Attentat auf Wolfgang Schäuble: Der blutige Wahlkampf 12.10.2009
 Wolfgang Schäuble: Der Bundesinnenminister begibt sich am 22. November 1990 in...
DPA

Wolfgang Schäuble: Der Bundesinnenminister begibt sich am 22. November 1990 in der Rehabilitationsklinik Langensteinbach bei Karlsruhe zu seiner ersten Pressekonferenz nach dem Attentat. Knapp sechs Wochen zuvor, am 12. Oktober, war er während einer CDU-Wahlkampfveranstaltung in seinem Wahlkreis in Oppenau/Mittelbaden von einem geistig verwirrten Mann durch zwei Schüsse aus einem Revolver schwer verletzt worden.