Pfeil nach rechts

"Angry Birds" Vom Mobile-Game zur Medienmarke

Vor drei Jahren arbeiteten beim finnischen Entwickler Rovio gerade mal zwölf Leute. Dann gelang mit dem iOS-Gelegenheitsspielchen "Angry Birds" der große Wurf. Heute ist das Studio ein ansehnliches Medienunternehmen - und die Spielfiguren sind fast so was wie Volkshelden.
1 / 10
Stefan Freundorfer
2 / 10
Rovio
3 / 10
Rovio
4 / 10
Stefan Freundorfer
5 / 10
Stefan Freundorfer
6 / 10
Stefan Freundorfer
7 / 10
Stefan Freundorfer
8 / 10
Stefan Freundorfer
9 / 10
Stefan Freundorfer
10 / 10
Stefan Freundorfer