In Kooperation mit

Job & Karriere

Brainteaser-Quiz Haben Sie das Zeug zum Consultant?

Wer sich um einen Job als Unternehmensberater bewirbt, muss im Vorstellungsgespräch mit kniffligen Fragen rechnen, auf die es scheinbar keine Lösung gibt. Nur wer kreativ, logisch und "um die Ecke" denkt, kann die Interviewer beeindrucken. Wie sieht's mit Ihnen aus? Machen Sie den Test!
1 / 20

Wie schwer ist Manhattan?
Wenn man etwas wiegen soll, legt man es auf eine Waage, klar. Bei Denkmälern, Häusern oder Städten kann man nur schätzen. Aber wie? Die Lösung gibt's auf der nächsten Seite. Wenn Sie sich als Unternehmensberater bewerben wollen, sollten Sie aber erst knobeln, bevor Sie klicken - viele Consultants stellen im Vorstellungsgespräch nämlich gern sogenannte Brainteaser. mehr... 

Die Aufgaben und Lösungen sind dem Buch "Brainteaser im Bewerbungsgespräch" entnommen.

Foto: Mark Lennihan/ AP
2 / 20

Antwort zur Manhattan-Frage: Länge x Breite x Tiefe x 2,7 Tonnen
Bei dieser Frage ist ein kreativer Lösungsansatz wichtiger als ein möglichst genaues Ergebnis. Überlegen Sie sich zunächst, welche Faktoren berücksichtigt werden müssen. Sie denken bestimmt an Menschen, an Gebäude und Verkehrsmittel. Der schwerwiegendste Faktor ist jedoch ein anderer: Das Gewicht des Untergrundes.
Vielleicht waren Sie schon einmal dort und wissen, dass Manhattan von Norden nach Süden aus rund 200 Streets besteht. Angenommen, zwischen jeder Street befindet sich ein Häuserblock, der etwa 75 Meter lang ist, so erhält man für die Länge von Manhattan einen Wert von 15 Kilometern. Von Osten nach Westen teilt sich Manhattan in zwölf Avenues auf, zwischen denen sich jeweils 330 Meter lange Häuser befinden. Manhattan ist also vier Kilometer breit. Multipliziert man die Länge mit der Breite, ergibt sich für die Grundfläche von Manhattan ein Wert von 60 km². Im zweiten Schritt müssen Sie noch die Tiefe berücksichtigen. Sie könnten zum Beispiel annehmen, dass Manhattan genau einen Kilometer tief ist (das ist eine willkürliche Annahme). Das Volumen Manhattans beliefe sich nach dieser Schätzung auf 60 km³. Manhattan besteht aus Granit, deshalb multipliziert man das Gewicht von 1 m³ Granit (rund 2,7 Tonnen) mit dem errechneten Volumen. Zu diesem Ergebnis müssen Sie noch das Gewicht der Menschen, der Bebauung und der Verkehrsmittel hinzufügen, dann wissen Sie, wie schwer Manhattan ist.

In dieser Aufgabe sind so viele Unsicherheitsfaktoren enthalten, dass Sie mit Ihren Schätzungen mit Sicherheit ziemlich danebenliegen werden. Das macht aber nichts: Was zählt, ist Ihr Lösungsansatz.

Quelle: squeaker.net

Foto: Mark Lennihan/ AP
3 / 20

Können Sie gegen den Chef gewinnen?
Der Personalchef bietet Ihnen folgendes Spiel an: "Wir addieren ausgehend von der Zahl zehn immer abwechselnd eine Zahl zwischen eins und zehn auf die neue Summe. Wer am Ende auf genau 100 addiert, hat gewonnen. Ich fange an: 10 + 2 = 12. Das ist mein erster Zug. Jetzt sind Sie dran." Können Sie das Spiel gewinnen?

