Ägypten Aufstand gegen Mubarak

Ägypten erhebt sich gegen den Diktator: Zehntausende demonstrieren im ganzen Land gegen Mubarak, die Polizei antwortet mit Tränengas und Schüssen.
1 / 31

Nacht-Ansprache des Dauerpräsidenten: Husni Mubarak hat die Macht der Straße unterschätzt. Mit dem Rauswurf seines Kabinetts versucht der Präsident, der seit 1981 autoritär regiert, seine eigene Haut zu retten.

Foto: REUTERS/ Egyptian state TV
2 / 31

Der Protest gegen das weithin verhasste Regime von Husni Mubarak war massiv und gewalttätig: Ein Demonstrant in der Nacht zum Samstag vor einem Panzerwagen der Armee

Foto: GORAN TOMASEVIC/ REUTERS
3 / 31

Sie geben nicht auf: Einwohner Kairos demonstrieren mit einer Nationalflagge gegen Mubarak.

Foto: Khaled El Fiqi/ dpa
4 / 31

Vor dem Gebäude des staatlichen Fernsehens: Demonstranten zeigen das Siegeszeichen vor einem gepanzerten Armeefahrzeug.

Foto: Mohamed Omar/ dpa
5 / 31

Nächtlicher Protest, nächtliche Verwüstung: Ein brennendes Auto in Kairo

Foto: Khaled El Fiqi/ dpa
6 / 31

Unbehagliches Gefühl: Ein Polizist erstarrt beim Kuss eines Demonstranten.

Foto: AMR ABDALLAH DALSH/ Reuters
7 / 31

Keine Angst vor der Ausgangssperre: Sicherheitskräfte können nur mühsam den Sturm von Demonstranten auf das Gebäude des staatlichen Fernsehsenders verhindern.

Foto: KHALED DESOUKI/ AFP
8 / 31

Ausgebrannt: Ein Einsatzwagen der Polizei in Kairo

Foto: MOHAMMED ABED/ AFP
9 / 31

Militär in Kairo: Am Freitagabend fahren schwerbewaffnete Soldaten durch die ägyptische Hauptstadt.

Foto: KHALED DESOUKI/ AFP
10 / 31

Besetzt von Panzern, gesäumt von Protestierenden: Der Tahrir-Platz im Zentrum von Kairo am Abend

Foto: Peter Macdiarmid/ Getty Images
11 / 31

Großeinsatz der Polizei auf Kairos zentralem Tahrir-Platz: Ein brennendes Auto hüllt den Platz in Rauch.

Foto: Peter Macdiarmid/ Getty Images
12 / 31

Früher am Tag hatten zahlreiche Demonstranten auf den Tahrir-Platz gedrängt.

Foto: Peter Macdiarmid/ Getty Images
13 / 31

Die Demonstranten ließen sich nicht einschüchtern: Viele Protestierende versammelten sich am Freitagabend auf dem zentralen Platz der ägyptischen Hauptstadt.

Foto: Peter Macdiarmid/ Getty Images
14 / 31

Auch Polizisten in Zivil sind im Einsatz: Einer versucht, den Fotografen zu attackieren, andere schlagen einen Demonstranten zusammen.

Foto: GORAN TOMASEVIC/ REUTERS
15 / 31

Blutende Wunde: Ein verletzter Demonstrant lässt sich von anderen Protestierenden helfen.

Foto: GORAN TOMASEVIC/ REUTERS
16 / 31

Ägypten erhebt sich gegen Präsident Husni Mubarak - die Demonstranten stellen sich am Freitag wie hier in Kairo gepanzerten Polizeiwagen entgegen, trotzen Tränengasgranaten und Gummigeschossen.

Foto: MOHAMMED ABED/ AFP
17 / 31

Brennende Barrikaden: Ein Demonstrant in Kairo schaut grimmig in Richtung der Sicherheitskräfte, die gegen die Protestierenden vorgehen.

Foto: REUTERS
18 / 31

Nach dem Freitagsgebet stehen Demonstranten den bewaffneten Sicherheitskräften gegenüber.

Foto: MOHAMMED ABED/ AFP
19 / 31

Die Polizei setzt Wasserwerfer ein, um den Protest gegen die Machtelite um Präsident Mubarak zu stoppen.

Foto: MOHAMMED ABED/ AFP
20 / 31

Trotz des massiven Wasserwerfereinsatzes geben sie sich siegessicher.

Foto: Peter Macdiarmid/ Getty Images
21 / 31

Mit Gasmasken ausgerüstet stellen sich die Polizisten in der ägyptischen Hauptstadt gegen die Demonstranten.

Foto: MOHAMMED ABED/ AFP
22 / 31

Auch Friedensnobelpreisträger Mohamed ElBaradei nimmt an den Kundgebungen teil. Später wird er von einem Wasserwerfer unter Beschuss genommen und unter Hausarrest gestellt.

Foto: MOHAMMED ABED/ AFP
23 / 31

Immer wieder gehen die Polizisten in Kairo gegen die Protestierenden vor, doch ohne Erfolg.

Foto: MOHAMMED ABED/ AFP
24 / 31

In der Nähe einer Moschee knien diese Menschen unmittelbar vor einem Polizeiaufgebot zum Gebet nieder.

Foto: Peter Macdiarmid/ Getty Images
25 / 31

Tränengas gegen die Mubarak-Gegner: Die Polizei geht mit harter Hand gegen die Demonstranten vor.

Foto: Peter Macdiarmid/ Getty Images
26 / 31

Vom Tränengaseinsatz benommen, kauern diese Demonstranten auf dem Boden.

Foto: MOHAMMED ABED/ AFP
27 / 31

So weit ist es noch nicht: "Ägypten ist frei", heißt es bereits auf diesem Spruchband eines Demonstranten in Tunesien.

Foto: ZOHRA BENSEMRA/ REUTERS
28 / 31

Proteste auch in Alexandria: In der Hafenstadt zerstörten Demonstranten bereits vor wenigen Tagen Konterfeis von Präsident Mubarak.

Foto: AFP
29 / 31

Bewusstlos: Ein Demonstrant liegt in Kairo hilflos auf dem Boden. Ein Protestierender hält dem Mann eine Zwiebel unter die Nase, um ihn zum Aufstehen zu bewegen.

Foto: Peter Macdiarmid/ Getty Images
30 / 31

Sie stehen sich direkt gegenüber: Demonstranten und Polizisten beim Massenprotest in Kairo.

Foto: Peter Macdiarmid/ Getty Images
31 / 31

Bereit zum Widerstand: Ein Demonstrant vor brennenden Barrikaden - mit Mundschutz gegen Rauch- und Tränengasschwaden.

Foto: GORAN TOMASEVIC/ REUTERS