Beitrittsbeschluss der Volkskammer: Die Nacht, als die DDR unterging 20.08.2010
 30. Volkskammersitzung: Ohne Vorankündigung hatte Ministerpräsident Lothar de...
AP

30. Volkskammersitzung: Ohne Vorankündigung hatte Ministerpräsident Lothar de Maizière, links, für den Abend des 22. August 1990 eine Sondersitzung der Volkskammer beantragt, in der ein Termin für die deutsche Einheit beschlossen werden sollte. Maizières Antrag wurde angenommen und die Sitzung für 21 Uhr anberaumt. Das Bild zeigt Maizière mit Peter-Michael Diestel, Minister für innere Angelegenheiten der DDR, und Volkskammerpräsidentin Sabine Bergmann-Pohl.