.) stoppt einen Dribbling-Versuch des Schalkers Rafinha auf rustikale Art und Weise.

Foto: DPA
5 / 9

Doppelkopf: Duisburgs Markus Kurth (r.) und der Wolfsburger Facundo Quiroga kämpfen um das Spielgerät. Am Ende gelang es den Duisburgern, den Ball einmal über die Linie der Gäste zu befördern.

Foto: DPA
6 / 9

Lapsus: Diesen Tag hätte Stuttgarts Ersatztorhüter Dirk Heinen besser dort verbracht, wo die an Fieber erkrankte Nummer eins, Timo Hildebrand, war: im Bett. Beim ersten Gegentreffer gegen Hertha rutschte dem Keeper ein Schüsschen von Ellery Cairo durch die Hände, auch beim zweiten Gegentor von Nando Rafael sah Heinen nicht besonders gut aus.

Foto: AP
7 / 9

Tuchfühlung: Während Dortmunds Markus Brenska (l.o.) im Luftkampf mit Gladbachs Milan Fukal seinen Kopf einsetzt, prüft Christian Wörns die Trikotqualität des Tschechen.

Foto: AP
8 / 9

Rustikal: Bayerns Lucio (o. gegen Kölns Mokhtari) räumte gegen Köln vorne und hinten ab und krönte seine Leistung mit dem Tor zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Foto: REUTERS
9 / 9

Schulterblick: Ein echter Hingucker sind die technischen Kabinettstückchen des Bielefelders Zuma (v.). Kein Wunder, dass der Hannoveraner Sören Halfar in dieser Situation etwas genauer hinsieht.

Foto: AP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.