Apple-Software Probleme bei gesicherten Verbindungen

Ob Online-Banking oder Facebook-Login, nichts ist sicher: Ein schwerer Fehler gefährdet Nutzer von iPhones, iPads und Mac-Rechnern. Verschlüsselte Web-Verbindungen lassen sich abfangen und manipulieren.
1 / 4

Doppelter Befehl: Diese Sprungmarke sorgt dafür, dass Apple-Geräte nicht prüfen, ob eine gesicherte Verbindung auch wirklich mit der richtigen Gegenseite aufgebaut wird.

Foto: SPIEGEL ONLINE
2 / 4

Update für iPhones und iPads: Am Freitag hat Apple für iOS ein Sicherheitsupdate bereitgestellt. Nutzer sollten es umgehend aufspielen.

Foto: SPIEGEL ONLINE
3 / 4

Neue iOS-Version: Hinweis auf Probleme bei SSL/TLS, dem Web-Standard für gesicherte Verbindungen. Sie kommen beim Onlinebanking und der Übermittlung von sensiblen Informationen wie Passwörtern zum Einsatz.

Foto: SPIEGEL ONLINE
4 / 4

Apple-Sicherheitswarnung: Mac-Nutzer, die von der Lücke offenbar auch betroffen sind, wurden von Apple zunächst noch vertröstet.

Foto: SPIEGEL ONLINE
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.