Foto: Corbis
4 / 20

Antwort: Nein
Sie gewinnen das Spiel, wenn vor Ihrem letzten Zug mindestens die Zahl 90 erreicht ist. Wenn vor Ihrem letzten Zug dagegen die Zahl 89 steht, dann verlieren Sie das Spiel, da Sie mindestens eins und höchstens zehn hinzu addieren dürfen. Egal, was für Zahlen Sie addieren, Ihr Gegenspieler wird im Gegenzug immer so setzen, dass die Summe aus Ihrer und seiner Zahl nach jeder Runde gleich elf ist. Addieren Sie zum Beispiel bei Ihrem ersten Zug 12 + 5 = 17, dann addiert Ihr Gegner 6 hinzu, so dass nach der ersten Runde 23 herauskommt. Nehmen Sie dagegen zum Beispiel nur eine 1, dann nimmt er eine 10 und es bleibt in der Summe wieder 23 stehen. Nach der nächsten Runde bleibt, egal was Sie machen, die 34 stehen, dann die 45... Mit dieser Strategie schafft es Ihr Gegner, dass Sie vor Ihrem letzten Zug immer 89 stehen haben. Sie verlieren das Spiel also immer.

Quelle: squeaker.net

Foto: Corbis
5 / 20

Welcher Angestellte betrügt?
Goldschmied Gustav hat zehn Angestellte. Er hat insgesamt ein Kilogramm Gold und gibt davon jedem Angestellten 100 Gramm. Jeder Angestellte soll aus dem Gold zehn Ringe fertigen. Einer der Angestellten betrügt, indem er pro Ring genau ein Gramm Gold unterschlägt. Wie kann Gustav mit einer digitalen Präzisionswaage und nur einmaligem Wiegen herausfinden, welcher seiner Angestellten ihn betrügt?

Foto: ? Leonhard Foeger / Reuters/ REUTERS
6 / 20

Das verlorene Gold
Geben Sie den Angestellten Nummern von 1 bis 10. Lassen Sie sich von den Angestellten jeweils die Anzahl an Ringen geben, die ihrer Nummer entspricht. Vom Angestellten Nr. 1 verlangen Sie einen Ring, vom Angestellten Nr. 2 zwei Ringe und so weiter, bis Sie bei dem Angestellten Nr. 10 angekommen sind, der Ihnen zehn Ringe gibt. Die 55 Ringe (1 + 2 + 3 + 4 + 5 + 6 + 7 + 8 + 9 + 10 = 55) legen Sie auf die Waage. Würde keiner der Angestellten betrügen, würden die 55 Ringe genau 550 Gramm wiegen. Bei einem Betrug wird das Gewicht kleiner sein als 550 Gramm. Die bis zu 550 fehlende Grammzahl entspricht genau der Nummer des Angestellten, der Sie betrogen hat.
Deutlich wird die Lösung, wenn man eine Variante durchspielt: Angenommen, Sie wiegen die 55 Ringe und erhalten das Gewicht von 546 Gramm. Substrahieren Sie 546 Gramm von 550 Gramm, das Ergebnis sind vier Gramm. Also hat der Angestellte Nr. 4 bei der Herstellung der Ringe das Gold unterschlagen. Das Schema funktioniert aber nur, weil vorgegeben ist, dass der Betrüger bei jedem Ring genau ein Gramm Gold unterschlägt.

Quelle: squeaker.net

Foto: ? Leonhard Foeger / Reuters/ REUTERS
7 / 20

In welchem Takt fahren die Züge?
Sie fahren mit dem Fahrrad am Bahndamm entlang. Auf der Bahnstrecke verkehrt ein Linienzug, der regelmäßig zwischen zwei Städten pendelt. Alle 30 Minuten überholt Sie ein Zug von hinten, alle 20 Minuten kommt Ihnen ein Zug entgegen. In welchem Takt fahren die Züge?

