Bizarres Delfin-Experiment Sex, Drogen und Meeressäuger

Sex, Drogen und Meeressäuger: Tag und Nacht lebte Margaret Lovatt 1964 mit dem Großen Tümmler Peter zusammen, um ihm Englisch beizubringen. Der hatte neben dem Pauken nur das Eine im Sinn - und sie ließ ihn gewähren. Das Projekt fand ein bizarres Ende, als LSD ins Spiel kam.
1 / 2

Schmutzige Fantasie: 1978 stieß das US-amerikanische Pornomagazin "Hustler" auf die Geschichte von Margaret und Peter - und erging sich natürlich in einer überaus speziellen erotischen Fantasie. Ganz so skandalös, wie die Illustration des Artikels suggerierte, war das, was zwischen dem Delfin und seiner Trainerin stattgefunden hatte, dann doch nicht gewesen.

2 / 2

Fast 50 Jahre Schweigen: Erst nach Jahrzehnten war Margaret Howe Lovatt bereit, ihr Schweigen über ihre Zeit im "Dolphin House" und Peter zu brechen. In der Dokumentation "The Girl Who Talked to Dolphins" erzählt sie von ihren Erlebnissen.

Foto: BBC/Matt Pinder
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.