Copa Libertadores: Straßenschlacht statt Fußballfest 25.11.2018
 Zunächst plante der zuständige südamerikanische Fußballverband Conmebol, die...
AP

Zunächst plante der zuständige südamerikanische Fußballverband Conmebol, die Partie nur um ein paar Stunden zu verschieben und noch am Abend anzupfeifen. Schließlich wurde entschieden, das Spiel auf Sonntag zu verlegen. Die Nacht in Buenos Aires dürfte unruhig und gefährlich werden. Die Polizei wird es schwer haben, die rivalisierenden Gruppen voneinander zu trennen.