Quelle: squeaker.net

Foto: Jens Büttner/ picture-alliance/ dpa/dpaweb
8 / 20

Antwort: Im 24-Minuten-Takt.
Was passiert, wenn ein Radfahrer eine Stunde lang am Bahndamm entlang fährt? Er wird von zwei Zügen überholt. Wenn er anschließend mit der gleichen Geschwindigkeit direkt wieder eine Stunde lang zum Ausgangspunkt zurückfährt, kommen ihm drei Züge entgegen. Insgesamt verkehren also in eine Richtung in zwei Stunden fünf Züge. Das entspricht einem Takt von 24 Minuten. Sie können diesen Brainteaser auch lösen, indem Sie ein Gleichungssystem aufstellen.

Foto: Jens Büttner/ picture-alliance/ dpa/dpaweb
9 / 20

Wie viele Eier legt das Huhn?
Eineinhalb Hühner legen an eineinhalb Tagen eineinhalb Eier. Wie viele Eier legt ein Huhn an einem Tag?

Foto: Tierschutzreporter/ picture-alliance/ dpa
10 / 20

Antwort: Ein Zweidrittel-Ei
Ein Ei, möchte man als Antwort rufen. Doch das stimmt nicht. Sie müssen einen Dreisatz rechnen: Wenn eineinhalb Hühner an eineinhalb Tagen eineinhalb Eier legen, dann legt ein Huhn an eineinhalb Tagen ein Ei. Das wiederum bedeutet, dass ein Huhn an einem Tag 2/3 Eier legt. Wie das geht, ist eine andere Frage, die Sie im Vorstellungsgespräch aber bestimmt nicht beantwortet müssen.

Quelle: squeaker.net

Foto: Tierschutzreporter/ picture-alliance/ dpa
11 / 20

Wer ist der Täter?
Drei Verdächtige werden eines Einbruchs beschuldigt: Der Verdächtige Alfons behauptet, dass Benno den Einbruch verübt hat. Benno sagt aus, dass Charly der Täter ist. Charly beschuldigt Benno, dass dieser lügt. Der Kommissar weiß, dass nur der Einbrecher lügt und dass die Aussagen der anderen Verdächtigen auf jeden Fall der Wahrheit entsprechen. Wer ist der Täter?

Foto: DPA
12 / 20

Antwort: Benno war's
Sie wissen, dass nur der Täter lügt und dass die anderen beiden die Wahrheit sagen. Überlegen Sie sich, wann die getroffenen Aussagen diese Bedingungen erfüllen.
Wenn es Alfons (A) war, dann lügt A. Die Aussage von Benno (B) wäre dann aber auch falsch. A kann also nicht der Täter sein. Wenn B der Täter ist, dann lügt er. Die Aussagen von A und Charly (C) stimmen in diesem Fall: C behauptet wahrheitsgemäß, dass B lügt, und A beschuldigt B sowieso. Wäre C der Täter gewesen, würde er lügen, aber auch A würde dann nicht die Wahrheit sagen.

Quelle: squeaker.net

Foto: DPA
13 / 20

Kann man aus neun Kugeln mit zweimaligem Wiegen die schwerste bestimmen?
Auf einem Tisch liegen neun Kugeln. Eine ist schwerer als die anderen acht. Der Gewichtsunterschied ist jedoch so gering, dass er nur mit Hilfe der Waage erkannt werden kann. Ist es möglich, mit zweimaligem Wiegen die schwere Kugel zu finden? Wenn ja, wie muss man vorgehen?

Foto: DPA
14 / 20

Antwort: Ja.
Eine Apothekerwaage wiegt immer einen Gegenstand im Verhältnis zu einem anderen. Im ersten Wiegevorgang legen Sie jeweils drei Kugeln in die beiden Waagschalen. Die restlichen drei Kugeln werden nicht gewogen. Nehmen wir an, die Waage ist bei diesem ersten Wiegen ausgeglichen, dann wissen Sie, dass die schwere Kugel nicht unter den sechs gewogenen Kugeln ist. Legen Sie nun in beide Waagschalen eine der in Frage kommenden Kugeln. Die dritte Kugel wird nicht gewogen. Ist die Waage wieder ausgeglichen, so ist die letzte nicht gewogene Kugel die schwere.
Die Lösung gilt genauso, wenn sich im ersten Wiegevorgang die Waage auf der einen Seite nach unten neigt. Unter den drei Kugeln, die sich in dieser Waagschale befinden, ist die schwere Kugel zu finden. Der zweite Schritt ist identisch: Sie wiegen zwei Kugeln und lassen die dritte draußen.

