3-D-Grafik Das rekonstruierte Doggerland

Vor 8000 Jahren streiften unsere Vorfahren zwischen England und Dänemark durch die fruchtbaren Flusswiesen von Doggerland. Archäologen haben die in der Nordsee versunkene Landschaft jetzt als 3-D-Modell rekonstruiert - mithilfe einer Game-Software für Egoshooter.
1 / 6

Doggerland: Aus den Daten einer Ölfirma haben Archäologen die Landschaft von Doggerland rekonstruiert, die vor Tausenden Jahren in der Nordsee versank.

Foto: Eugene Ch'ng, University of Wolverhampton
2 / 6

Lage eines Dorfes am Meeresboden: Mehr als 20.000 Quadratkilometer haben die Ölsucher abgescannt und die Daten den Archäologen zur Verfügung gestellt.

Foto: University of Wolverhampton / Eugene Ch'ng
3 / 6

Leben in Doggerland: Einst schlichen Wolf und Hyäne durch dichtes Farn-, Hasel- und Sanddorngestrüpp, stapften Bären und Elche durch Weidehaine und Birkenwäldchen. Aber auch der Mensch war hier zu Hause.

Foto: Eugene Ch'ng, University of Wolverhampton
4 / 6

Rekonstruktion der Landschaft: Die Art der Vegetation hat entscheidenden Einfluss auf das Aussehen der Region. Dieses Szenario zeigt die Entwicklung der mesolithischen Landschaft.

Foto: University of Wolverhampton / Eugene Ch'ng
5 / 6

Das Ende naht: Immer höher stieg das Wasser ...

Foto: Eugene Ch'ng, University of Wolverhampton
6 / 6

... bis schließlich der Lebensraum vollständig verschwand - zumindest für Landbewohner.

Foto: Eugene Ch'ng, University of Wolverhampton
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.