Ausgegraben Die toten Kelten aus der Kirschbaumhöhle

In einer bayrischen Höhle haben Forscher mindestens sieben Tote aus der Eisenzeit entdeckt - dabei legten die frühen Kelten ihre Verstorbenen normalerweise nicht in Erdspalten ab. Jetzt sollen modernste Methoden helfen, das Geheimnis der Toten zu klären.
1 / 8
Foto: Universität Bamberg
2 / 8
Foto: Universität Bamberg
3 / 8
Foto: Universität Bamberg
4 / 8
Foto: Universität Bamberg
5 / 8
Foto: Universität Bamberg
6 / 8
Foto: Universität Bamberg
7 / 8
Foto: Universität Bamberg
8 / 8
Foto: Universität Bamberg