Quelle: squeaker.net

Foto: DPA
15 / 20

Kann man mit zwei brennenden Seilen die Zeit messen?
Theo hat zwei Seile, die jeweils in einer Stunde ganz abbrennen. Die Geschwindigkeit, mit der die Seile abbrennen, ist nicht konstant. Beispielsweise können nach drei Minuten bereits 80 Prozent des einen Seils abgebrannt sein, während das andere Seil in derselben Zeit nur zu 20 Prozent abgebrannt ist. Wie kann Theo mit den beiden Seilen genau 45 Minuten abmessen?

Foto: Patrick Seeger/ picture alliance / dpa
16 / 20

Ja, und zwar so:
Theo zündet beide Seile gleichzeitig an. Das erste Seil an beiden Enden, das zweite nur von einer Seite. Ist das erste Seil vollständig abgebrannt, ist eine halbe Stunde vergangen. Zu diesem Zeitpunkt zündet er das zweite Seil auch an der Seite an, an der es noch nicht brannte. Die restliche halbe Stunde, die das zweite Seil noch brennen würde, wird dadurch halbiert. Die verbleibende Brenndauer des zweiten Seils beträgt daher genau noch 15 Minuten. Dabei ist es egal, ob nach einer halben Stunde erst 20 oder vielleicht schon 80 Prozent des Seils abgebrannt sind. Insgesamt sind nach dem kompletten Verbrennen des zweiten Seils genau 45 Minuten vergangen.

Quelle: squeaker.net

Foto: Patrick Seeger/ picture alliance / dpa
17 / 20

Wie viel wiegt die Gurke?
Stefan Menden, Brainteaser-Buchautor, wurde in einem Vorstellungsgespräch bei einer Unternehmensberatung folgende Frage gestellt: Sie haben eine Gurke, die 1200 Gramm wiegt. Ihr Wassergehalt beträgt 99 Prozent. Wie viel wiegt die Gurke, wenn der Wassergehalt auf 98 Prozent sinkt?

Foto: Patrick Seeger/ picture-alliance/ dpa
18 / 20

600 Gramm.
Die Gurke wiegt 1200 Gramm, ihr Festgehalt beträgt ein Prozent, also zwölf Gramm. Wenn der Wassergehalt der Gurke sinkt, dann steigt zwar der Festgehalt in Prozent, absolut betrachtet bleibt er aber bei zwölf Gramm. Wenn der Wassergehalt auf 98 Prozent sinkt, bedeutet dies, dass diese zwölf Gramm Festgehalt jetzt zwei Prozent des Gewichts ausmachen. Die gesamte Gurke wiegt also nur noch 600 Gramm.

Foto: Patrick Seeger/ picture-alliance/ dpa
19 / 20

Christoph Nünke: Beim Vorstellungsgespräch wurde er einst kalt erwischt, mit der Frage, warum ein voll beladener Güterzug erst ein Stück rückwärts rollen muss, bevor er losfährt. Inzwischen führt er selbst Vorstellungsgespräche. Und hat an Brainteasern Gefallen gefunden.

20 / 20

Supermann für drei, vier, fünf Jahre: Consultants schmeißen Leute raus, interessieren sich nur für ihre Karriere und streichen obszöne Gehälter ein - soweit die Klischees. Trotzdem, für viele ist Berater ein Traumjob, ein Selbsterfahrungstrip im Turbotempo. Danach wissen sie, was sie wirklich wollen. mehr... 

Foto: Corbis
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.