Australische Studenten ziehen blank Aussie-hen!

Küken, Pferde - und nackte Hintern: Tiermedizin-Studenten der Uni Sydney wollen Bauern finanziell unterstützen, die unter der Dürre in Australien leiden. Mit einem Aktkalender.
1 / 7

Nackedei für einen guten Zweck: 65 Tiermedizin-Studentinnen und -Studenten der Universität Sydney produzierten den "After Hours Calendar 2016". Mit den Erlösen des Aktkalenders wollen sie Bauern, Familien und Gemeinschaften helfen, die von der Dürre in Australien betroffen sind.

Foto: Nicola Bodle
2 / 7

Mit auf den Bildern - strategisch gut platziert - sind Küken ...

Foto: Nicola Bodle
3 / 7

... Pferde ...

Foto: Nicola Bodle
4 / 7

... Gatter ...

Foto: Nicola Bodle
5 / 7

... und auch: Männer. "Es macht Spaß, mit so etwas Geld zu sammeln - auch wenn Dürre eine sehr ernste Angelegenheit ist", sagte Organisator Matt Clifton.

Foto: Nicola Bodle
6 / 7

Woohaaaa: Der Aktkalender der angehenden Veterinäre aus Sydney hat eine lange Tradition.

Foto: Nicola Bodle
7 / 7

Student im Schafspelz. Oder so. "Wir arbeiten seit Jahren mit den Tieren, das ist eine ganz normale Handhabungstechnik für Schafe", sagte eine Absolventin im vergangenen Jahr in einem SPIEGEL-ONLINE-Interview über die Fotos des Aktkalenders. 

Foto: Nicola Bodle
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.