70 Jahre SPIEGEL: Die Gründerjahre - wie alles begann 03.01.2017
 Post für den Chef: 103 Tage blieb Augstein in Haft. Als seine Entlassung...
DER SPIEGEL

Post für den Chef: 103 Tage blieb Augstein in Haft. Als seine Entlassung bekannt wurde, suchten die Sekretärinnen Eike Laakmann (links) und ihre Kollegin Sabine Schappien die schönsten Glückwünsche aus und schmückten damit im Februar 1963 Augsteins Büro. Die SPIEGEL-Chefredaktion hatten Hunderte Telegramm, Briefe und Päckchen erreicht.