BMW Guggenheim Lab Urbanes Weben

Und darüber wurde so erbittert gestritten? In Berlin hat am Freitag das BMW Guggenheim Lab eröffnet - und widerlegt sowohl seine Befürworter als auch seine Gegner durch erschreckende Harmlosigkeit. Wo über Gentrifizierung debattiert werden soll, wird bislang nur genäht und gewebt.
1 / 8

Nähen für den Stadtfrieden: Am Freitagnachmittag hat in Berlin-Prenzlauer Berg das BMW Guggenheim Lab mit zahlreichen DIY-Angeboten eröffnet.

Foto: Sebastian Kahnert/ dpa
2 / 8

Zu dem Lab gehört eine Dach- und Beleuchtungsinstallation des Bow-Wow-Ateliers.

Foto: 2012 Solomon R. Guggenheim Foundation/ Christian Richters
3 / 8

Darunter sollen Vorträge und Filmvorführungen stattfinden.

Foto: 2012 Solomon R. Guggenheim Foundation/ Christian Richters
4 / 8

Unter Anleitung der Guggenheim-Kuratorin Maria Nicanor haben die vier "Lab Team"-Leiter (von links) Carlo Ratti, Corinne Rose, José Gómez-Márquez und Rachel Smith das Programm des Berliner Labs zusammengestellt.

Foto: 2011 Solomon R. Guggenheim Foundation/ Maria Nicanor
5 / 8

Über hundert Veranstaltungen - alle kostenlos - sind für die kommenden sechs Wochen auf dem Gelände des Pfefferbergs geplant.

Foto: AFP
6 / 8

Zumindest bei der Eröffnung mangelt es nicht an prominenten Gästen: Der Leiter der Solomon R. Guggenheim Stiftung Richard Armstrong (rechts) begrüßt den US-Botschafter Philip Murphy im Lab.

Foto: THOMAS PETER/ Reuters
7 / 8

Was der sich wohl zu den Bastelecken des "Marathon of Making", so der offizielle Titel des Programms am Freitag, denkt?

Foto: DPA
8 / 8

Eine Hand voll von Demonstranten protestierte am Nachmittag unter genauester Beobachtung von Medien und Polizei gegen das Lab. Insgesamt blieb es am Eröffnungstag aber ruhig.

Foto: THOMAS PETER/ Reuters