Bundesliga: Die größten Abstiegsdramen 11.05.2018
 Glück gehabt: Dem FC Schalke gelang der Klassenerhalt in der Saison 1964/1965...
imago

Glück gehabt: Dem FC Schalke gelang der Klassenerhalt in der Saison 1964/1965 auf sehr kuriose Weise. Das Team stand am Ende der Spielzeit auf dem letzten Tabellenplatz. Am letzten Spieltag verlor der Klub 1:2 beim MSV Duisburg, die Schalker Profis Karl-Heinz Bechmann (2.v.l.), Hans Nowak (2.v.r.) und Manfred Kreuz (r.) verließen das Feld mit gesenkten Köpfen. Dank des Lizenzentzugs für Hertha BSC und der Aufstockung auf 18 Mannschaften durfte Schalke jedoch weiter in der Bundesliga spielen. Glück auf, S04!