Berlins Unterwelt "Feindwärts" oder "Freundwärts"?

Nächster Halt: nicht mehr da. Um Flüchtlinge aufzuhalten, vermauerte die DDR 1961 in Ost-Berlin etliche U-Bahn-Zugänge und schuf Geisterbahnhöfe. Der Fotograf Robert Conrad ist 1989 heimlich zu den verbotenen Gleisen hinabgestiegen. Auf einestages zeigt er seine Bilder aus der Unterwelt.
1 / 30
Robert Conrad/Lumabytes
2 / 30
Robert Conrad/Lumabytes
3 / 30
Robert Conrad/Lumabytes
4 / 30
Robert Conrad/Lumabytes
5 / 30
Robert Conrad/Lumabytes
6 / 30
Robert Conrad/Lumabytes
7 / 30
Robert Conrad/Lumabytes
8 / 30
Robert Conrad/Lumabytes
9 / 30
Robert Conrad/Lumabytes
10 / 30
Robert Conrad/Lumabytes
11 / 30
Robert Conrad/Lumabytes
12 / 30
Robert Conrad/Lumabytes
13 / 30
Robert Conrad/Lumabytes
14 / 30
Robert Conrad/Lumabytes
15 / 30
Robert Conrad/Lumabytes
16 / 30
Robert Conrad/Lumabytes
17 / 30
Robert Conrad/Lumabytes
18 / 30
Robert Conrad/Lumabytes
19 / 30
Robert Conrad/Lumabytes
20 / 30
Robert Conrad/Lumabytes
21 / 30
Robert Conrad/Lumabytes
22 / 30
Robert Conrad/Lumabytes
23 / 30
Robert Conrad/Lumabytes
24 / 30
Robert Conrad/Lumabytes
25 / 30
Robert Conrad/Lumabytes
26 / 30
Robert Conrad/Lumabytes
27 / 30
Robert Conrad/Lumabytes
28 / 30
Robert Conrad/Lumabytes
29 / 30
Robert Conrad/Lumabytes
30 / 30
Robert Conrad/Lumabytes