Alltag in Misurata: Rebellenstadt kämpft ums Überleben 18.04.2011
 Ärzte in der umkämpften Rebellenhochburg Misurata schildern grausame Szenen....
AFP

Ärzte in der umkämpften Rebellenhochburg Misurata schildern grausame Szenen. Demnach wurden dort mehr als tausend Menschen getötet - die meisten davon Zivilisten. Viele Opfer wurden durch Streubomben so schwer verwundet, dass ihnen Arme oder Beine amputiert werden mussten.