CSU Mails, Macht, Misstrauen

Spitzelaffären sollte man schnell ersticken - das weiß man in der CSU seit Stoibers Ende. Also hat Bayerns Ministerpräsident Seehofer seinen Büroleiter sofort gefeuert, weil der E-Mails an die Parteizentrale geknackt hat. Über die Motive herrscht Rätselraten.
1 / 6
Foto: Christof Stache/ APN
2 / 6
Foto: Frank Mächler/ dpa
3 / 6
Foto: Andreas Gebert/ dpa
4 / 6
Foto: MORRIS MAC MATZEN/ REUTERS
5 / 6
Foto: A3609 Daniel Karmann/ dpa
6 / 6
Foto: DDP