Doppelagent Heinz Felfe: Moskaus Maulwurf beim BND 24.09.2019
 Mausgrauer Meisterspion: Der gelernte Feinmechaniker Heinz Felfe (Foto aus den...
DPA/ ullstein bild

Mausgrauer Meisterspion: Der gelernte Feinmechaniker Heinz Felfe (Foto aus den Fünfzigerjahren), der als KGB-Maulwurf ausgerechnet zum Leiter des Referats Gegenspionage Sowjetunion aufstieg, war ein unauffälliger Beamtentyp, pedantisch und gegenüber Vorgesetzten unterwürfig. Er war, wie sein Biograf Bodo Hechelhammer schreibt, "ein Karrierist" und "bestrebt, rasch die Karriereleiter zu erklimmen". Felfes Ernennung zum Beamten auf Lebenszeit und seine Beförderung zum Oberregierungsrat standen gerade an, die Urkunde war bereits ausgestellt, als er enttarnt wurde.