Citroën C3 Picasso Der Van für Einsteiger

In Zeiten wie diesen laufen vor allem Autos, die entweder billig sind oder ordentlich was her machen. Doch es muss zwischen Ramsch und Glamour noch einen dritten Weg geben, hofft Citroën und empfiehlt dafür den neuen C3 Picasso. Der ist günstig, schick und praktisch.
1 / 6

Citroën C3 Picasso: Unübersehbares Logo, extrovertierte Scheinwerfer und dicke Planken - der Minivan der französischen Marke gibt sich optisch extravagant.

2 / 6

Gute Größe: 4,08 Meter ist das Auto lang, das aufgrund seiner Form reichlich Platz für Passagiere und Gepäck bietet und auch einigermaßen variabel ist, was die Innenraumaufteilung betrifft.

3 / 6

Hübsches Ambiente: Oft hört ja bei Autos mit tollem Außendesign im Innenraum ganz plötzlich der Chic auf. Anders beim neuen Citroën C3 Picasso, der auch drinnen hübsche Formen und Materialien bietet.

4 / 6

Platz da: Der Kofferraum schluckt, je nach Stellung der Rücksitzlehnen, zwischen 385 und 1509 Liter Gepäckvolumen.

5 / 6

Eigenwilliger Abschluss: Am Heck wird aus dem sonst recht ansehnlichen Citroën C3 Picasso ein ziemlich pummeliger Geselle. Aber auch hier gilt, dass der Wagen auffällt.

6 / 6

Auf einen Blick: Das verspielte, zentrale Display zeigt alle wichtigen Fahrdaten an, etwa die Geschwindigkeit, die Drehzahl, den Tankfüllstand und die gefahrenen Kilometer.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.