Deutsche Olympia-Bewerbungen: Berlin, München, Leipzig 16.03.2015
 Schon 1916 sollten in Berlin Olympische Sommerspiele stattfinden. Wegen des...
imago

Schon 1916 sollten in Berlin Olympische Sommerspiele stattfinden. Wegen des Ersten Weltkriegs fielen sie jedoch aus. 20 Jahre später folgten die Propaganda-Spiele von Berlin. Vor 100.000 Zuschauern eröffnete Reichskanzler Adolf Hitler am 1. August 1936 die Spiele im Olympiastadion. Das nationalsozialistische Regime nutzte die sportliche Bühne als gigantische Plattform für seine Propaganda.